ROUNDUP: Mehrheit des Bundes an Gasimporteur Uniper im Gespräch

BERLIN - Bei den Bemühungen um die Stabilisierung von Deutschlands wichtigstem Gasimporteur Uniper ist nach Angaben des Unternehmens ein verstärktes Engagement des Bundes im Gespräch. Aufgrund der gestiegenen Unsicherheiten prüfen die Beteiligten unter anderem "eine direkte Kapitalerhöhung, die zu einer signifikanten Mehrheitsbeteiligung des Bundes an Uniper führen würde", wie Uniper am Mittwoch bekanntgab. Es seien aber noch keine Entscheidungen über das Stabilisierungspaket vom Juli hinaus getroffen worden.

ROUNDUP/Hohe Kosten und Projektverzögerungen: Kion erwartet Verlust

FRANKFURT - Störungen in den Lieferketten und deutlich gestiegene Kosten für Material, Energie und Logistik belasten den Gabelstapler-Hersteller Kion schwer. Der MDax-Konzern rechnet im dritten Quartal wegen gestiegener Kosten im Projektgeschäft mit einem Verlust im niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich, wie er am Dienstag nach Börsenschluss überraschend in Frankfurt mitteilte. Der Aktienkurs brach am Mittwochvormittag um mehr als ein Fünftel ein.

ROUNDUP: Bund steigt bei Lufthansa aus - Aktienpaket vollständig verkauft

FRANKFURT - Der Bund hat die Beteiligung an der Lufthansa beendet. Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) habe seine zuletzt verbliebene Beteiligung von knapp zehn Prozent im Rahmen einer Blockplatzierung an internationale Investoren vollständig veräußert, teilte die Finanzagentur am Dienstag in Frankfurt mit. Die Aktien fielen am Mittwochvormittag kurz nach dem Handelsstart um rund zwei Prozent auf 6,19 Euro. Damit lag der Kurs über den 6,11 Euro, zu denen der WSF seine Papiere abgab.

ROUNDUP: Inditex übertrifft mit Umsatz- und Gewinnsprung die Erwartungen

ARTEIXO - Die Geschäfte des Moderiesen Inditex sind zuletzt weiter rund gelaufen. Im ersten Geschäftshalbjahr konnte das Unternehmen Umsatz und Gewinn deutlicher steigern als erwartet. Dazu trugen vor allem höhere Verkaufspreise bei, die über Inflationsrate lagen. Die Aktien stiegen am frühen Mittwochhandel in Madrid um bis zu 6,1 Prozent.

ROUNDUP: About You senkt wegen Kaufzurückhaltung Prognose - Aktie auf Rekordtief

HAMBURG - Der Online-Händler About You hat wegen der sinkenden Konsumlaune und der Eintrübung der Konjunktur die Prognose gesenkt. Das Umsatzwachstum dürfte bis zum Ende Februar laufenden Geschäftsjahr 2022/2023 zehn bis zwanzig Prozent auf 1,905 bis 2,078 Milliarden Euro betragen, teilte der Konzern am Dienstag nach Börsenschluss mit. Bislang hatte About You ein deutlich stärkeres Wachstum von 25 bis 35 Prozent auf 2,165 bis 2,338 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Die seit Sommer 2021 an der Börse notierte Aktie fiel auf ein Rekordtief.

ROUNDUP/Hohe Preise und Nachfrage: Sixt erhöht Jahresziele 2022 deutlich

PULLACH - Hohe Preise, boomende Nachfrage und der starke Dollar lassen die Kasse beim Autovermieter Sixt klingeln. Das Unternehmen hob am Mittwoch seine Prognose für das laufende Jahr deutlich an. Die Sixt-Aktie legte daraufhin um bis zu 5,7 Prozent zu, zuletzt betrug das Kursplus knapp vier Prozent.

ROUNDUP: Cewe vor Ende der Führungsposse - Chefin gefunden

OLDENBURG - Beim börsennotierten Fotodienstleister Cewe bahnt sich ein Ende des Machtvakuums an der Spitze der operativen Unternehmensleitung an. Spätestens zum 1. April kommenden Jahres werde Yvonne Rostock die Funktionen einer Vorstandsvorsitzenden (CEO) sowie die Gesamtverantwortung für den Vertrieb der Cewe-Gruppe übernehmen, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Dienstagabend in Oldenburg mit. Die 50-Jährige soll in diesen Funktionen die Nachfolge des unter den Eigentümern wegen seines Führungsstils und mangelnder Frauenförderung umstrittenen Christian Friege übernehmen.

ROUNDUP: Teure Energie - Chemiebranche kürzt Produktionsprognose erneut

FRANKFURT - Wegen der stark steigenden Energiepreise drosselt die deutsche Chemie- und Pharmabranche ihre Produktion immer weiter. Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) erwartet nun, dass die Herstellung in der Branche in diesem Jahr um 5,5 Prozent schrumpfen wird. Die Produktion der Chemie alleine betrachtet dürfte gar um 8,5 Prozent zurückgehen, teilte der VCI am Mittwoch in Frankfurt mit. Der Branchenumsatz könnte wegen einer Preissteigerung in Höhe von 21,5 Prozent zwar immer noch zweistellig wachsen, aber ein Grund zur Freude ist dies nicht. Denn das Umsatzplus sei ausschließlich kostengetrieben, heißt wegen hoher Kosten steigen die Verkaufspreise. Eine Nachfragebelebung ist das nicht.

Whistleblower kritisiert Twitter-Management vor US-Senat scharf

WASHINGTON - Twitters ehemaliger Sicherheitschef Peiter Zatko hat erneut gravierende Lücken beim Schutz von Nutzerdaten des Online-Dienstes bemängelt. Der im Januar gefeuerte Manager, der im Juli eine Beschwerde als Whistleblower gegen das Unternehmen einreichte, kritisierte die Twitter-Führung bei einer Senatsanhörung in Washington am Dienstag scharf. Die Mängel der Internetplattform seien während seiner Zeit dort so schlimm gewesen, dass sie sogar ein Risiko für die Nationale Sicherheit darstellten, erklärte Zatko.

ROUNDUP: EU-Gericht senkt Milliarden-Strafe für Google leicht

LUXEMBURG - Google muss nach einer Schlappe vor dem EU-Gericht den Wettbewerbsvorgaben der EU-Kommission beim Smartphone-System Android folgen. Die Luxemburger Richter bestätigten am Mittwoch die Rekord-Wettbewerbsstrafe der Kommission aus dem Jahr 2018. Lediglich der Betrag wurde ein wenig gesenkt - von 4,34 Milliarden auf 4,125 Milliarden Euro.

Weitere Meldungen

-SWR-Intendant Kai Gniffke wird 2023 ARD-Vorsitzender

-ROUNDUP: Neue Vorgaben zur Besetzung mit Pflegekräften in Kliniken geplant

-ROUNDUP: Größte Anlage für grünen Wasserstoff in Bayern startet

-Südkorea belegt Google und Meta mit Millionen-Strafen

-Hunderte Demonstranten zum Auftakt von Metall-Tarifrunde erwartet

-Deutsche Bahn plant wieder Fahrpreiserhöhung

-Vedanta und Foxconn wollen Chipfabrik in Indien bauen

-Lufthansa-Konzern führt Ferienfluggesellschaften enger zusammen

-ROUNDUP/Metaller fordern acht Prozent Lohnplus: Tarifrunde in Bremen startet

-Lufthansa-Chef bedankt sich bei Steuerzahlern für Staatshilfe

-Unternehmer Kühne kauft weitere Lufthansa-Aktien vom Staat

-Preise für Agrarprodukte leicht gesunken - Aber deutlich über Vorjahr

-Länder loben Abbau von Steuer- und Bürokratiehürden für Solaranlagen

-Von der Leyen schlägt Übergewinnabgaben für Energiefirmen vor

-EU-Kommission wird zunächst keinen Gaspreisdeckel vorschlagen

-ROUNDUP/Basketball-EM: Nach starken Quoten RTL auch im Halbfinale dabei

-Europas größte Anlage für chemisches Kunststoff-Recycling in Sachsen geplant

-Presse: Russische Regierung will Düngemittelexport verzollen°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis