FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - ETWAS SCHWÄCHER ERWARTET - Nach dem wechselhaften Wochenauftakt dürfte der Dax am Mittwoch leichter starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent tiefer auf 13 850 Punkte. Am Montag war der Dax zeitweise bis auf 13 599 Punkte abgerutscht, hatte sich am Dienstag aber kräftig erholt. Er pendelt damit um seine 21-Tage-Linie. Experten gehen davon aus, dass die US-Notenbank am Abend ihren lockeren Geldkurs bestätigt. Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners sagte mit Blick auf den "Fed-Tag": "Nach dem relativ starken Anstieg der Zinsen für US-Staatsanleihen wird heute sicherlich jedes Wort von Fed-Präsident Jerome Powell auf die Goldwaage gelegt." Er werde wohl alles daran setzen, den zuletzt recht nervösen Anleihemarkt zu beruhigen, so Altmann. Im Dax sieht der Börsianer zwischen 13 500 und 14 000 Punkten "die aktuelle Heimat". "Um aus dieser Range auszubrechen, braucht es deutlich mehr Investoren, die sich stärker auf der einen oder anderen Seite positionieren. Im Moment lautet das Motto der Stunde Abwarten."

USA: - TRÄGE - Der US-Aktienmarkt hat am Dienstag weiter vor sich hin gedümpelt. Es kam letztlich keine große Freude auf, denn bei den jüngsten Quartalszahlen hielt sich Positives und Negatives in etwa die Waage. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging am Ende 0,07 Prozent tiefer bei 30 937,04 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P 500 fiel am Dienstag um 0,15 Prozent auf 3849,62 Punkte, nachdem er im frühen Handel bei knapp 3871 Punkten einen Höchststand erreicht hatte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,05 Prozent auf 13 490,19 Punkte nach oben.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die Börse in Tokio hat sich am Mittwoch moderat erholt. Der Leitindex Nikkei 225 schloss 0,3 Prozent höher. Der chinesische CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Schanghai und Shenzhen fiel hingegen zuletzt leicht, während der Hang Seng in der Sonderverwaltungszone Hongkong nahezu auf der Stelle trat.

DAX 13870,99 1,66%

XDAX 13899,35 1,24%

EuroSTOXX 50 3592,83 1,12%

Stoxx50 3192,54 0,68%

DJIA 30937,04 -0,07%

S&P 500 3849,62 -0,15%

NASDAQ 100 13490,19 0,05%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 177,54 +0,02%

DEVISEN:

Euro/USD 1,2160 -0,06%

USD/Yen 103,68 0,08%

Euro/Yen 126,09 0,03%

ROHÖL:

Brent 56,23 +0,32 USD

WTI 52,96 +0,35 USD

/mis