ROUNDUP 2: Commerzbank findet neuen Chef - Aktie legt zu

FRANKFURT - Der Deutsche-Bank-Manager Manfred Knof soll die Commerzbank zurück in die Erfolgsspur führen. Die einstimmige Entscheidung des Aufsichtsrats vom Samstag ist ein deutliches Signal: Statt die Nachfolge des zum Jahresende ausscheidenden Konzernchefs Martin Zielke intern zu regeln, soll ein externer Kandidat für frischen Wind bei dem MDax-Konzern sorgen.

China 'rettet' Autobauer - Keine neuen Verbrenner nach 2035?

PEKING/MÜNCHEN - Deutsche Autobauer müssen mehr tun, um bei der rasanten Entwicklung von Elektroautos mitzuhalten. In dem Boom auf dem "Leitmarkt" in China fehlen ihnen die Produkte, auch könnte die Wende zur E-Mobilität in Deutschland schneller kommen als bisher erwartet. So sprachen sich der Chef des Umweltbundesamtes (UBA), Dirk Messner, und auch CSU-Chef Markus Söder für ein Zulassungsverbot für Autos mit Verbrennungsmotoren wie in Kalifornien ab 2035 aus.

Ex-Vorstandschef macht Rückzieher: Kein Zetsche-Comeback bei Daimler

STUTTGART - Das angepeilte Comeback von Ex-Vorstandschef Dieter Zetsche beim Autobauer Daimler hat sich zerschlagen. Nach anhaltender Kritik von Investorenseite an diesen Plänen macht der einstige Topmanager einen Rückzieher - und eröffnet beim Stuttgarter Konzern damit die Suche nach einem neuen Chefaufseher, der den scheidenden Amtsinhaber Manfred Bischoff von 2021 an ablösen soll. Zetsche begründete seinen überraschenden Entschluss in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" damit, dass er von einigen Investoren von vorneherein "nicht als Hoffnungsträger, sondern als Belastung" angesehen werden würde - "nein, das brauche ich nicht".

ROUNDUP: Laserspezialist Laserspezialist LPKF erhält Großauftrag für Solarsparte

GARBSEN - Der Laserspezialist LPKF hat einen Großauftrag für seine wichtige Solarsparte erhalten. Das Volumen des mit einem Hersteller von Dünnschicht-Solarmodulen abgeschlossenen Rahmenvertrages dürfte bei mindestens 18 Millionen Euro liegen, teilte das im Nebenwerteindex SDax notierte Unternehmen am frühen Sonntagabend in Garbsen mit. Umsätze aus der Übereinkunft würden ab dem zweiten Quartal 2021 und bis in das Jahr 2022 erwartet. Über Einzelheiten des Rahmenvertrags sei Stillschweigen vereinbart worden.

Gericht: Uber darf in London weiter fahren

LONDON - Der Fahrdienstvermittler Uber darf in London weiter seine Dienste anbieten. Der Westminster Magistrates' Court entschied damit am Montag zugunsten des US-Unternehmens, das gegen den Entzug seiner Lizenz in der britischen Hauptstadt Berufung eingelegt hatte. Uber erfülle die nötigen Voraussetzungen für eine entsprechende Lizenz, erklärte der zuständige Richter in seiner Begründung.

ROUNDUP: ArcelorMittal trennt sich von US-Tochter - Aktie legt zu

LUXEMBURG/CLEVELAND - Der weltweit größte Stahlproduzent ArcelorMittal will sein Geschäft in den Vereinigten Staaten an den US-Konkurrenten Cleveland-Cliffs verkaufen. Dieser will dafür rund 1,4 Milliarden US-Dollar (1,2 Mrd Euro) auf den Tisch legen. Der Kaufpreis werde in eigenen Aktien und Bargeld bezahlt, teilten beide Unternehmen am Montag in Cleveland (US-Bundesstaat Ohio) und Luxemburg mit. Nach Abschluss des Deals werde Cleveland-Cliffs zum größten Produzenten von Flachstahl und Eisenerzpellets in Nordamerika, hieß es. Inklusive der Übernahme von Pensionsverpflichtungen und anderen Posten liege der Wert des übernommenen Unternehmens bei rund 3,3 Milliarden Dollar.

Boeings Krisenjet 737 Max vor Wiederzulassung - Testflug von FAA-Chef

WASHINGTON - Der Chef der US-Luftfahrtaufsicht FAA will sich am Mittwoch persönlich von der Sicherheit von Boeings Krisenjet 737 Max überzeugen. Behördenleiter Steve Dickson plane am 30. September einen Testflug mit der Maschine, teilte die FAA am Freitag in Washington mit. Dickson ist selbst ehemaliger Pilot, der lange für die United States Air Force und Delta Air Lines flog.

ROUNDUP: Gericht setzt Download-Stopp für Tiktok in den USA aus

WASHINGTON - Die populäre Video-App Tiktok ist im letzten Moment einem Download-Stopp in den USA entgangen. Kurz bevor Tiktok aus den amerikanischen App Stores von Apple und Google verschwinden sollte, setzte ein Richter die Anordnung der US-Regierung per einstweiliger Verfügung aus. Zugleich läuft der Countdown für Tiktok aber grundsätzlich weiter: Das Gericht in Washington lehnte am Sonntag den Antrag der Firma ab, auch gegen das zum 12. November drohende Komplett-Aus für die App in den USA vorzugehen.

ROUNDUP: VW treibt Elektrifizierung in China mit weiteren Milliarden voran

PEKING - Volkswagen treibt seine Elektromobilitätspläne in China voran und nimmt dafür viel Geld in die Hand. Der Dax -Konzern will dort zusammen mit seinen Gemeinschaftsunternehmen zwischen den Jahren 2020 und 2024 rund 15 Milliarden Euro in den Ausbau der E-Mobilität investieren, wie der Autobauer am Montag in Peking mitteilte. Der Konzern werde die Transformation weiter vorantreiben, bis 2025 wolle Volkswagen 15 neue elektrifizierte Modelle lokal produzieren, sagte Vorstandschef Herbert Diess am Montag.

Weitere Meldungen

-Schnapshersteller Diageo: Geschäft lief zuletzt besser als erwartet

-Bahn-Konkurrenten protestieren gegen Hilfe für Staatskonzern

-Ministerpräsident Weil gegen Ausstiegstermin für Verbrennungsmotoren

-Laschet wirft Continental 'kalten Kapitalismus' vor

-Anhörung von Tesla-Kritikern geht in die Verlängerung

-ROUNDUP: Luftfahrtindustrie-Präsident erneuert Kritik an Einreisebestimmungen

-Rückruf für VW Amarok - Problem bei weltweit 200 000 Autos

-Aldi will trotz Brexits in Großbritannien 100 neue Filialen eröffnen

-ROUNDUP: Corona-Krise sorgt für Preisanstieg bei Einmalhandschuhen

-Grünen-Fraktionschef für grundlegenden Umbau der Landwirtschaft

-Verunsicherung in Eisenach über Opel-Entscheidung

-Elektro-Fahrräder in Deutschland weiter auf dem Vormarsch

-Schleppende Ticketerstattung: Verbraucherzentrale verklagt Lufthansa

-ROUNDUP/Entwurf für Luftreinhalteplan: Fahrverbote in Frankfurt rücken näher

-Umfrage: Nur fünf Prozent planen Auslandsreise in Herbstferien

-Sojus-Rakete bringt deutsche Zwerg-Satelliten ins All

-ROUNDUP: Kompromiss bei Zulieferer Norma - Perspektive für Thüringer Werk

-IPO/ROUNDUP: Ladesäulenanbieter Compleo plant Börsengang bis Jahresende

-Jenoptik liefert Produktionsanlagen an Autozulieferer

-Geschäftsreisen deutscher Unternehmen vor Corona auf Rekordniveau

-Deutsche Bank: Karl von Rohr übernimmt Privatkundengeschäft

-Merkel sehr besorgt wegen steigenden Corona-Zahlen in Deutschland

-Positive Corona-Tests auf der 'Mein Schiff 6' in der Ägäis

-ROUNDUP: Tui bietet trotz Reisewarnung Pauschalreisen auf die Kanaren an

-Studie: Vorbehalte der Verbraucher gegen KI nehmen ab°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha