ROUNDUP: Über 25 000 Diesel-Einzelklagen gegen VW mit Vergleich beendet

WOLFSBURG/KARLSRUHE - Die Schadenersatz-Zahlungen des VW -Konzerns an rund 55 000 einzelne Dieselkläger sind zum Jahreswechsel in knapp der Hälfte aller Fälle abgewickelt. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus dem Unternehmen erfuhr, wurden in den separaten Verfahren außerhalb des großen Mustervergleichs inzwischen "insgesamt über 25 000" Vereinbarungen geschlossen. In diesen Fällen sei die Auszahlung schon beendet oder laufe derzeit.

ROUNDUP: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff von Astrazeneca zu

OXFORD/LONDON - Großbritannien hat den Corona-Impfstoff der Universität Oxford und des Pharmakonzerns Astrazeneca zugelassen. Die britische Aufsichtsbehörde für Arzneimittel habe dem heimischen Vakzin eine Zulassung erteilt, gab das britische Gesundheitsministerium am Mittwoch bekannt. Das Mittel hatte in Studien eine geringere Wirksamkeit aufgewiesen als der bereits zugelassene Impfstoff von Biontech und Pfizer , kann allerdings bei Kühlschranktemperaturen gelagert werden und ist deutlich günstiger. In Großbritannien sollen bereits am 4. Januar die ersten Impfungen stattfinden, wie Gesundheitsminister Matt Hancock mitteilte. Es sei "brilliant, das Jahr 2020 mit einem solchen Moment der Hoffnung zu beenden", so Hancock.

ROUNDUP/'HB': Linde-Vorstand Lamba gilt als Nachfolger für Chef Angel

DÜSSELDORF - Beim weltgrößten Gasekonzern Linde gilt laut einem Pressebericht das Vorstandsmitglied Sanjiv Lamba als Nachfolger des derzeitigen Unternehmenschefs Steve Angel. Wenn alles gut läuft, könnte Lamba schon in rund einem Jahr den Chefsessel übernehmen, schrieb das "Handelsblatt" (HB/Mittwoch) unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Teamviewer-Chef: Aufwand gegen Hacker-Angriffe steigt massiv

GÖPPINGEN - Der Kampf gegen Hacker wird nach Angaben des Softwareanbieters Teamviewer immer aufwendiger und schwieriger. "Cyberangriffe auf die gesamte Branche nehmen seit Jahren zu, und die Hacker werden immer professioneller", sagte Vorstandschef Oliver Steil im Gespräch mit der "Stuttgarter Zeitung" (Mittwoch). "Es ist ein dauerndes Wettrennen, und es ist klar, dass es keinen perfekten Schutz gibt." Man müsse extrem wachsam sein, in der Industrie eng zusammenarbeiten und massiv in fachkundige Mitarbeiter und externe Hilfe investieren.

Uniper will Kohlekraftwerk Datteln bis 2038 betreiben

DATTELN - Das Steinkohlekraftwerk Datteln soll einem Bericht der "Rheinischen Post" (Mittwoch) zufolge im Jahr 2038 vom Netz gehen

American Airlines setzt Boeing 737 Max wieder für Passagierflüge ein

MIAMI/NEW YORK - Fast zwei Jahre nach dem Flugverbot für die Boeing 737 Max ist der Flugzeugtyp in den USA wieder mit Passagieren regulär unterwegs. Die Fluggesellschaft American Airlines setzte eine 737 Max erstmals am Dienstag auf der Strecke von Miami nach New York ein. Flug AA718 landete nach den Angaben auf dem Online-Ankunftstableau des LaGuardia Airports pünktlich um 13.12 Uhr Ortszeit. Die Maschine sollte später nach Miami zurückfliegen, wie eine Sprecherin des Unternehmens auf dpa-Anfrage erklärte.

Weitere Meldungen

-ZDF-Intendant: Live-Formate werden in Corona-Zeiten wichtiger

-Auto-Experte fordert festen Termin für Verbrenner-Ausstieg

-Suche nach Covid-Medikamenten bisher 'enttäuschend'°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis