ROUNDUP 2: Teamviewer zieht Konsequenzen aus Kurssturz - Finanzvorstand geht

GÖPPINGEN - Der Softwareanbieter Teamviewer sucht nach dem Absturz seiner Aktie einen neuen Finanzvorstand. Der bisherige Finanzchef Stefan Gaiser verlasse das Unternehmen mit Ablauf seines Vertrags im Jahr 2022 im gegenseitigen Einvernehmen. "Um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen, hat der Aufsichtsrat bereits den Prozess für die Suche nach einem Nachfolger eingeleitet", teilte das im MDax notierte Unternehmen am Sonntagabend in Göppingen mit. Vorstandschef Oliver Steil darf dagegen bleiben. Sein Vertrag werde bis Oktober 2024 verlängert.

ROUNDUP: Rückversicherer erwarten Preisanstieg nach Flutkatastrophe

BADEN-BADEN/MÜNCHEN/HANNOVER - Die zwei großen deutschen Rückversicherer erwarten steigende Preise in ihrer Branche. Sowohl die Munich Re als auch die Hannover Rück machten dafür am Montag die Flutkatastrophe des Sommers verantwortlich, die in Deutschland und mehreren Nachbarländern verheerende Schäden angerichtet hat. Ein weiterer Faktor ist nach Einschätzung beider Unternehmen der Anstieg der Inflationsrate. Sprunghaft gestiegene Preise für Baumaterial dürften auch den Wiederaufbau zerstörter Häuser in den Überschwemmungsgebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen verteuern.

Hannover Rück: Flutkatastrophe kostet Versicherer bis zu 10 Milliarden Euro

BADEN-BADEN - Die Flutkatastrophe in Deutschland dürfte die Versicherungsbranche nach Einschätzung der Hannover Rück noch deutlich teurer zu stehen kommen als gedacht. Nach den ersten Sondierungen beim Branchentreffen in Baden-Baden könne man "davon ausgehen, dass der Schaden eher an 10 Milliarden als an 9 Milliarden Euro herankommt", sagte der Deutschlandchef des weltweit drittgrößten Rückversicherers, Michael Pickel, am Montag. Der deutsche Versichererverband GDV hatte seine Prognose für die Schäden durch Tief "Bernd" zuletzt auf rund 7 Milliarden Euro angehoben.

ROUNDUP: Philips senkt nach schwachem Quartal Prognose

AMSTERDAM - Probleme in der Lieferkette und die Folgen eines Produktrückrufs machen dem Medizintechnikkonzern Philips schwer zu schaffen. Im dritten Quartal gingen Umsatz und der operative Gewinn so deutlich zurück, dass der Vorstand sich zu einer Prognosesenkung gezwungen sieht. An der Börse gab die Aktie 0,34 Prozent nach.

Siemens gliedert Geschäft mit großen Motoren aus

MÜNCHEN - Siemens gliedert sein Geschäft mit großen Motoren aus und stellt es rechtlich auf eigene Füße. Ob Siemens Large Drives Applications (LDA) damit für einen Verkauf oder eine Partnerschaft vorbereitet wird, wie das "Handelsblatt" (Montag) berichtete, wollte ein Konzernsprecher in München nicht kommentieren. "Wir wollen dem Geschäft zusätzliche Eigenständigkeit und unternehmerische Freiheiten geben, damit es sich noch besser auf seine Märkte und Kunden fokussieren kann", sagte er.

Sixt sagt weiter steigende Mietwagenpreise voraus

OBERPFAFFENHOFEN - Die Mietwagenpreise in Deutschland werden nach Einschätzung des Marktführers Sixt weiter steigen, weil den Vermietern Neufahrzeuge fehlen. "Es wird eine weiterhin hohe Nachfrage bei gleichzeitiger Verknappung des Angebots geben", sagte Sixt-Vorstand Nico Gabriel dem Branchenblatt "Automobilwoche" laut Vorabmeldung vom Sonntag. Demnach erwartet er für die kommenden Monate deutliche Preissteigerungen. Zudem seien die Preise von Neuwagen in zehn Jahren um knapp 30 Prozent gestiegen, was ebenfalls höhere Tarife nach sich ziehe.

Nach Mängeln an Boeing-Jet: Airbus gibt Entwarnung

ROM/TOULOUSE - Nach neuen Bauteil-Mängeln Boeings Langstreckenjet 787 "Dreamliner" gibt der europäische Rivale Airbus für seine Maschinen Entwarnung. Zwar habe Airbus wie sein US-Konkurrent Produkte von dem italienischen Hersteller MPS bezogen, teilte ein Sprecher am Freitagabend in Toulouse mit. Dabei handle es sich aber lediglich um Oberflächentechnik für Aluminium-Teile und nicht um Titan-Teile wie bei Boeing. Zuvor hatte bereits der italienische Zulieferer Leonardo mitgeteilt, keine Titan-Teile von MPS an Airbus geliefert zu haben.

Weitere Meldungen

-IPO: Volvo Cars plant bei Börsengang Einnahmen von bis zu 2,5 Milliarden Euro

-Studie: Firmen sehen steigende Gefahr durch Cyberattacken

-Hannover Rück: Kfz-Versicherer werden Kasko-Tarife erhöhen

-N26 erzielt größere Finanzierungsrunde als erwartet

-BASF-Chef: Wollen großer Spieler auf Batteriematerialien-Markt werden

-Zukunft des Atommülls aus der Asse bleibt weiter unklar

-Leichter Umsatzrückgang bei Globus-Gruppe wegen Corona-Schließungen

-ROUNDUP 2/ADAC: Dieselpreis auf Rekordhoch in Deutschland

-Problem für Clubs: In Großbritannien fehlen die Türsteher

-BVG-Chefin will Flughafen auch per U-Bahn anbinden

-Bahn baut neues ICE-Instandhaltungswerk in Dortmund

-Roche: FDA erteilt Zulassung für Tecentriq bei Lungenkrebs

-Schnäppchenjagd in der Autoversicherung hat begonnen

-Tesla-Chef Musk spricht per Video als Überraschungsgast bei VW-Tagung

-Commerzbank nimmt erste digitale Beratungszentren in Betrieb

-Zweiter Lavastrom auf La Palma rund 200 Meter vom Meer entfernt

-Früherer Kohleausstieg: Streit in der Brandenburger Kenia-Koalition

-Amazon will mehr Abstimmung mit Behörden gegen Produktpiraten

-Breuninger peilt Milliardenumsatz an

-Betreiber: Erste Röhre von Nord Stream 2 ist mit Gas befüllt

-Facebook schafft für virtuelle Welt 'Metaverse' 10 000 Jobs in Europa

-ROUNDUP/Ex-Chef der Entsorgungskommission: Endlager erst 2050 in Betrieb

-Tesla-Ausbau bei Berlin: Wasserverband warnt vor Trinkwasserknappheit

-Skandinavische Fluggesellschaften schaffen regional Mundschutz ab

-Roche baut technologische Innovation in Pathologie mit Ibex-Zusammenarbeit aus

-Gaskrise in EU: Russland ruft zu Verhandlungen auf

-Comeback der Tormaschine: Haaland hält BVB auf Kurs

-Bayern kontra Dortmund: Transfer-Wettkampf um Adeyemi wird 'teuer'

-Deutsche Bahn baut wichtige Route in der Schweiz aus

-BVB mit viel Respekt nach Amsterdam: 'Große Herausforderung'°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha