BERLIN (dpa-AFX) - Der grenzüberschreitende Zugverkehr innerhalb der EU soll für die beteiligten Bahnunternehmen vereinfacht werden. Dieses Ziel verfolgen mehreren Richtlinien und Verordnungen der EU, deren Umsetzung der Bundestag am Donnerstagabend beschlossen hat. Unter anderem soll es EU-weit einheitliche Sicherheitsbescheinigungen geben, die von der europäischen Eisenbahnagentur ausgegeben werden.

Unternehmen, deren Züge ausschließlich in Deutschland fahren, haben die Wahl, ob sie die notwendige Bescheinigung bei der europäischen Eisenbahnagentur oder beim einheimischen Eisenbahnbundesamt beantragen. Zudem sollen die einzelnen Sicherheitsbehörden und die Eisenbahnagentur enger miteinander verzahnt und damit die Sicherheitsstandards vereinheitlicht werden. "Wir steigern damit die Attraktivität und Verlässlichkeit des europäischen Schienenverkehrs", erklärte der CDU-Abgeordnete Michael Donth./ax/DP/he