LONDON (dpa-AFX) - Das Achtelfinal-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist für Routinier Toni Kroos insgesamt "sehr, sehr bitter". Bis zum 0:1-Rückstand sei es ein ausgeglichenes Spiel gewesen im Wembley-Stadion, befand der Routinier von Real Madrid. Das DFB-Team habe bis dahin kaum englische Chancen zugelassen, aber auch kaum eigene Tormöglichkeiten gehabt. "Bis dahin war es ein absolut ordentliches Spiel. Beide Mannschaften haben sich ein bisschen neutralisiert. Das 1:0 hat alles verändert",.sagte Kroos.

Torhüter Manuel Neuer war nach dem 0:2 gegen England genauso enttäuscht: "Wir hatten Tormöglichkeiten, haben es versucht, spielerisch zu lösen. Das ist sehr schwierig", kommentierte der Kapitän das Spiel. "Gefühlt hat sich das Geschehen in unserer Hälfte abgespielt. Und die Kontermöglichkeiten haben wir nicht genutzt." Das Spiel sei lange "auf der Kippe gewesen"./jme/DP/men