FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - MODERATE GEWINNE - Der deutsche Leitindex Dax dürfte vor dem Wochenende erst einmal keine großen Sprünge machen. Vorbörslich werden bislang leichte Gewinne indiziert, nachdem sich die US-Börsen am Vortag nach anfänglichen Verlusten im Handelsverlauf stabilisieren konnten. An den asiatisch-pazifischen Märkten überwiegt eine leicht positive Tendenz. Den Dax taxierte der Broker IG am Freitagmorgen 0,4 Prozent höher auf 14 320 Punkte. Auf Wochensicht bahnt sich damit ein moderates Plus von rund 0,7 Prozent an. Nach einer wochenlangen Erholungsrally hatte der Dax zu Wochenbeginn die Marke von 14 400 Zählern überwunden, konnte dieses Niveau aber nicht ganz halten. Spannend könnte es laut Thomas Altmann von QC Partners im Tagesverlauf werden, wenn an der Derivatebörse Eurex die November-Optionen auf den Dax verfallen. Hier stehe die Marke von 14 100 Dax-Punkten im Brennpunkt. "Dieser Verfall kann ein heißer Tanz werden", so der Analyst des Vermögensverwalters. Erratische Kursbewegungen sind also nicht ausgeschlossen.

USA: - MODERATE VERLUSTE - Nach ihrem starken Lauf seit Mitte Oktober ist die Rally an den US-Börsen seit fast einer Woche ins Stocken geraten. Nach anfänglichen Verlusten und einem kurzen Ausflug in die Gewinnzone schlossen die Indizes am Donnerstag letztlich nur geringfügig verändert. Dabei blieben sie innerhalb ihrer recht begrenzten Handelsspannen der vergangenen Tage. Die Zweifel, ob die US-Notenbank Fed wegen des nachlassenden Preisauftriebs tatsächlich das Tempo ihrer Zinserhöhungen drosselt, blieben. Angefacht wurden sie nun auch vom Präsidenten der regionalen Notenbank von St. Louis, James Bullard. Er sprach sich dafür aus, dass die Zinsen weiter steigen sollten, damit die Fed ihr Ziel, die Inflation zu senken, erreiche. Der Dow Jones Industrial beendete den Handel mit minus 0,02 Prozent auf 33 546,32 Punkte. Der S&P 500 gab um 0,31 Prozent auf 3946,56 Zähler nach. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 sank um 0,19 Prozent auf 11 676,86 Punkte.

ASIEN: - MODERATE VERLUSTE - Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Freitag nachgegeben. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen fiel zuletzt um 0,2 Prozent und der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong sank um ein halbes Prozent. In Japan schloss der Tokioter Leitindex Nikkei 225 0,1 Prozent tiefer. Moderate Gewinne gab es in Australien.

DAX 14266,38 +0,23%

XDAX 14330,66 +0,58%

EuroSTOXX 50 3878,42 -0,11%

Stoxx50 3666,96 -0,16%

DJIA 33546,32 -0,02%

S&P 500 3946,56 -0,31%

NASDAQ 100 11676,85 -0,19%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 140,31 +0,13%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0366 -0,03%

USD/Yen 139,85 -0,24%

Euro/Yen 144,97 -0,26%

ROHÖL:

Brent 90,25 -2,61 USD

WTI 82,25 -3,34 USD

/mis