HANNOVER (dpa-AFX) - Der Fernverkehr der Deutschen Bahn zwischen Berlin und Nordrhein-Westfalen ist nach dem Brand eines Güterzugs nahe Hannover weiter eingeschränkt. Am Donnerstag fielen einzelne ICE-Züge zwischen Berlin und Köln beziehungsweise Bonn noch aus, wie die Bahn auf ihrer Internetseite mitteilte. Außerdem wurden IC-Züge auf der Strecke Hamm-Bielefeld-Hannover umgeleitet und verspäteten sich um etwa eine Stunde. Die Bahn hatte angekündigt, dass die Reparaturarbeiten bis einschließlich Donnerstag andauern sollten.

In der Nacht zum Dienstag hatte ein Güterwaggon in Wunstorf bei Hannover Feuer gefangen. Es bestand die Gefahr, dass die Flammen auf benachbarte Waggons mit Gefahrstoffen überspringen. Das verhinderte die Feuerwehr. Der Bahnverkehr, insbesondere der Fernverkehr, ist seither allerdings beeinträchtigt./cwe/DP/men