FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - ERHOLUNG ABGEBROCHEN - Nach der zwischenzeitlichen Erholung in dieser Woche dürfte der Dax am Freitag wieder etwas tiefer in den Handel starten. Der Broker IG taxierte den Leitindex zwei Stunden vor der Xetra-Eröffnung mit minus 0,4 Prozent auf 15 259 Punkte. Die Vorgaben sind teils negativ: In den USA hatten Pläne des US-Präsidenten Joe Biden für eine höhere Besteuerung vermögender Amerikaner belastet, in Asien hatten die wichtigsten Börsen am Morgen keine einheitliche Richtung gezeigt

USA: - STEUERPLÄNE BELASTEN - Die New Yorker Börsen haben am Donnerstag ihre Vortagsgewinne gleich wieder revidiert. Als Grund dafür, dass die Indizes vor allem in der zweiten Tageshälfte tiefer ins Minus rutschten, galten Steuerpläne des US-Präsidenten Joe Biden. Einem Bericht zufolge will dieser Kapitalerträge künftig stärker besteuern. Der Dow Jones Industrial fiel am Ende um 0,94 Prozent auf 33 815,90 Punkte.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die Börsen Asiens haben am Freitag keine einheitliche Richtung eingeschlagen. Der japanische Leitindex Nikkei 225 büßte zuletzt 0,77 Prozent ein. Die Steuerpläne in den USA dämpften die Stimmung an den Märkten. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, legte hingegen um 0,55 Prozent zu und der Hongkonger Hang Seng gewann 0,73 Prozent.

DAX 15320,52 0,82%

XDAX 15235,78 -0,08%

EuroSTOXX 50 4014,80 0,97%

Stoxx50 3407,58 0,63%

DJIA 33815,90 -0,94%

S&P 500 4134,98 -0,92%

NASDAQ 100 13762,36 -1,24%°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 170,95 -0,08%°

DEVISEN:

Euro/USD 1,2028 0,10%

USD/Yen 107,9055 -0,05%

Euro/Yen 129,7870 0,05%°

ROHÖL:

Brent 65,77 0,37 USD

WTI 61,88 0,45 USD°

/jha/