FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - HÖHER ERWARTET - Am deutschen Aktienmarkt dürfte es am Freitag nach dem Vortagsplus zunächst weiter nach oben gehen. Der Broker IG taxierte den Dax knapp eineinhalb Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 345 Punkte und damit 1,37 Prozent über dem Vortagsniveau. Damit deutet sich auch auf Wochensicht ein leichtes Plus an. Der Markt ist nach Einschätzung von Experten weiter hin- und hergerissen zwischen wieder gestiegenen Corona-Sorgen und Konjunkturdaten, die zumindest auf eine moderate Erholung der Wirtschaft hindeuten.

USA: - WIRTSCHAFTSDATEN STÜTZEN - Die Anleger an der New Yorker Wall Street haben am Donnerstag die Sorgen vor einer zweiten Corona-Welle verdrängt. Vor allem in der letzten Handelsstunde stiegen die wichtigsten Börsen-Indizes kräftig. Besser als befürchtet ausgefallene Wirtschaftsdaten stützten. Nach einem Vortagesverlust von 2,7 Prozent und weiteren Abschlägen zum Handelsstart an diesem Donnerstag legte der Dow Jones Industrial schließlich um 1,18 Prozent auf 25 745,60 Punkte zu. Damit schloss das bekannteste US-Börsenbarometer knapp unter seinem kurz zuvor erreichten Tageshoch. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 1,10 Prozent auf 3083,76 Punkte, und auch der Nasdaq 100 fand den Weg zurück ins Plus: Er rückte um 0,99 Prozent auf 10 101,83 Punkte vor und näherte sich damit wieder seinem erst am Dienstag erreichten Rekordhoch.

ASIEN: - GEMISCHT - Die Märkte in Asien geben kein einheitliches Bild ab. Japans Nikkei 225 liegt 1,27 Prozent höher, während Hongkongs Hang Seng 0,52 Prozent verliert. In China ist am Freitag wegen eines Feiertags kein Handel.

DAX 0,69% 12.177,87

XDAX 1,42% 12.338,14

EuroSTOXX 50 0,71% 3.218,91

Stoxx50 0,78% 2.997,36

DJIA 1,18% 25.745,60

S&P 500 1,10% 3.083,76

NASDAQ 100 0,99% 10.101,83

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future -0,01% 170,27

DEVISEN:

Euro/USD 0,04% 1,1222

USD/Yen -0,10% 107,08

Euro/Yen -0,07% 120,17

ROHÖL:

Brent 41,64 +0,59 USD

WTI 39,21 +0,49 USD