Store Capital (WKN: A12CRU), der bekannte REIT, in den auch Warren Buffett investiert hat, erfreut sich gewisser Qualitäten. Unter anderem ist es eine stabile Dividende seit dem Börsengang sowie ein konsequent wachsendes Portfolio mit inzwischen über 2.800 verschiedenen Einheiten. Das ist eine solide Qualität, die, gepaart mit einem Triple-Net-Lease-Ansatz, langfristig stabile Umsätze und Funds from Operations bringen kann.

So weit in Kürze zur unternehmensorientierten Seite. Es gibt auch Gründe, warum die Bewertung jetzt noch attraktiv ist. Trotz Unsicherheiten, Ukraine-Konflikt, Inflation oder steigenden Zinsen ist es nicht zu spät für Store Capital. Das wollen wir uns heute einmal etwas näher ansehen.

Buffett-REIT Store Capital: Darum definitiv nicht zu spät

Insgesamt gilt, dass der Buffett-REIT Store Capital aktuell eine interessante bis moderate oder sogar günstige Bewertung besitzt. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 26,79 Euro (früher Handel 14.03.) liegen die Bestmarken von 31,37 Euro etwas weiter entfernt. Das schafft die Möglichkeit, die Aktie derzeit mit einem Discount zu bekommen.

Aber auch bewertungstechnisch mit einem soliden Abschlag. In US-Dollar lag der Aktienkurs zum Ende der letzten Woche bei 29,41 US-Dollar. Bei einer Quartalsdividende von 0,385 US-Dollar liegt die Dividendenrendite derzeit bei 5,2 %. Ein solches Bewertungsmaß haben wir bei dem Qualitäts-REIT seltener gesehen. Ob es die Aussicht auf steigende Zinsen ist? Möglich. Aber trotzdem macht das die Vorzüge nicht weniger attraktiv, höchstens im Vergleich.

Der Buffett-REIT Store Capital kam außerdem auf Funds from Operations in Höhe von 2,05 US-Dollar auf bereinigter Basis. Mit einem Kurs-FFO-Verhältnis von 14,3 ist die Bewertung wirklich moderat. Bei mindestens 2,18 US-Dollar bei den Funds from Operations sollte sich das Kurs-FFO-Verhältnis auf 13,5 verbilligen. Das zeigt ein überaus solides Wachstumspotenzial. Wobei das die untere Spanne des prognostizierten Wertes ist.

Store Capital ist daher ohne Zweifel ein solider Qualitäts-REIT, einer, auf den auch Warren Buffett setzt. Aber die Bewertung, der Discount im Vergleich zu den Höchstkursen und das moderate Wachstum zeigen: Diese Dividenden-Chance ist definitiv noch nicht ausgereizt. Nein, sondern sie fängt eigentlich erst an, interessanter zu werden.

Eine stabile, wachsende Dividende

Store Capital bietet ebenso eine stabile Dividende mit einer Ausschüttungsrendite von derzeit 5,2 %. Gemessen an den zuletzt ausgewiesenen Funds from Operations je Aktie von 0,56 US-Dollar im Quartal lag das Ausschüttungsverhältnis bei gerade einmal 68,75 %. Das heißt, dass weiteres Dividendenwachstum definitiv möglich sein kann.

Es gibt viele Gründe, warum es nicht zu spät für den Buffett-REIT ist. Selbst mögliche Bedrohungen wie die Inflation, steigende Zinsen oder andere Faktoren können über die Qualität und das moderate Wachstumspotenzial nicht hinwegtäuschen.

Der Artikel Einkommensinvestor, aufgepasst: Es ist definitiv nicht zu spät für den Buffett-REIT Store Capital ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Store Capital. The Motley Fool empfiehlt STORE Capital.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen