ROUNDUP 3: Lufthansa will mehr Flüge anbieten - Staatshilfen verzögern sich

BERLIN - Die Lufthansa hat mitten in schwierigen Verhandlungen um Staatshilfen Pläne für eine Ausweitung des Flugangebots ab Juni konkretisiert. Demnach sollen ab der zweiten Junihälfte aus Frankfurt rund 20 Ziele wieder angeflogen werden - darunter Heraklion (Kreta), Rhodos, Dubrovnik, Faro, Venedig, Ibiza und Malaga, wie ein Sprecher der Lufthansa bestätigte. Zuvor hatte die "Bild am Sonntag" darüber berichtet.

VW muss Wiederaufnahme der Autoproduktion in Mexiko verschieben

MEXIKO-STADT - Volkswagen und Audi dürfen ihre Autoproduktion in Mexiko nach dem coronabedingten Stopp erst einmal nicht wie geplant wieder aufnehmen. Der Gouverneur des Bundesstaates Puebla Miguel Barbosa erließ am Freitagabend ein entsprechendes Dekret, um die Zunahme von Corona-Infektionen zu vermeiden. Darin heißt es, in Puebla herrschten keine Bedingungen für die Wiederaufnahme der Aktivitäten in der Automobilindustrie. Die mexikanische Regierung hatte die Automobilindustrie in eine Liste der wirtschaftlich essenziellen Aktivitäten aufgenommen.

ROUNDUP 4: Autovermieter Hertz meldet in Corona-Krise Insolvenz in den USA an

WASHINGTON - Die Corona-Krise und eine drückende Schuldenlast haben den US-Autovermieter Hertz in die Insolvenz gezwungen. Der Rückgang von Reisen habe zu einem "plötzlichen und dramatischen" Einbruch bei Umsätzen und Buchungen geführt, erklärte das Unternehmen am Wochenende. Während der Neuaufstellung in der Krise werde der Betrieb weitergeführt. Das internationale Geschäft des Autovermieters in Europa, Australien oder Neuseeland sei von dem Insolvenzantrag nicht betroffen - genauso wie Franchise-Partner.

Deutsche Bank bittet Manager um freiwilligen Gehaltsverzicht

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat einige ihrer Manager darum gebeten, freiwillig auf ein Monatsgehalt zu verzichten. "Das ist eine freiwillige Maßnahme im Sinne des Unternehmergeists und der Disziplin, mit denen wir unser Unternehmen leiten", teilte Konzernsprecher Jörg Eigendorf am Samstag mit. Zuvor hatte die "Financial Times" darüber berichtet.

Angeschlagen von Sieg zu Sieg: Dortmund humpelt ins Spitzenspiel

WOLFSBURG - Auf einen Dortmunder Spieler muss der FC Bayern München am Dienstagabend offenbar besonders gut aufpassen. Das ist nicht Mario Götze, der den BVB nach dieser Saison verlassen muss. Und auch nicht Mats Hummels, dessen Einsatz im Topspiel der Fußball-Bundesliga (Dienstag, 18.30 Uhr/Sky) zwar wahrscheinlich, aber noch nicht sicher ist. Es geht nach Lage der Dinge um den Portugiesen Raphaël Adelino José Guerreiro, der bei einem gerade in Dauerschleife siegenden Bayern-Herausforderer extra auffällt. Nach zwei Toren im Derby gegen Schalke 04 schoss der Außenverteidiger auch den wichtigen Führungstreffer beim 2:0 (1:0)-Sieg beim VfL Wolfsburg.

ROUNDUP: Tui will schon im Juni wieder Mallorca anfliegen

BERLIN - Der Reisekonzern Tui will bereits in wenigen Wochen wieder Reisen zu verschiedenen Zielen durchführen - unter anderem nach Mallorca. "Ab Ende Juni wollen wir pünktlich zu den Sommerferien wieder fliegen", sagte Vorstandschef Fritz Joussen der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Mallorca soll demnach schon bald angesteuert werden. "Wir wollen Mitte/Ende Juni den Flugverkehr nach Mallorca wieder aufnehmen."

DGB beharrt auf Kaufprämie für Autos

OSNABRÜCK - Um die deutsche Wirtschaft in der Corona-Krise wieder auf die Beine zu bringen, beharrt der Deutsche Gewerkschaftsbund trotz Kritik auf eine Kaufprämie für Autos. "Auch eine Kaufprämie für Fahrzeuge ist sinnvoll, wenn sie technologieoffen ist und auch für emissionsarme Verbrenner gilt", sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Zuletzt hatten die Wirtschaftsweisen die derzeit diskutierte Kaufprämie abgelehnt. Solche Projekte würden keine durchschlagende konjunkturelle Wirkung erzielen, argumentieren die Experten jüngst in einem Beitrag für die "Süddeutsche Zeitung".

ROUNDUP: Flixbus fährt von Donnerstag an wieder

BERLIN - Reisende und Pendler in Deutschland können wieder Fernbus fahren. Nach zwei Monaten Corona-Pause kündigte Flixbus einen Neustart für Donnerstag nächster Woche (28. Mai) an. Die grünen Busse steuern zunächst knapp 50 Halte an, wie der deutsche Marktführer am Freitag ankündigte. Vor der Krise waren es zehn Mal so viele gewesen. Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus standen die Busse seit dem 18. März still. Konkurrenten wie Blablabus und Pinkbus haben noch nicht angekündigt, ob und wann sie den Betrieb wieder aufnehmen.

Tele2: Erstes öffentliches 5G-Netz in Schweden in Gang gesetzt

STOCKHOLM - In Schweden ist laut dem Telekommunikationskonzern Tele2 das erste öffentliche 5G-Netz des Landes in Gang gesetzt worden. Das Unternehmen habe am Sonntag das erste öffentliche Netzwerk der fünften Mobilfunkgeneration aktiviert, wie Tele2 am Sonntag mitteilte. Kunden in Stockholm sollten bereits am selben Tag mit 5G-Geschwindigkeit surfen können, in Göteborg und Malmö soll das bis zum 24. Juni ermöglicht werden. Nach und nach soll das Netz dann über den Rest des Landes ausgebaut werden. Den meisten Smartphones fehlt es heute allerdings noch an 5G-Kapazität.

Frist verlängert: Saisonarbeitskräfte dürfen bis Mitte Juni einreisen

BERLIN - Ausländische Saisonarbeitskräfte für die Landwirtschaft dürfen noch länger nach Deutschland einreisen als bislang geplant. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) habe sich mit Innenminister Horst Seehofer (CSU) "auf die Fortführung der bestehenden Regelung für die Einreise ausländischer Saisonarbeitskräfte bis zum 15. Juni geeinigt", teilte das Landwirtschaftsministerium in Berlin am Sonntag mit. Das Konzept wäre Ende Mai ausgelaufen.

Weitere Meldungen

-Städte- und Gemeindebund: Rad kann Busse und Bahnen nicht ersetzen

-AKW Grohnde nach Wartung wieder am Netz

-In Frankreich soll Fußballsaison im August wieder starten

-China beschränkt internationale Flüge noch bis Oktober

-Grünen-Chef Habeck verteidigt Forderung nach höheren Fleischpreisen

-TV-Quoten: 5,21 Millionen sehen 'Schwartz & Schwartz'

-Trumps Berater: USA planen Reisebeschränkungen für Brasilien

-ROUNDUP/Abschied des WM-Helden: Mario Götze verlässt Dortmund im Sommer

-SPD-Fraktionschef: Werkverträge nicht nur in Fleischbranche verbieten

-Betriebsrat sieht 'auch VW-intern' Fehler bei rassistischem Werbespot

-Reisebranche fühlt sich im Stich gelassen

-Umfrage: Verbraucher greifen seltener zu Fleisch

-Bundesliga bei Sky: Erneut über drei Millionen Zuschauer am Samstag

-Sylt von Montag an mit Sylt-Fähre wieder über Dänemark zu erreichen

-Hotels dürfen ab Montag in mehreren Bundesländern wieder öffnen

-Grütters: ARD-Kulturangebot kommt als Signal zum richtigen Zeitpunkt

-Mehr als 500 Menschen demonstrieren gegen Suedlink-Trasse

-Gastro in der Schweiz: Nur 40 Prozent Umsatz seit Wiedereröffnung

-ROUNDUP/Vergleichsportal: Strom in neuen Länder billiger als im Westen

-Premier-League-Chef zuversichtlich für Neustart im Juni

-ROUNDUP/Berliner Tegel-Projekt: 'Wir scharren mit den Hufen'

-Studie zu Paketlieferungen per Tram: teuer aber besser für die Umwelt

-FDP warnt bei Kohleausstieg vor Eingriff in Eigentum

-Türkei erwartet Aufhebung der Reisewarnung für deutsche Touristen°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he