ROUNDUP: Siemens Gamesa kappt Umsatzprognose wegen Projektverschiebungen

ZAMUDIO - Der Windanlagenbauer Siemens Gamesa hat im zweiten Quartal eine bessere operative Entwicklung verzeichnet. Wegen der Verzögerung bei Projekten sowie der Verschiebung von Aufträgen kappte der zu Siemens Energy gehörende Konzern jedoch das obere Ende seiner Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 (per 30. September). Die Verschiebungen hingen auch mit der anhaltenden Corona-Pandemie in wichtigen Märkten wie Indien oder Brasilien zusammen, teilte das Unternehmen am Freitag in Zamudio mit.

Buffett steigert Gewinn kräftig und hortet 145 Milliarden Dollar

OMAHA/LOS ANGELES - Der US-Staranleger Warren Buffett hat mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway zu Jahresbeginn deutlich besser verdient. Im ersten Quartal nahm der Betriebsgewinn auf 7,0 Milliarden Dollar (5,8 Mrd Euro) zu, wie das Konglomerat am Samstag in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska mitteilte. Das entspricht einem Anstieg von knapp 20 Prozent gegenüber dem Ergebnis im Vorjahreszeitraum, das stark unter der Corona-Pandemie litt.

Bafin: Deutsche Bank muss noch mehr gegen Geldwäsche unternehmen

BONN/FRANKFURT - Die Deutsche Bank muss nach Ansicht der Finanzaufsicht Bafin mehr Maßnahmen im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ergreifen. Dafür habe die Bafin das Mandat des 2018 eingesetzten Sonderbeauftragten für das größte deutsche Geldinstitut ergänzt, teilte die Behörde am Freitag mit. Die Bank müsse "weitere angemessene interne Sicherungsmaßnahmen (...) ergreifen und Sorgfaltspflichten" einhalten, heißt es in der Mitteilung der Aufsichtsbehörde. Betroffen seien etwa das Korrespondenzgeschäft und die Transaktionsüberwachung. "Der Sonderbeauftragte soll über den Umsetzungsfortschritt berichten und diesen bewerten." Der Sonderaufpasser war im September 2018 eingesetzt worden.

VW-Markenchef: Halbleiter-Mangel bleibt 'Top-Thema'

WOLFSBURG - Die Engpässe in der Versorgung wichtiger Elektronik-Teile könnten die Autoindustrie nach Einschätzung von VW -Markenchef Ralf Brandstätter länger beschäftigen. "Ich denke, dass die Situation durchaus noch angespannt bleiben wird", sagte er der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX und der Deutschen-Presse-Agentur. Während der Hochphase der Corona-Krise in der Autobranche im vorigen Jahr hatten Hersteller von Halbleitern ihre Lieferungen auf andere Industrien verlagert. Zuletzt gab es nun auch noch Probleme bei Chip-Produzenten selbst.

S&P: Nestle kann Bountiful-Kauf unter aktuellem Rating verkraften

ZÜRICH - Der schweizerische Nahrungsmittel-Konzern Nestlé kann die Übernahme des in den USA ansässigen Vitaminherstellers Bountiful gemäß Einschätzung der Rating-Agentur Standard & Poors (S&P) ohne Ratingänderung verkraften. Die Akquisition für einen Kaufpreis von 5,75 Milliarden US-Dollar dürfte in Kombination mit dem im letzten Jahr gestarteten Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 20 Milliarden Franken den Verschuldungsgrad in den kommenden zwei Jahren zwar auf über 2,0x, aber weniger als 2,5x ansteigen lassen, heißt es in einer Einschätzung der Agentur vom Freitagabend. Nestlé schöpfe damit den Spielraum unter dem aktuellen "AA-"-Rating aus.

Burger King baut wegen Corona Drive-in aus

MÜNCHEN/HANNOVER - Die Schnellrestaurantkette Burger King will nach den Erfahrungen in der Corona-Krise das Drive-in-Geschäft mit dem Verkauf von Essen am Autoschalter ausbauen. Und neue Filialen will Burger King bevorzugt in Stadtrandlagen planen, die mit dem Auto gut erreichbar sind, wie Deutschlandchef Cornelius Everke ankündigt. "Der Anteil der Gäste, die unsere Drive-in-Fenster nutzen, war vor der Krise bei etwa einem Drittel", sagte der Manager, der die seit einigen Jahren in Hannover ansässige deutsche Landesgesellschaft des US-Unternehmens seit einem Jahr leitet.

Novartis erreicht mit Augenmittel Beovu in Phase-III-Studie gesteckte Ziele

BASEL - Novartis hat mit seinem Augenmittel Beovu mit den Phase-III-Studien KESTREL und KITE die primären Endpunkte erreicht. Dabei wurde die Wirksamkeit und Sicherheit von Beovu 6mg (Brolucizumab) bei der Behandlung von Patienten mit diabetischem Makulaödem (DME) evaluiert.

ROUNDUP: Kehl glaubt an Verbleib von Haaland und Terzic beim BVB

DORTMUND - Sebastian Kehl glaubt trotz der jüngsten Äußerungen von Berater Mino Raiola an einen Verbleib von Erling Haaland in Dortmund. "Ich gehe davon aus, dass Erling Haaland in der neuen Saison bei Borussia Dortmund spielt", sagte der Lizenzspielerchef des Fußball-Bundesligisten am Sonntag im Sport1-"Doppelpass". Der langjährige BVB-Kapitän sieht keinen Grund, an der bisherigen Absprache zu zweifeln: "Erling ist total bei der Sache. Ich erlebe ihn jeden Tag und kann sagen, dass er sich komplett mit dem Verein identifiziert."

Streiks bei Amazon - Arbeitgeberseite erwartet keine Auswirkungen

BERLIN - Die Gewerkschaft Verdi hat die Amazon -Beschäftigten in sieben deutschen Versandzentren zum Streik aufgerufen. Die Mitarbeiter sollen in der Nacht von Sonntag auf Montag in Leipzig (Sachsen), Rheinberg und Werne (Nordrhein-Westfalen), Koblenz (Rheinland-Pfalz), Graben (Bayern) und an zwei Standorten in Bad Hersfeld (Hessen) die Arbeit niederlegen.

Tourismusbeauftragter glaubt an Sommerurlaub innerhalb Europas

BERLIN - Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, ist guter Dinge, dass die Deutschen im Sommer innerhalb Europas Urlaub machen können. "Ich bin recht optimistisch, dass der Sommerurlaub in Deutschland und Europa mit entsprechenden Vorkehrungen gut möglich sein wird", sagte der CDU-Politiker dem "Tagesspiegel am Sonntag". Er sehe bereits im Testen eine große Chance, setze aber vor allem Hoffnungen in einen europaweiten digitalen Corona-Impfpass.

Weitere Meldungen

-VW-Markenchef: Corona wird Arbeitswelt weiter prägen

-Personalmangel im Handwerk: 54 000 Gesellinnen und Gesellen fehlen

-Gericht: Restaurants in Belgien rechtswidrig geschlossen

-ROUNDUP/Lebensmittelangaben und Reisen: Ländervorstöße zum Verbraucherschutz

-Intendant Krupp hört 2022 bei Hessischem Rundfunk auf

-Minister: Vorauszahlungen bei Reisen schrittweise verringern

-Krankenhausgesellschaft: spüren erste, leichte Entlastung

-Morey-Schock trübt Finalfreude des BVB - Druckabfall bei RB Leipzig

-Bolivien setzt auf verstärkte Förderung von Lithium

-Angst vor Corona: Post stellt in Duisburger Sackgasse nicht direkt zu

-Studie: Langsam wieder mehr Rabatte für Neuwagen

-Sputnik V wartet in der Slowakei weiter auf Zulassung

-Neuer SR-Intendant: Junge erreichen wir auf externen Plattformen

-Einreise in Dänemark nun mit vollem Covid-Impfschutz erlaubt

-Verdi-Chef: Handelskonzerne behandeln Beschäftigte ohne Respekt

-BVB-Profi Morey vor Operation: 'Werde hart arbeiten'

-Präsident des Umweltbundesamtes: Kohleausstieg vorziehen

-ROUNDUP: Koalition streitet über bessere Bezahlung für Pflegekräfte

-Durst unterschätzt: In britischen Pubs wird das Bier knapp

-Bahn nimmt gesperrte rechtsrheinische Strecke wieder in Betrieb

-ROUNDUP: Fichtenholz spaltet Bayern und Bund°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he