ROUNDUP 2: Weitere Flugabsagen wegen Software-Problemen bei Flugsicherung

FRANKFURT/LANGEN - Die andauernden Software-Probleme bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) haben zu Wochenbeginn zu weiteren Verspätungen und Flugausfällen geführt. Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt wurden bis Mittag 68 von rund 1400 geplanten Flugbewegungen gestrichen, wie ein Sprecher des Betreibers Fraport am Montag mitteilte. Beim Hauptkunden Lufthansa mussten 46 Flüge mit rund 4500 betroffenen Passagieren abgesagt werden.

Musterverfahren der VW-Investoren: Dämpfer für Volkswagen

BRAUNSCHWEIG - Neuer Dämpfer für Volkswagen und dessen Hauptaktionär Porsche SE im milliardenschweren Anlegerprozess im Zuge des Abgasskandals: Nach vorläufiger Auffassung des Oberlandesgerichts Braunschweig ist auch das Wissen von Managern unterhalb der Vorstandsebene für die mögliche Information der Märkte entscheidend.

'HB': Banken-Mitarbeiter wollen gemeinsam gegen Fusion kämpfen

FRANKFURT/BRÜSSEL - Beschäftigte von Deutscher Bank und Commerzbank wollen nach Informationen des "Handelsblatts" gemeinsam Widerstand gegen eine Fusion der zwei größten deutschen Privatbanken leisten. Darauf hätten sich die bei der Gewerkschaft Verdi organisierten Arbeitnehmervertreter beider Geldhäuser verständigt, schreibt das Blatt. Bei Verdi war am Samstag zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

'WSJ': Fokus auf Investmentbanking bei Commerzbank und Deutscher Bank

FRANKFURT - Bei den Fusionsgesprächen der Commerzbank und der Deutschen Bank dreht sich laut dem "Wall Street Journal" zunächst viel um das Investmentbanking. Zunächst wollten die Verantwortlichen der Commerzbank ein klares Bild über die Bereitschaft der Deutschen Bank ihr Investmentbanking zu restrukturieren, wie das Blatt am Sonntag (online) unter Berufung auf mit den Gesprächen vertraute Personen schrieb. Insgesamt seien die Gespräche bisher konstruktiv verlaufen. Allerdings stünden die Diskussionen der schwierigen Punkte noch am Anfang.

ROUNDUP: Onlinemarktplatz Scout24 interessiert sich fürs Ebay-Anzeigengeschäft

MÜNCHEN - Der vor einer möglichen Übernahme durch Finanzinvestoren stehende Onlinemarktplatz-Betreiber Scout24 will auch künftig durch Übernahmen wachsen. "Wir gehen davon aus, dass sich der Markt konsolidieren wird", sagte Unternehmenschef Tobias Hartmann in einer Telefonkonferenz mit Journalisten am Montag. Scout werde dabei eine aktive Rolle spielen. So habe das im MDax notierte Unternehmen Interesse an dem Anzeigengeschäft von Ebay, zu dem in Deutschland Ebay Kleinanzeigen und mobile.de gehören. Scout24-Aktien kosteten am Nachmittag unverändert 46,02 Euro.

Bayer-Chef Baumann: 'Monsanto-Kauf war und ist eine gute Idee'

FRANKFURT - Bayer -Chef Werner Baumann verteidigt den milliardenschweren Kauf des umstrittenen US-Saatgutkonzerns Monsanto nach einer weiteren Gerichtsschlappe gegen wachsende Kritik. "Der Monsanto-Kauf war und ist eine gute Idee", sagte der Chef des Agrarchemie- und Pharmaunternehmens der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS).

ROUNDUP: Video-Streamingdienst von Apple erwartet

CUPERTINO - Apple wird am Montag voraussichtlich einen eigenen Video-Streamingdienst und neue Abo-Angebote vorstellen. Der Schritt unterstreicht den Wandel des Apple-Geschäfts. Seit Jahren verdient der Konzern sein Geld vor allem mit dem Verkauf von Geräten, am wichtigsten ist das iPhone. Doch die Verkäufe des Smartphones sind zuletzt zurückgegangen und Apple sucht verstärkt nach neuen Erlösquellen.

Presse: Deutsche Post bringt Streetscooter nach Japan - Kooperation mit Yamato

BONN/TOKIO - Die Deutsche Post bringt einem Pressebericht zufolge ihren Elektro-Lieferwagen Streetscooter in Japan auf den Markt. Zusammen mit dem japanischen Paketdienst Yamato wolle der Konzern bis Herbst 500 Fahrzeuge der Reihe in der Region Tokio an den Start bringen, berichtete die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Montag. Beide Unternehmen wollten die Japan-Version des Fahrzeugs gemeinsam entwickeln. Während die Post-Tochter Streetscooter die Lieferwagen baue, zeichne Yamato für eine Kühl-Transportbox verantwortlich, die dem Fahrzeug aufgesetzt werden solle.

Kreise: Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA

NEW YORK - Der Versicherungskonzern Allianz SE hat offenbar ein Gebot auf Versicherungs-Geschäftsteile der zweitgrößten spanischen Bank BBVA abgegeben. Neben dem Dax-Konzern habe auch die italienische Generali SPA auf die Sparten geboten, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Newmont erhält Rückendeckung für Übernahme von Goldcorp

VANCOUVER - Der Bergbaukonzern Newmont Mining kann sich bei der geplanten Milliardenübernahme des kanadischen Goldschürfers Goldcorp über Rückendeckung von einflussreicher Seite freuen. Der Aktionärsberater ISS riet den Anteilseignern von Goldcorp am Montag, für die Offerte von Newmont zu stimmen. Newmont und Goldcorp hatten sich im Januar im Grundsatz auf den Deal geeinigt, der inklusive Schulden 12,5 Milliarden US-Dollar schwer ist.

'HB': Daimler dürfte noch 2019 über die Zukunft des Smart entscheiden

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Autobauer Daimler will laut Informationen des "Handelsblatt" zeitnah über die Zukunft der Kleinwagen-Marke Smart entscheiden. "Noch in diesem Jahr soll dazu eine Entscheidung fallen," schreibt das Handelsblatt (Online) am Sonntag unter Berufung auf das Umfeld des angehenden Konzernchefs Ola Källenius. Der soll im Mai vom langjährigen Daimler-Chef Dieter Zetsche übernehmen.

Weitere Meldungen

-Gewerkschaft fordert von Ford Standortsicherung für Saarlouis -Motorenhersteller MAN schickt Ingenieure zur 'Viking Sky' -Zorc: Spekulationen um Sancho-Wechsel zu Man United ohne Relevanz -Hypo-Vereinsbank will von möglicher Banken-Fusion profitieren -Kreise: Uber könnte Übernahme des Konkurrenten Careem diese Woche besiegeln -EU-Kommissionsvize stellt sich hinter umstrittene Urheberrechtsreform -VW erwartet Aufstockung und Verlängerung von E-Förderung -Heckler & Koch fordert von Belegschaft unbezahlte Extraarbeit -VW-Tochter Porsche prüft weitere Modelle auf Test-Unregelmäßigkeiten -Boeing-Krise: American Airlines streicht etliche weitere Flüge -EU-Wettbewerbshüter verhängen Millionenstrafe gegen Nike -Toyota setzt anders als VW auf Wasserstoff-Technologie -Otte fordert Bereitschaft zu europäischen Regeln für Rüstungsexporte -Nach Crash: Ethiopian Airlines stellt sich hinter Boeing -Gewerkschaft: 50 Milliarden Euro für Schienennetz nicht genug -OLG prüft Schadenersatz-Urteile gegen Porsche SE im September -ROUNDUP: Keine Rettung für insolvente Airline Germania -Falscher Alarm: Mehrere Verletzte nach Panik im Disneyland Paris -Angeschlagener Reus gibt Entwarnung für BVB-Spiel: 'Es ist alles gut' -Chef der Monopolkommission will Marktmacht von Amazon einschränken -RTL holt mit Fußball-EM-Quali mehr als zwölf Millionen Zuschauer -Boeing-Dreamliner in Neukaledonien außerplanmäßig gelandet -IPO: Fotodienst Pinterest reicht Antrag für Börsengang ein

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis