^DUBLIN, June 25, 2024 (GLOBE NEWSWIRE) -- National Broadband Ireland (NBI), das

für die Umsetzung des National Broadband Plan (NBP) der irischen Regierung im

Interventionsgebiet zuständige Unternehmen, hat letzte Woche eine Delegation aus

EU-Mitgliedstaaten empfangen. Die Konferenz befasste sich mit dem Ausbau des

Glasfaser-Breitbandnetzes in den ländlichen Regionen Irlands im Rahmen des NBP.

Die Delegation des europäischen Netzwerks der Breitband-Kompetenzzentren (BCO),

in dem die für den Breitbandausbau zuständigen nationalen und regionalen

Behörden der EU-Mitgliedstaaten zusammengeschlossen sind, nahm an einer Reihe

von Präsentationen mit hochrangigen Vertretern von NBI über den Ausbau des

Glasfaser-Breitbandnetzes in den ländlichen Regionen Irlands teil.

Der Glasfaserausbau von NBI hat nun 254.917 Standorte in den ländlichen Regionen

Irlands erreicht. Im vergangenen Monat kündigte das Unternehmen an, noch in

diesem Jahr über 300.000 Haushalten, landwirtschaftlichen Betrieben und

Unternehmen Hochgeschwindigkeits-Breitbandanschlüsse über Glasfaser zur

Verfügung stellen zu wollen. Insgesamt wird NBI bis Ende 2026 landesweit

564.000 Standorten Glasfaser-Breitbandanschlüsse bereitstellen.

Bislang wurden mehr als 84.000 Standorte über das Netz von NBI an das

Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetz angeschlossen. Während landesweit

durchschnittlich 1 von 3 Anschlüssen vorhanden ist, liegt die Nutzungsquote in

Gebieten, in denen das NBI-Netz schon länger verfügbar ist, bereits bei über 50

%.

Ossian Smyth, Staatsminister für Kommunikation und Kreislaufwirtschaft,

erklärte: ?Die Regierung konnte bedeutende Fortschritte bei der Bereitstellung

von Hochgeschwindigkeits-Breitbandanschlüssen über Glasfaser in den ländlichen

Regionen Irlands erzielen. Wir freuen uns, unsere europäischen Kollegen zu

begrüßen und mit ihnen Erkenntnisse und Erfahrungen aus unserer Arbeit im Rahmen

des National Broadband Plan auszutauschen. Das Projekt wird unter Einhaltung des

Budgets durchgeführt und soll bis Ende 2026 planmäßig abgeschlossen werden."

?Der National Broadband Plan gilt als Benchmark für europäische

Konnektivitätsprojekte. Er stellt nicht nur einen bedeutenden Erfolg für Irland

dar, sondern unterstreicht auch unser Engagement für die Förderung einer digital

integrativen Gesellschaft für alle unsere Bürgerinnen und Bürger."

Peter Hendrick, CEO von National Broadband Ireland, kommentierte den Besuch der

EU-Delegation wie folgt: ?NBI hat 2019 den Zuschlag für die Umsetzung des

National Broadband Plan im Auftrag der irischen Regierung erhalten, wobei es

sich um eines der ehrgeizigsten Telekommunikationsprojekte der Welt handelt. Das

einzigartige Infrastrukturprojekt ist eine der größten und bedeutendsten

Investitionen, die jemals in den ländlichen Regionen Irlands getätigt wurden.

Mit mehr als einer Viertelmillion freigegebener Haushalte, von denen bereits

über 84.000 angeschlossen sind, und der Einhaltung des Zeit- und Budgetrahmens

ist das Projekt eine ideale Gelegenheit, der EU-Kommission unsere Erfahrungen

mit der Durchführung eines Projekts dieser Größenordnung vorzustellen."

Jan Droge, BCO Network Director, kommentierte: ?Die Zusammenarbeit zwischen

Interessenvertretern aus den EU-Mitgliedstaaten und National Broadband Ireland

war sehr positiv, insbesondere im Hinblick auf die Demonstration erfolgreicher

Ansätze und bewährter Praktiken zur Förderung von Innovationen und des Wissens-

und Ideentransfers im Hinblick auf die Schaffung einer europäischen Gigabit-

Gesellschaft und eines digitalen Jahrzehnts. Wir wissen, dass die künftige

Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft von fortschrittlichen digitalen

Infrastrukturen und Diensten abhängt, da eine schnelle, sichere und großflächige

Konnektivität eine wesentliche Voraussetzung für den Einsatz der Technologien

ist, die uns in die Zukunft führen werden."

David McCourt, Gründer und Vorsitzender von National Broadband Ireland,

kommentierte: ?Der irischen Regierung gebührt große Anerkennung für ihren

Ehrgeiz bei der Entwicklung des National Broadband Plan. Ihr Konzept und unsere

Umsetzung sind ein Vorbild für andere Länder, da Irland bald das am stärksten

vernetzte Land Europas sein wird. Entscheidend für den Erfolg des National

Broadband Plan ist die Zusammenstellung eines Teams aus einigen der besten und

klügsten Köpfe in der globalen Telekommunikation, die genau wissen, wie man ein

weltweit führendes Open Access Network aufbaut und betreibt und über 70 Anbieter

von Internetdiensten für den Verkauf von Diensten über das neue nationale Netz

gewinnt. Wir freuen uns darauf, unsere Erfahrungen mit dem Rest Europas zu

teilen, angefangen bei unseren Erhebungs-, Planungs- und Ausbauverfahren, über

unsere frühzeitigen technologischen Entscheidungen, unser Engagement für die

Interessengruppen und unsere Strategie zur Förderung der Nachfrage bis hin zu

unseren Fähigkeiten im Bereich des Kundendienstes, die sich in branchenführenden

Net Promotor Scores widerspiegeln."

Das europäische BCO Network, dessen Ziel der Aufbau von Kapazitäten zur

Bereitstellung zuverlässiger Hochgeschwindigkeits-Breitbandanschlüsse für alle

EU-Bürger ist, veranstaltete am 18. und 19. Juni in Dublin eine Reihe von

Meetings.

Herausgegeben im Namen von National Broadband Ireland der Murray Group.

Pressekontakt:

Martin Phelan

Murray

0872467106

nbi@murraygroup.ie (mailto:nbi@murraygroup.ie)

Hinweis an die Redaktion:

Über NBI

National Broadband Ireland (NBI) plant, baut und betreibt im Auftrag der

irischen Regierung das neue Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetz über Glasfaser

für die ländlichen Regionen Irlands.

NBI bringt einige der talentiertesten Personen Irlands und der ganzen Welt

zusammen, die über fundierte Kenntnisse und Erfahrungen bei der Durchführung von

Projekten in der Größenordnung des National Broadband Plan (NBP) verfügen. Dazu

gehören die Entwicklung, die Planung, der Ausbau und der Betrieb von Netzen

sowie die Koordinierung aller Faktoren, die für die Finanzierung und

Durchführung eines Projekts der Größe und Komplexität von Irlands NBP

erforderlich sind.

NBI wurde von Granahan McCourt, einem internationalen Investor in den Bereichen

Technologie, Medien und Telekommunikation, ins Leben gerufen. Seit mehr als 30

Jahren arbeitet Granahan McCourt mit Regierungen, Unternehmen und Gemeinden

zusammen, um Menschen in technologisch unterversorgten Gebieten der Welt durch

Innovationen zu verbinden.

Mehrheitsaktionär von NBI ist das paneuropäische Infrastruktur-

Investmentunternehmen Asterion Industrial Partners. Asterion ist auf europäische

Infrastrukturen in den Bereichen Telekommunikation, Energie und Versorgung sowie

Mobilität spezialisiert und verbindet fundiertes Finanzwissen mit anerkannten

Branchenkenntnissen. Mit einem wachsenden Portfolio an Glasfaserkapazitäten in

ländlichen Regionen in ganz Europa nimmt Asterion eine einzigartige Position

ein, die das kontinuierliche Engagement des Unternehmens für einen

zukunftssicheren Internetzugang in unterversorgten ländlichen Regionen

widerspiegelt.

Nokia stellt die Geräte für das Projekt zur Verfügung, während Indigo, Actavo

und Entegro als Partner für den Netzausbau verantwortlich sind. Zu den

Baupartnern von NBI gehören Actavo, KN Group, Secto und TLI. NBI arbeitet auch

mit Infrastruktureigentümern und -betreibern wie Openeir (Mast- und Kanalnetz)

und Enet (staatliche MANs) zusammen.

Zudem wird NBI für mindestens die nächsten 25 Jahre für die Verwaltung des neuen

Glasfaser-Breitbandnetzes verantwortlich sein.

Ein Foto zu dieser Mitteilung finden Sie unter

http://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/03b67b57-f908-4090-b3bf-

33f59e55456d

°