Zins- und damit auch Konjunktursorgen haben den deutschen Aktienmarkt weiter im Griff. Die wichtigsten Indizes präsentierten sich am Donnerstag schwach, während die Renditen an den Anleihemärkten stiegen. Der hiesige Leitindex Dax verlor 0,71 Prozent auf 15.676,90 Punkte. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es am Donnerstag mit minus 1,07 Prozent auf 27.518,51 Punkte noch etwas deutlicher bergab als für den Dax.

Das am Vorabend veröffentlichte Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed ließ erkennen, dass die Tür für weitere Zinserhöhungen offen bleibt. Bei hohen Zinsen gewinnen festverzinsliche Papiere an Attraktivität gegenüber risikoreicheren Anlagen wie Aktien.

© dpa-infocom, dpa:230817-99-863219/6