Santa Clara (dpa) - Die Handelsplattform Ebay hat die Anleger am Mittwoch mit ihrem Quartalsbericht enttäuscht. Die Aktie verlor im nachbörslichen US-Handel zeitweise rund fünf Prozent.

Ebay steigerte im dritten Quartal den Umsatz im Jahresvergleich um elf Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar (2,15 Mrd Euro). Für das Weihnachtsquartal stellte der Konzern zugleich ein langsameres Umsatzwachstum zwischen vier und sechs Prozent in Aussicht.

Unterm Strich fiel der Gewinn im dritten Quartal auf 264 Millionen Dollar von 664 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Die Zahl auf der Plattform aktiver Käufer sank binnen drei Monaten von 159 auf 154 Millionen. Im ersten Quartal dieses Jahres hatte sie noch bei 166 Millionen gelegen. Ebay profitierte in der Corona-Pandemie - wie auch andere in der Branche - vom Boom des Online-Handels. Mit der Lockerung der Corona-Beschränkungen in vielen Ländern nahm auch die Konkurrenz durch den stationären Handel wieder zu.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-764612/2

Mitteilung von Ebay

Präsentation von Ebay