FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Betriebe der deutschen Elektroindustrie blicken aufgrund der wieder ansteigenden Nachfrage aus China zuversichtlich auf die zweite Jahreshälfte. Das Schlimmste der Corona-Krise sei überstanden, so das Ergebnis einer am Montag vorgestellten Umfrage des Branchenverbands ZVEI zu den Auswirkungen der Pandemie. Demnach habe sich die Stimmung in der Branche nach den ersten Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen im Mai etwas erholt.

Dennoch stehe fest, dass die Krise im Gesamtjahr ein deutliches Minus hinterlassen werde. Demnach sei es möglich, dass die Branche Umsatzeinbußen von rund zehn Prozent hinnehmen müsse. Zudem berichteten rund 90 Prozent der teilnehmenden Unternehmen weiterhin von leichten Beeinträchtigungen durch gestörte Lieferketten, 40 Prozent hätten ihre Produktionskapazität gekürzt und rund 20 Prozent der Beschäftigten befänden sich nach wie vor in Kurzarbeit./sik/DP/jha