ROUNDUP 2: BMW verdient trotz Chipmangel spürbar mehr - Autopreise vorteilhaft

MÜNCHEN - Der Autobauer BMW hat im vergangenen Quartal trotz der Engpässe bei Elektronikchips deutlich mehr Gewinn eingefahren. Zwar rechnet der Konzern damit, dass ihn die schwierige Situation bei den Halbleitern über dieses Jahr hinaus beschäftigen wird - derzeit können die Münchener aber die negativen Auswirkungen auf Produktion und Absatz dank guter Neu- und Gebrauchtwagenpreise mehr als wettmachen. Analysten hatten bereits einen Gewinnanstieg in den Monaten Juli bis September auf dem Zettel, aber nicht in der nun erreichten Größenordnung.

ROUNDUP: Teamviewer bleibt gerade so in den schwarzen Zahlen - Aktie legt zu

GÖPPINGEN - Der Softwareanbieter Teamviewer hat sich nach einem schwachen operativen Geschäft im dritten Quartal gerade so in der Gewinnzone gehalten. Unter dem Strich stand ein Überschuss von 3,7 Millionen Euro nach knapp 32 Millionen Euro vor einem Jahr, wie das MDax-Unternehmen am Mittwoch bei der Vorlage der detaillierten Quartalszahlen in Göppingen mitteilte. Die bereits seit Anfang Oktober bekannten Kennziffern für das Wachstum und operativen Gewinn bestätigte das Unternehmen ebenso wie die gesenkte Prognose.

ROUNDUP 2: Lufthansa fliegt im Sommer kleinen Gewinn ein - Aktie legt zu

FRANKFURT - Die Lufthansa hat im Sommer den ersten operativen Gewinn seit Beginn der Corona-Krise erzielt. Der Erfolg im dritten Quartal stimmt den Vorstand um Lufthansa-Chef Carsten Spohr jetzt auch für das Gesamtjahr optimistischer. Er traut dem vom Staat geretteten Konzern nun zu, den operativen Verlust im Vergleich zu 2020 mindestens zu halbieren, wie die Lufthansa am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

ROUNDUP: Telefonica Deutschland hebt Ergebnisprognose zum zweiten Mal an

MÜNCHEN - Nach Zuwächsen im abgelaufenen Quartal hat sich der Telekommunikationsanbieter Telefonica Deutschland ein noch höheres Ergebnisziel für das laufende Jahr gesetzt. Dabei profitierte der im MDax notierte Konzern von Kundenwachstum und der Wiedereröffnung seiner Shops. Mit Blick auf die veranschlagten Investitionen dieses Jahr will Konzernchef Markus Haas unterdessen bei der genannten Summe von bis zu 1,3 Milliarden Euro bleiben. Im frühen Handel nahmen Anleger die Nachrichten gut auf. Die Aktie stieg um rund 1,2 Prozent.

ROUNDUP: Auto-Neuzulassungen um 35 Prozent abgesackt

FLENSBURG - Auf die deutschen Straßen kommen immer weniger Neuwagen. Angesichts von Chipmangel und Produktionskürzungen in den Werken ging die Zahl der Neuzulassungen im Oktober weiter zurück. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt am Mittwoch in Flensburg mitteilte, wurden 179 683 Pkw zugelassen. Das waren knapp 35 Prozent weniger als im Oktober 2020.

ROUNDUP: T-Mobile hebt Jahresziele trotz Gewinneinbruchs weiter an

BELLEVUE - Die Telekom-Tochter T-Mobile US erhöht trotz eines rückläufigen Quartalsgewinns ihre Jahresziele. Damit wird der Vorstand um Konzernchef Mike Sievert zum dritten Mal in diesem Jahr optimistischer. Im abgelaufenen Jahresviertel fielen die Ergebnisse aber im Vergleich mit Analystenschätzungen durchwachsen aus. Konzernchef Sievert zeigte sich dennoch zufrieden und sprach von "unglaublichen" Ergebnissen.

ROUNDUP: Höhere Kosten drücken Zalando-Ergebnis - 'Neues Normal' beginnt

BERLIN - Der Modehändler Zalando hat im dritten Quartal beim Ergebnis deutlich Federn lassen müssen. Dabei belasteten vor allem höhere Kosten, unter anderem beim Marketing. Zudem beginnen sich die Wachstumsraten zu normalisieren, nachdem der Einzelhandel seine Geschäfte wieder geöffnet hat. Zalando hatte in den vergangenen Quartalen stark von der Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens profitiert.

ROUNDUP: Nordex-Konkurrent Vestas kappt erneut Margenprognose - Kurs bricht ein

AARHUS - Der dänische Windkraftanlagen-Bauer Vestas hat wegen steigender Rohstoffkosten und Problemen in der Lieferkette seine Gewinnprognose weiter gesenkt. So rechnet der Nordex- und Siemens-Gamesa-Konkurrent bei der Marge gemessen an dem um Sondereffekte bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) jetzt nur noch mit einem Wert von rund vier Prozent. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch bei der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal mit. Der Aktienkurs brach in der Folge bis zu 15 Prozent ein und zog dabei auch andere Windkraft-Werte mit abwärts.

ROUNDUP: Gewinnsprung und Rekorddividende sogen bei Klöckner für Kursschub

DUISBURG - Der Stahlhändler Klöckner & Co profitiert weiter von hohen Preisen und hat im dritten Quartal einen Gewinnsprung verzeichnet. Nachdem das Unternehmen bereits Ende September die Prognose für 2021 angehoben hatte, kündigte das Management um Konzernchef Guido Kerkhoff als Bonbon für die Aktionäre am Mittwoch die Zahlung einer Rekorddividende an.

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Verbindungstechnik-Spezialist Norma verdient weniger - Aktie gibt nach

-Netflix macht erste Spiele für Abonnenten verfügbar

-Amgen erhöht Ausblick nach überraschend hohem Quartalsgewinn

-IG BCE formuliert Bedingungen für vorgezogenen Kohleausstieg 2030

-ROUNDUP: Facebook gibt Gesichtserkennungs-Funktion auf

-Verleger: Regierung muss Gedrucktes wie Digitales im Blick haben

-Bericht: Abellio will verlustreiche NRW-Strecken aufgeben

-Intesa Sanpaolo erwartet 2021 noch mehr Gewinn

-Flugbetrieb am insolventen Flughafen Hahn 2022 noch unsicher

-IPO: Südkoreas Zahldungsdienst Kakao Pay verdoppelt Kurs nach Börsendebüt

-ROUNDUP 2: Ein halbes Jahr Warten auf den Neuwagen - Engpässe treffen Kunden

-IATA vorsichtig optimistisch: positiver Trend im Flugverkehr

-Facebook-Whistleblowerin besorgt über Zuckerbergs 'Metaverse'-Pläne

-Weitere Verlängerung der Kurzarbeit bei Ford in Saarlouis

-KfW mit Milliardengewinn - 'außergewöhnlich' gutes Ergebnis

-Impfstoffforscher Sander: 30 Millionen Menschen brauchen Auffrischung

-Neue Regeln für mobiles Arbeiten bei Volkswagen vereinbart

-EU-Arzneimittelbehörde stoppt Prüfung von Covid-Medikament von Eli Lilly

-Novo Nordisk stockt Aktienrückkauf auf - Aktie auf Rekordhoch

-ROUNDUP/Gerüchteküche um Qiagen brodelt weiter - Fusion mit Biomerieux?

-Munich Re fordert bessere staatliche Katastrophenvorsorge

-ROUNDUP: Rational profitiert mit Auftragsboom von Erholung der Gastronomie

-BVB gegen Amsterdam in der Bringschuld: 'Mutiger Fußball spielen'

-Kabinett beschließt Rüstungsexportbericht - Rückgang hält an

-Ministerium: Versorgungslage bei Magnesium bleibt angespannt

-Auch Direktbank ING verlangt künftig Gebühren für Girocard

-Söder: Drittimpfung für alle wird nötig werden°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha