FRANKFURT (dpa-AFX) - Der UV-Technologieanbieter Dr. Hönle <DE0005157101> wird pessimistischer für das im September endende Geschäftsjahr. Der SDax <DE0009653386>-Konzern erwartet beim Umsatz nur noch 105 bis 110 Millionen Euro. Zuvor lag die Spanne bei 115 bis 130 Millionen Euro, hier hatte der Konzern zuletzt auf das untere Ende hin konkretisiert.

Beim Betriebsgewinn rechnet das Unternehmen noch mit 17 bis 19 Millionen Euro. Zuvor war eine Spanne von 22 bis 30 Millionen Euro angepeilt, auch hier war zuletzt das untere Ende ins Visier genommen worden. Beide Prognosen waren zuvor schon einmal gesenkt worden.

Der Grund sei ein großer Kunde, der seine Lieferantenstrategie ändere, hieß es. Die Aktie stürzte nachbörslich bei Lang & Schwarz um fast 13 Prozent ab./fba/gl