Nachhaltige Kapitalanlagen spielen für Vermögensverwalter und im institutionellen Asset Management eine immer wichtigere, teils entscheidende Rolle. Die Einbettung von ESG (Environment, Social und Governance)-Kriterien in die Unternehmensphilosophie der „Geldvermehrer“ und insbesondere in den Prozess der Geldanlage dienen der Abgrenzung zum Wettbewerb, zur Verbesserung des Risikomanagements, der Erschließung neuer Geschäftsfelder oder auch um vorausschauend auf mögliche EU-Regularien zu agieren. Für börsennotierte Unternehmen heißt das, sich durch eine transparente und umfassende ESG-Politik attraktiv für Anleger zu machen. Dass Anleger mit ESG-Aktien den breiten Markt outperformen können, zeigen etliche Beispiele. Wir stellen Ihnen drei chancenreiche Investments vor.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Inv3st.de