Die Aktienkurse der beiden beliebten Unternehmen Wirecard (WKN: 747206 ISIN: DE0007472060) und Nel Asa (WKN: A0B733 ISIN: NO0010081235) sind derzeit ziemlich gebeutelt. Wirecard hat weiterhin mit den Vorwürfen des Bilanzbetruges zu kämpfen und auch Nel darf sich momentan keinen Fauxpas leisten. Daher kommen diese Nachrichten genau richtig.

 

Überblick:

  • Wirecard wickelt ab sofort digitale Zahlungen für Playmobil E-Commerce europaweit ab
  • Nel Asa erhält Bestellung für weitere Wasserstofftankstellen in Korea

 

Wirecard arbeitet ab sofort mit Playmobil zusammen

Wirecard war bis vor kurzem noch der aufgehende Stern am Dax, doch dann wurden die schweren Vorwürfe der FT bekannt. Auch die von Wirecard selbst einbestellte Sonderprüfung konnte bislang nicht die erhoffte Ruhe verschaffen, seitdem hat die Aktie schwer zu kämpfen. Daher sind neue Deals und Bestätigungen des operativen Geschäfts umso wichtiger.

Gestern hat die Wirecard AG daher bekannt gegeben, dass diese ab sofort mit Playmobil zusammenarbeiten werden. Dank der Finanztechnologie von Wirecard kann Playmobil auf seinen e Commerce Seiten nun eine Vielzahl von nationalen und internationalen Zahlungsmethoden anbieten und akzeptieren.

Um das internationale E-Commerce-Geschäft weiter zu entwickeln und Einmalkäufer langfistig als Stammkunden zu behalten, müssen Händler einen problemlosen und sicheren Einkaufsprozess bieten. Dank Wirecard können Unternehmen und Marken wie Playmobil nicht nur eine Vielzahl von digitalen Zahlungsmöglichkeiten anbieten, sondern auch sicherstellen, dass diese Zahlungen schnell und zuverlässig abgewickelt werden.

 

Nel Asa baut weitere Tankstellen in Korea

Nel Korea Co., Ltd., eine Tochtergesellschaft von Nel Asa, hat von Hydrogen Energy Network (HyNet) einen Auftrag für zwei weitere Wasserstoffstationen in in Korea erhalten. Der Wert der Bestellung beträgt etwa 2,7 Millionen Euro. HyNet ist eine Gesellschaft mit dem Ziel bis 2022 100 Wasserstofftankstellen in Korea einzurichten. Dies ist Teil eines nationalen Vorhabens im selben Jahr insgesamt 300 Tankstellen in Betrieb zu haben.

Jens Egholt, Gobal Sales Director für Nel Hydrogen Fueling sagte dazu: "Mit der letzten Bestellung erreichen wir 2019 insgesamt 12 H2Station®-Aufträge in Korea. Wir sind sehr zufrieden mit diesem Fortschritt und freuen uns, dass wir weiterhin zum Aufbau eines soliden Netzwerks von Wasserstofftankstellen in Korea beitragen können".

Der Aktienkurs zeigt sich positiv und hat am heutigen Handelstag bereits etwa 5 Prozent zugelegt und befindet sich derzeit bei etwa 74 Cent.