Landwirte haben mit rund 400 Traktoren eine Autobahn zwischen Frankreich und Baden-Württemberg blockiert. Trotz Aufrufen französischer Agrargewerkschaften, die Blockadeaktionen nach Hilfszusagen der Regierung in Paris zu beenden, begannen Landwirte aus dem Elsass und Baden mit der Blockade des Autobahndreiecks Neuenburg.

In Höhe des französischen Grenzorts Ottmarsheim wurde die A36 blockiert, die die Verbindung zwischen der A5 auf der deutschen Seite des Rheins sowie der linksrheinischen A35 in Frankreich herstellt. Wie die Zeitung «Les Dernières Nouvelles d'Alsace» berichtete, bildeten sich kilometerlange Staus. Der Verkehr wurde über Kreisstraßen umgeleitet.

Eigentlich sollte die Protestaktion, zu der die zwei größten französischen Agrargewerkschaften sowie eine elsässische Winzervereinigung aufgerufen hatte, bis Freitagmittag dauern. Ob die Aktion nach dem Aufruf der Gewerkschaften vorzeitig abgebrochen wird, war zunächst noch offen.

Frankreichs Landwirte demonstrieren seit Tagen vor allem mit Autobahnblockaden gegen sinkende Einnahmen, Umweltvorschriften aus Brüssel und ihrer Meinung nach zu viele Vorgaben. Die Regierung sagte ihnen umfassende Hilfen zu. Premierminister Gabriel Attal versprach am Donnerstag weitere Unterstützung, unter anderem Hilfen in Höhe von 150 Millionen Euro für Viehhalter.

© dpa-infocom, dpa:240201-99-834625/5