ROUNDUP 2: SAP mit Verlust - Bessere Aussichten bringen Aktie auf Rekordhoch

WALLDORF - Das Geschäft von SAP brummt - dennoch ist der Softwarekonzern zum ersten Mal seit fast 17 Jahren in einem Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Grund sind die Kosten für den angekündigten Umbau in der Belegschaft. Auf das Gesamtjahr gesehen werde SAP aber schwarze Zahlen schreiben, versicherte Finanzchef Luka Mucic am Mittwoch in Walldorf. Auch wenn es der erste Quartalsverlust seit Mitte 2002 bei dem Softwareriesen war - an der Börse spielte das Minus unter dem Strich kaum eine Rolle. Die Aktie des wertvollsten deutschen Dax -Konzerns kletterte auf ein neues Rekordhoch.

ROUNDUP 2: Boeing kassiert nach 737-Max-Debakel die Jahresziele - Aktie legt zu

CHICAGO - Der US-Luftfahrtriese Boeing hat zu Jahresbeginn deutlich weniger verdient und nach den Abstürzen zweier 737-Max-Maschinen seine Ziele für 2019 gestrichen. Da weiter unklar ist, wann und zu welchen Bedingungen der absatzstärkste Flugzeugtyp wieder abheben darf, soll eine neue Prognose erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden, teilte der Airbus-Rivale am Mittwoch in Chicago mit. Das Debakel um die 737-Max-Maschinen hinterließ bereits deutliche Spuren in der Bilanz.

Caterpillar schneidet besser ab als erwartet

DEERFIELD - Der Baumaschinenhersteller Caterpillar hat im ersten Quartal besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Der Umsatz stieg um 5 Prozent auf 13,5 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen am Mittwoch in Deerfield mitteilte. Der Gewinn je Aktie nahm von 2,74 auf 3,25 Dollar zu. Robust lief dabei das Geschäft mit Maschinen für den Bergbau, hieß es.

US-Telekomriese AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf

DALLAS - Der US-Telekom- und Medienkonzern AT&T ist zu Jahresbeginn nur dank des milliardenschweren Zukaufs von Time Warner gewachsen. Der Umsatz kletterte im ersten Quartal um knapp 18 Prozent auf 44,8 Milliarden US-Dollar (40 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch in Dallas mitteilte. Das lag allein an den Mitte des vergangenen Jahres neu dazugekommen Konzernteilen. Zwar konnte der Rivale der Telekom-Tochter T-Mobile US im Mobilfunk leicht zulegen und die Vertragskundenzahl wieder leicht steigern. Bei Geschäftskunden und im Breitbandfestnetz lief es aber weniger rund.

ROUNDUP: Credit Suisse versprüht nach gutem Jahresstart etwas Optimismus

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank Credit Suisse blickt nach einem überraschend guten Start ins Jahr vorsichtig optimistisch auf die kommenden Monate. "Die positive Dynamik, die wir gegen Ende des ersten Quartals verzeichneten, setzte sich im April auf breiter Front fort", sagte Konzernchef Tidjane Thiam bei der Vorlage der Quartalszahlen am Mittwoch in Zürich. Es gebe zwar weiter geopolitische und makroökonomische Risiken, "ihre Auswirkungen haben sich unserer Ansicht nach aber bereits abgeschwächt, und das Vertrauen der Kunden kehrt allmählich zurück."

ROUNDUP: Novartis erhöht nach gutem Jahresauftakt Prognose - Aktie gefragt

BASEL - Der Pharmakonzern Novartis hat im ersten Quartal von guten Geschäften mit innovativen Medikamenten profitiert und seine Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht. Gebremst wurde der Konzern aber etwas vom starken US-Dollar, der sich negativ auf Umsatz und Ergebnis auswirkte. Für das laufende Geschäftsjahr setzt Novartis-Chef Vas Narasimhan auf die gut gefüllte Medikamenten-Pipeline. Bei der schwächelnden Generikasparte Sandoz soll der Umbau vorangetrieben werden - mit einem neuen Chef. Die Aktie eröffnete im Schweizer Handel knapp 3 Prozent höher.

Bieterkampf um Mega-Übernahme von Ölförderer: Occidental will Chevron ausstechen

HOUSTON - Um eine der größten Übernahmen in der Ölindustrie ist ein Bieterwettkampf entbrannt: Neben dem US-Branchenriesen Chevron hat es auch Occidental Petrolum auf den Ölförderer Anadarko abgesehen. Der Ölkonzern aus Texas will mit seinem Gebot in Höhe von 38 Milliarden US-Dollar (34 Mrd Euro) seinen Konkurrenten übertrumpfen, wie Occidental am Mittwoch in Houston mitteilte. Der Konzern biete 76 Dollar pro Aktie und übertreffe damit das Angebot von Chevron um rund 20 Prozent, hieß es.

Weitere Meldungen

-Hyundai kehrt dank starker SUV-Nachfrage zu Gewinnwachstum zurück -ROUNDUP: Snapchat gewinnt Nutzer hinzu - Quartalszahlen über Erwartungen -5G-Versteigerung mit so vielen Auktionsrunden wie nie zuvor -Autobauer Nissan senkt Gewinnprognose -Samsung will über 100 Milliarden Euro in Chip-Technik investieren -Chiphersteller STMicro kürzt nach schwächerem Jahresauftakt die Investitionen -Lkw-Bauer Volvo mit starkem Jahresauftakt - Aber Bestellungen brechen ein -Ebay erfreut Anleger mit starken Quartalszahlen -Vinci profitiert von Zukäufen -'FT': Deutsche Bank spricht mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -Texas Instruments schneidet weniger schwach ab als befürchtet -Pharmakonzern Biogen wächst deutlich dank Medikament gegen Muskelschwund -Rohstoffkosten und Autoschwäche bremsen Farben- und Lackkonzern Akzo Nobel -US-Verkehrsaufsicht untersucht Airbags in 12,3 Millionen Fahrzeugen -US-Rivale kauft Spezialisten für privates Carsharing Drivy -Deutz mit gutem Start ins Jahr -ROUNDUP/Studie: Immer mehr wegen psychischer Krankheit berufsunfähig -ROUNDUP: Autozulieferer Schaeffler sieht mehr Tempo erst ab Jahresmitte -Verkehr an deutschen Flughäfen wächst weiter -Pensionskassen leiden unter Zinsflaute -ROUNDUP: Handelsverband: Immer mehr kleine Läden geraten unter Druck -ROUNDUP: Weber sorgt mit Ablehnung von Nord Stream 2 für Irritationen -ROUNDUP: Volkswagen-Studie sieht E-Autos bei Klimabilanz vor Diesel -Fluggepäck geht in Europa laut Studie häufiger verloren -CSU-Umweltexpertin fordert Ende der Kerosinsteuerbefreiung

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha