FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - FEST - Wie so oft in jüngster Zeitt dürften die Anleger am deutschen Aktienmarkt auch am Donnerstag das zuletzt etwas gesunkene Kursniveau als Einstiegschance begreifen. Der Broker IG taxierte den Dax knapp zwei Stunden vor dem Start mit plus 0,43 Prozent auf 15 262 Punkte. Nachdem der deutsche Leitindex - belastet von Virussorgen und Gewinnmitnahmen - von seinem Rekordhoch am Montagfrüh bei knapp über 15 500 Zählern bis zur Wochenmitte auf unter 15 100 Punkte abgerutscht war, hatte er sich anschließend wieder gefangen und am Vortag bereits wieder höher geschlossen. Stützend wirkt nun auch die Kursentwicklung in New York, wo die großen Indizes am Vortag ihre Gewinne im späten Handel merklich ausgebaut hatten.

USA: - KURSGEWINNE - Nach den jüngsten Gewinnmitnahmen sind die Kurse an den wichtigsten US-Aktienbörsen zur Wochenmitte wieder gestiegen. Der Dow Jones Industrial beendete den Handel am Mittwoch knapp unter seinem Tageshoch wieder über 34 000 Punkten. Die anfängliche Vorsicht der Anleger wich zusehends. "Die Börsen scheinen einen Boden bilden zu wollen", formulierte es Axi-Marktstratege Stephen Innes. Letztlich ging das Wall-Street-Barometer Dow 0,93 Prozent höher auf 34 137,31 Punkte aus dem Tag.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND KURSGEWINNE - Die Börsen Asiens haben am Donnerstag mit dem Rückenwind von den US-Börsen überwiegend fest tendiert. Der japanische Leitindex Nikkei 225 legte zuletzt um rund zwei Prozent zu. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, büßte hingegen 0,12 Prozent ein, während der Hongkonger Hang Seng 0,46 Prozent gewann.

DAX 15195,97 0,44%

XDAX 15248,23 0,60%

EuroSTOXX 50 3976,41 0,91%

Stoxx50 3386,11 1,06%

DJIA 34137,31 0,93%

S&P 500 4173,42 0,93%

NASDAQ 100 13935,15 0,91%°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 171,18 0,11%°

DEVISEN:

Euro/USD 1,2031 -0,03%

USD/Yen 107,9675 -0,09%

Euro/Yen 129,9005 -0,16%°

ROHÖL:

Brent 65,09 -0,23 USD

WTI 61,15 -0,20 USD°

/jha/