Die Autoindustrie hat im Juli deutlich mehr Fahrzeuge produziert als noch vor einem Jahr. Rund 300.300 Autos liefen im vergangenen Monat vom Band, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Donnerstag mitteilte. Das waren demnach 20 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres.

Dennoch liege die Produktion nach wie vor «signifikant unterhalb des Vorkrisenniveaus», hieß es weiter. «So wurden in den ersten sieben Monaten des aktuellen Jahres noch 11 Prozent weniger Fahrzeuge hergestellt als im ersten Halbjahr des Vor-Corona-Jahres 2019.»

Bei den batterie-elektrisch angetriebenen Autos stieg die Produktion in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 142 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 523.900 produzierte Einheiten.

© dpa-infocom, dpa:230803-99-680858/3