ROUNDUP: Grenke legt beim Wachstum eine Schippe drauf - Profitabilität sinkt

BADEN-BADEN - Der Leasingspezialist Grenke arbeitet sich aus dem Corona-Tief heraus. Im zweiten Quartal beschleunigte sich das Wachstum bei den Baden-Badenern weiter. Das Leasingneugeschäft kletterte in den Monaten April bis Juni im Vergleich zum noch von der Pandemie geprägten Vorjahreszeitraum um fast die Hälfte auf gut 587 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Grenke konnte damit das dritte Quartal in Folge den Zuwachs im Neugeschäft ankurbeln. Allerdings sank auch die Profitabilität weiter. An der Börse zeigten sich die Anleger jedoch erfreut.

ROUNDUP: Shop Apotheke mit deutlichem Umsatzplus - Aktie legt kräftig zu

SEVENUM - Eine starke Nachfrage nach verschreibungsfreien Medikamenten treibt den Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke kräftig an. Der Konzernumsatz habe im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um knapp 15 Prozent auf 287 Millionen Euro zugelegt, teilte Shop Apotheke am Dienstag nach vorläufigen Berechnungen im niederländischen Sevenum mit. Zum Ende des ersten Halbjahres liege die Zahl der aktiven Kunden bei 8,6 Millionen, was einem Plus von 0,3 Millionen im zweiten Quartal und 1,5 Millionen im Jahresvergleich entspreche.

ROUNDUP: Ministerium arbeitet an Lösung für Uniper

BERLIN - Der wegen sinkender Gasflüsse aus Russland in Schieflage geratene Energiekonzern Uniper kann auf staatliche Hilfe hoffen. Neben Krediten ist dabei auch ein Einstieg des Bundes nicht ausgeschlossen. Insgesamt könnte es dabei um mehrere Milliarden gehen. Nach einem Kurseinbruch der Aktie zu Beginn der Woche versucht sich das Papier am Dienstag zunächst an einer Stabilisierung, geriet im Verlauf aber erneut deutlich unter Druck.

Medizintechnikkonzern Eckert & Ziegler senkt Gewinnprognose - Kurs sackt ab

BERLIN - Der Strahlen- und Medizintechnikkonzern Eckert & Ziegler senkt seine Gewinnprognose für das laufende Jahr. Das Unternehmen begründete dies in einer Mitteilung am Dienstag mit einer sich eintrübenden Konjunktur sowie "stockenden Verhandlungen". Die Wahrscheinlichkeit, in diesem Jahr noch außerordentliche Erträge im Volumen von 14,3 Millionen Euro aus einem Verkauf oder der Neubewertung von Vermögensgegenständen erzielen zu können, lägen bei mittlerweile weniger als 50 Prozent, teilte Eckert & Ziegler in Berlin mit.

ROUNDUP: Ende des Elektrobooms? Absatzzahlen bei E-Autos im Juni gesunken

BERLIN/FLENSBURG - Jahrelang stiegen die Neuzulassungen bei Elektroautos teils im dreistelligen Prozentbereich - doch nun schwächelt der Absatz. Zwar kamen mit knapp 83 600 batterieelektrischen Autos (BEV) im ersten Halbjahr 12,5 Prozent mehr neu auf die Straße als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Dienstag mitteilte. Doch mit Blick auf den Einzelmonat Juni verzeichnete die Behörde einen Rückgang von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Kabinett beschließt Instrument zur Weitergabe von Preissprüngen am Gasmarkt

BERLIN - Die Bundesregierung hat ein neues Instrument beschlossen, damit starke Preissprünge auf dem Gasmarkt an die Kunden weitergeben werden können. Das soll aber möglichst verhindert werden. Deswegen wurden Voraussetzungen geschaffen, damit der Staat angeschlagene Energieunternehmen mit staatlichen Hilfen retten kann. Das Kabinett brachte in einem schriftlichen Umlaufverfahren entsprechende Gesetzesänderungen auf den Weg, wie das Wirtschaftsministerium am Dienstag mitteilte. Dazu gehört auch, dass der "Instrumentenkasten" für mögliche Maßnahmen zum Energiesparen erweitert wird.

Produktion auf norwegischen Öl- und Gasfeldern wegen Streiks gestoppt

OSLO - Ein Streik von Mitarbeitern auf norwegischen Öl- und Gasplattformen in der Nordsee könnte vorübergehend Folgen für die Versorgung Europas haben. Der Energiekonzern Equinor stoppte am Dienstag infolge des Ausstands die Produktion auf den Feldern Gudrun, Oseberg Sør und Oseberg Øst.

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Encavis-Chef Paskert geht - Finanzchef wird Sprecher des Vorstands

-Kreise: Unicredit erwägt Russland-Ausstieg mit Rückkehr-Klausel

-Autohersteller: Gute Lage - schlechtere Aussichten

-Rath wird neuer Cancom-Chef - Hotter geht auf eigenen Wunsch

-VW-Konzernsoftware soll 'einfach updatefähig' und bezahlbar sein

-Verdi: Flugchaos ist Folge überzogenen Wettbewerbs

-VW nach Europcar-Übernahme: 'Alle Mobilitätsdienste zentralisieren'

-Kreise: KKR-Bündnis im Bieterrennen um Funkmastsparte der Telekom vorn

-Fluggesellschaft SAS beantragt Gläubigerschutz in den USA

-EU-Parlament stimmt strengeren Regeln für Internetplattformen zu

-Commerzbank bei Verkleinerung von Filialnetz auf Zielgerade

-Curevac klagt gegen Biontech - Vorwurf der Patentrechtsverletzung

-Generalinspekteur: Abgabe von Transportpanzern derzeit nicht möglich

-Warnstreiks behindern Bahnverkehr in Frankreich am Mittwoch

-ROUNDUP: Profitable Äcker - defizitäre Schweine

-Insolvenzverwalter am Flughafen Hahn: Früher Mängel beim Brandschutz

-Fachleute: Kliniken müssen mehr ambulant behandeln

-ROUNDUP/AOK: Viele Klinikaufenthalte kurz vor dem Tod 'potenziell vermeidbar'

-Energiewirtschaft fordert Kurswechsel beim Ladenetz-Ausbau

-Hausärzte sehen weiter Schwierigkeiten bei Corona-Bürgertests

-SPD-Baupolitiker: Schnell gegen stark steigende Indexmieten angehen

-SPD-Fraktionsvize für Kündigungsstopp für Wohnungen wegen hoher Energiepreise

-Wieder längere Wartezeiten am Flughafen Düsseldorf°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha