FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - GEWINNE ERWARTET - Der Dax knüpft am Montag wohl an seinen starken Wochenausklang an. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Xetra-Start 0,7 Prozent höher auf 13 178 Punkte. Dank starker Kursgewinne am Freitag hatte es der Dax auf Wochensicht noch leicht ins Plus geschafft. Er steuert nach seinem jüngsten Tief seit Juli nun wieder auf die 50-Tage-Linie bei 13 187 Punkten und die 21-Tage-Line bei knapp 13 200 Punkten zu. Der marktbreite S&P 500 schaffte es am Freitag sogar klar darüber. Die Anleger seien wieder risikobereiter, trotz restriktiver Zinssignale der US-Notenbank, hieß es bei der Credit Suisse. Die Marktstrategen von JPMorgan sehen weiter Potenzial für Aktien und halten lediglich defensive Namen für "extrem teuer". Die Gewinnschätzungen für die Unternehmen hielten sich weitaus besser als es das Wirtschaftsumfeld erwarten lasse, so der Experte Mislav Matejka.

USA: - GEWINNE - Am US-Aktienmarkt haben die Optimisten das Zepter fest in der Hand behalten. Die wichtigsten Indizes blieben am Freitag auf Erholungskurs und schlossen teils deutlich im Plus. Die in den letzten Wochen noch dominanten Inflations- und Rezessionsängste haben zuletzt etwas nachgelassen, sodass Händlern zufolge nun Schnäppchenjäger auf den Plan getreten sind und die vermeintlich günstigen Kurse zum Einstieg genutzt haben. Zu der insgesamt guten Stimmung an den globalen Aktienmärkten zum Wochenschluss trug bei, dass sich die Teuerung in China im August überraschend abgeschwächt hat. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 1,19 Prozent auf 32 151,71 Punkte. Damit ergibt sich nach drei Verlustwochen ein Wochengewinn von 2,66 Prozent. Für den marktbreiten S&P 500 ging es am Freitag um 1,53 Prozent auf 4067,36 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 zog um 2,17 Prozent auf 12 588,29 Zähler an.

ASIEN: - GEWINNE - Mit Rückenwind von der Wall Street hat der japanische Aktienmarkt am Montag zugelegt. In Tokio stieg der japanische Leitindex Nikkei 225 kurz vor dem Handelsende um gut ein Prozent. Kursgewinne gab es auch in Australien und Indien. In China, Hongkong und Südkorea wurde wegen Börsenfeiertagen nicht gehandelt.

DAX 13088,21 +1,43%

XDAX 13126,52 +2,10%

EuroSTOXX 50 3570,04 +1,64%

Stoxx50 3539,61 +1,43%

DJIA 32151,71 +1,19%

S&P 500 4067,36 +1,53%

NASDAQ 100 12588,29 +2,17%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 143,16 -0,26%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0082 +0,36%

USD/Yen 143,22 +0,39%

Euro/Yen 144,39 +0,79%

ROHÖL:

Brent 91,49 -1,35 USD

WTI 85,39 -1,40 USD

/mis