Die eBay-Aktie (WKN: 916529) musste in der letzten Woche einen signifikanten Kurseinbruch hinnehmen. Grund hierfür sind schwächer als erwartet ausgefallene Quartalszahlen gewesen, die erneut gezeigt haben: Der E-Commerce alleine rechtfertigt noch keine intakte und vor allem rasante Wachstumsgeschichte.

In der neuen Handelswoche könnte sich ein Rebound abzeichnen. Wie bereits bei anderen Aktien auch, scheint es eine gewisse Krypto-Fantasie rund um den Bitcoin zu geben. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was das Kalkül bei der eBay-Aktie sein könnte. Leugnen lässt sich jedenfalls nicht, dass eine Verknüpfung grundsätzlich sinnvoll sein könnte.

eBay-Aktie: Bitcoin als Zahlungsmittel?

Wie jetzt unter anderem der US-amerikanische Nachrichtensender CNBC berichtete, scheint das Management hinter der eBay-Aktie zu erwägen, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Das hat wiederum kein Geringerer als der amtierende Vorstandschef hinter dem E-Commerce-Akteur dem besagten Nachrichtenportal gegenüber bestätigt.

Man sehe sich nach Optionen wie Kryptowährungen um, wie es übersetzt sinngemäß heißt. Das zeigt, dass das Thema offensichtlich auch bei dem E-Commerce-Akteur angekommen ist. Damit folgt das Management einem Erfolgsrezept, auf das auch andere Unternehmen inzwischen setzen. Wobei der Ansatz natürlich doch verschieden sein könnte.

Das Management hinter der eBay-Aktie könnte Kryptowährungen wie Bitcoin als Mittel zum Zweck verwenden. Der E-Commerce und die Plattform müssen sich an die Konsumgewohnheiten anpassen. Sich verändernde Gewohnheiten bei der Bezahlung spielen dabei natürlich ebenfalls eine wichtige Rolle. eBay scheint hier mit der Zeit gehen zu wollen. Zumindest vielleicht.

Neues Wachstum durch neue Modalitäten …?

Durch die Akzeptanz von Bitcoin auf der E-Commerce-Plattform könnte sich Wachstum für die eBay-Aktie ergeben. Wenn es der E-Commerce-Akteur schaffen sollte, als einer der Ersten ein Handelssystem zu kreieren, indem die Währung als Tauschmittel fungiert, so könnte das das Interesse von Krypto-Fans bündeln. eBay könnte eine Renaissance erleben, womöglich mithilfe des Kryptomarktes.

Die grundsätzliche Nachricht können Foolishe Investoren natürlich als positiv verbuchen. Wobei es vereinzelte Fragezeichen gibt. Beispielsweise, wie die Gebote mithilfe des Bitcoin und gleichzeitig des Euro stattfinden sollen. Oder aber, ob der Kaufpreis in Euro oder US-Dollar und damit in Fiatwährungen ermittelt wird und nachträglich erst eine Umrechnung stattfindet. Das könnte ein gangbarerer Weg sein.

Trotzdem: Es könnte sich neues Wachstum für die eBay-Aktie ergeben. Die Pläne des E-Commerce-Akteurs könnte daher überaus interessant sein.

Der Artikel eBay-Aktie: Weiterer Profiteur des Krypto-Booms? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt eBay und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $18 Call auf eBay und Short January 2021 $37 Call auf eBay.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen