Technische Analyse

Der aktuelle Kurs der SSE von 1540 GBP ist mit +25,26 Prozent Entfernung vom GD200 (1229,48 GBP) aus Sicht der charttechnischen Bewertung ein „Buy“-Signal. Demgegenüber weist der GD50, der die mittlere Kursentwicklung aus 50 Tagen beziffert, einen Kurs von 1417,21 GBP auf. Das bedeutet für den Aktienkurs, dass ein „Buy“-Signal vorliegt, da der Abstand +8,66 Prozent beträgt. Unter dem Strich wird der Kurs der SSE-Aktie als „Buy“ bewertet, wenn der Durchschnitt aus 50 und 200 Tagen als Grundlage herangezogen wird.

Fundamental

Die Aktie von SSE gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. DennDas KGV liegt mit 9,45 insgesamt 56 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment „Stromversorger“, der 21,54 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung „Buy“.

Anleger

Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben SSE auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend positiv gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um SSE in den vergangenen ein bis zwei Tagen vor allem positive Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung „Buy“. Desweiteren wurde diese Analyse durch die Betrachtung von Handelssignalen angereichert. Dabei stehen ein konkret berechnetes Signal zur Verfügung (1 „Buy“), woraus sich auf der Ebene der Handelssignale eine „Buy“ Bewertung ergibt. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass SSE hinsichtlich der Stimmung als „Buy“ eingestuft werden muss.

Branchenvergleich Aktienkurs

SSE erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 41,06 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Stromversorger“-Branche sind im Durchschnitt um -10,3 Prozent gefallen, was eine Outperformance von +51,36 Prozent im Branchenvergleich für SSE bedeutet. Der „Versorgungsunternehmen“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von -10,3 Prozent im letzten Jahr. SSE lag 51,36 Prozent über diesem Durchschnittswert. Die Überperformance in beiden Bereichen führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanztrends.info