ROUNDUP 2: HeidelbergCement will 2019 bei Umsatz und Ergebnis zulegen

HEIDELBERG - Der Baustoffkonzern HeidelbergCement bleibt trotz konjunktureller Risiken wie Brexit und Handelsstreitigkeiten zuversichtlich für das laufende Jahr. "Das globale Wirtschaftswachstum setzt sich fort, auch wenn es sich voraussichtlich etwas abschwächen wird", schrieb Unternehmenschef Bernd Scheifele in einem Aktionärsbrief am Donnerstag bei Vorlage der Bilanz.

ROUNDUP/Autobauer einigen sich: E-Mobilität volkswirtschaftlich notwendig

WOLFSBURG/BERLIN - Nach dem Streit um den Antrieb der Zukunft haben deutsche Autobauer die Elektromobilität als volkswirtschaftlich notwendig bezeichnet. Angesichts der Klimaschutzziele sei der Systemwechsel zu batterieelektrischen und Hybrid-Autos politisch gewollt - jetzt müsse die Politik die Bedingungen dafür schaffen, sagte ein Manager nach Angaben aus Unternehmenskreisen. Im nächsten Jahrzehnt gebe es keine Alternative, weder die wasserstoffbetriebene Brennstoffzelle noch alternative Kraftstoffe seien bis 2030 serienreif. Diese Festlegung ist nicht selbstverständlich - beispielsweise Toyota setzt auf die Brennstoffzelle.

ROUNDUP: Rücksetzer für Biogen - Alzheimer-Hoffnung floppt in Studie

CAMBRIDGE - Der US-Pharmakonzern Biogen hat einen schweren Rückschlag erlitten. Das Unternehmen und sein Forschungspartner Eisai haben sich entschieden, ihre Studien mit ihrem Medikamentenkandidaten Aducanumab zu stoppen - ausgerechnet in der bereits weit fortgeschrittenen Phase III. Das Mittel galt bisher als die größte Hoffnung der Branche. Die Biogen-Aktie brach im vorbörslichen Handel am Donnerstag zeitweise um mehr als ein Viertel ein.

ROUNDUP/RWE: Kosten für Hambacher Forst gehen in die Milliarden

ERKELENZ - Nach Einschätzung des Energiekonzerns RWE würde der Erhalt des umkämpften Hambacher Forsts im Rheinischen Revier Milliarden Euro kosten. Sollte der Wald erhalten bleiben, wäre das mit aufwendigen Neuplanungen verbunden, sagte RWE-Vorstand Lars Kulik. "Ich geh mal davon aus, dass wir in die Milliarden reinkommen", antwortete er auf die Frage, was der Erhalt des Waldes kosten würde. Der Tagebau Garzweiler werde indes wie geplant vollständig ausgekohlt, die laufenden Umsiedlungen der fünf Dörfer zu Ende gebracht. Dagegen rufen Anwohner unterstützt von Umweltorganisationen für diesen Samstag zu einem sogenannten Sternmarsch für den Erhalt ihrer Dörfer auf.

Kreise: Siemens erwägt Fusion von Gasturbinensparte mit asiatischem Partner

MÜNCHEN - Die Spekulationen um eine mögliche Fusion des Geschäfts mit großen Gasturbinen des Technologiekonzerns Siemens mit einem asiatischen Partner haben neue Nahrung erhalten. Siemens habe Gespräche mit Unternehmen inklusive der japanischen Mitsubishi Heavy Industries geführt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mehrere mit der Situation vertraute Personen. Die Optionen reichten dabei von einer Komplett- oder Teilabgabe des Geschäfts in ein Gemeinschaftsunternehmen. Es gäbe noch keine endgültige Entscheidung, möglicherweise werde Siemens die Gasturbinen auch behalten. Siemens wollte die Informationen nicht kommentieren.

GESAMT-ROUNDUP: Autobosse einigen sich nach Zoff um Zukunft der E-Mobilität

WOLFSBURG/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die VW-Forderung nach einem radikalen Wechsel zur batteriebetriebenen Elektromobilität hat die deutsche Autoindustrie gespalten. Im Kern geht es darum, ob sich die Förderung - wie es VW-Chef Herbert Diess vorschwebt - künftig ausschließlich auf Batteriefahrzeuge konzentrieren soll. Am Mittwochabend einigten sich Diess sowie BMW-Chef Harald Krüger und Daimler-Boss Dieter Zetsche im Gespräch mit dem Präsidenten des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Bernhard Mattes, auf batterieelektrische Autos und Hybride als "Gebot der Stunde", wie die Deutsche Presse-Agentur aus VW-Kreisen erfuhr. Darüber hinaus müsse die Ladeinfrastruktur für E-Autos ausgebaut werden, hieß es.

Uniper: Elliott fordert Beherrschungsvertrag mit Fortum

DÜSSELDORF - Der Finanzinvestor Elliott macht beim Energiekonzern Uniper weiter Druck. Ellliott verlange die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung, teilte Uniper am Donnerstag in Düsseldorf mit. Der Hedgefonds fordert, dass Uniper einen Beherrschungsvertrag mit seinem finnischen Großaktionär Fortum vorbereiten soll. Die außerordentliche Aktionärsversammlung solle darüber abstimmen.

Bericht: Führungsspitze von EssilorLuxottica streitet nach Fusion um Chefposten

PARIS/ROM - Nur wenige Monate nach dem Zusammenschluss kracht es in der Führung des frisch entstandenen Brillenkonzerns EssilorLuxottica offenbar gewaltig. An der Vorstandsspitze entbrennt laut einem Bericht der französischen Zeitung "Le Figaro" derzeit ein Streit um die Frage, wer Unternehmenschef Leonardo Del Vecchio an der Konzernspitze beerben soll und wann.

ROUNDUP: US-Luftfahrtbehörde: Boeing will bessere Software für 737 Max

WASHINGTON - Nach den Flugzeugabstürzen von Indonesien und Äthiopien mit insgesamt 346 Todesopfern entwickelt der Hersteller Boeing einen Software-Patch und entsprechende Installationsprogramme für die Baureihe 737 Max. Das teilte die US-Luftfahrtbehörde FAA am Mittwoch (Ortszeit) mit. Auch sei ein entsprechendes Ausbildungsprogramm für Flugzeugbesatzungen vorbereitet worden. Die Behörde betrachte die Installation der Software und die Ausbildung als "Priorität".

ROUNDUP: Wintershall erzielt Produktionsrekord - Protest gegen Stellenabbau

KASSEL/HAMBURG - Der größte deutsche Öl- und Gas-Produzent Wintershall hat im vergangenen Jahr seinen Gewinn mit einem Produktionsrekord deutlich gesteigert. Trotzdem gab es bei Bekanntgabe der Ergebnisse am Donnerstag in Kassel Protest: Einige Mitarbeiter demonstrierten gegen den Abbau von Hunderten Stellen durch die Fusion mit dem Öl- und Gas-Unternehmen Dea. Der Wintershall-Vorstandsvorsitzende Mario Mehren verteidigte das Vorhaben: "Der Zusammenschluss mit Dea ist der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt."

Karrierenetzwerk Xing will 2019 kräftig wachsen

HAMBURG - Das Karrierenetzwerk Xing will im laufenden Geschäftsjahr stärker von den Schwierigkeiten der Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften profitieren. Das Unternehmen rechnet mit einem Anstieg der Erlöse und des um Sondereffekte bereinigten Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im zweistelligen Prozentbereich, wie Xing in seinem Geschäftsbericht am Donnerstag mitteilte.

Weitere Meldungen

-Tom Tailor verkauft Sorgenkind Bonita -Getränkekonzern Berentzen setzt auf alkoholfreie Getränke -Porsche streicht im Sommer die Nachtschicht in Leipzig -Studie: Vergütung der Dax-Chefs leicht gesunken -Jenoptik-Chef sieht Stopp für Streckenradar gelassen -Jenoptik schüttet nach starkem Jahr mehr Dividende aus -Bund will zusätzliche Hochgeschwindigkeitstrassen für Fernzüge -ROUNDUP: Kostenexplosion drückt stärker als gedacht auf Gewinn von Hornbach -Anlagenbauer Koenig & Bauer will mit Verpackungsdruck wachsen -Allianz will HUK Spitzenplatz in der Autoversicherung abjagen -Banken-Aufsichtsräte tagen nach Ankündigung von Fusionsgesprächen -Europäisches Konsortium: VW will Batteriezellforschung stärken -ROUNDUP/Helaba: Geschäftsmodell zentral bei möglicher Landesbanken-Neuordnung -ROUNDUP: Bosch-Elektrosparte sichert Bedarf an Batteriezellen ab -Ford tauscht Europachef aus -Landesbank Helaba verdient trotz Zinstiefs etwas mehr -ROUNDUP: Flugsicherung reduziert wegen Software-Panne den Flugverkehr -Presse: BVB will um Hudson-Odoi mitbieten -Immobilienkonzern TLG will Aktionären höhere Dividende zahlen -IPO: Levi's hebt Aktienpreis vor Börsengang auf 17 Dollar an -GESAMT-ROUNDUP: Harte Fronten und Wikipedia-Protest vor Urheberrechtsabstimmung -'Capital': Axel Springer plant Übernahme von Ebay-Kleinanzeigen -ROUNDUP: Lufthansa Technik setzt auf Digitalisierung und wachsenden Markt -Softwarehersteller Nemetschek erhöht Dividende und splittet Aktien -Kampf gegen Müllberge: Verpackungsindustrie sieht sich in der Pflicht

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis