EQS Group-Ad-hoc: Implenia AG / Schlagwort(e): Ankauf/Fusionen & Übernahmen
Implenia beabsichtigt BAM Swiss AG zu übernehmen und stärkt damit Kompetenz als Baudienstleister im Gesundheitswesen in der Schweiz

30.03.2021 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Mit der vereinbarten Übernahme von BAM Swiss AG wird Implenia zu einem führenden Baudienstleister im Gesundheitswesen und stärkt die Marktpräsenz in der Schweiz | Division Buildings erweitert Kapazitäten für komplexe Grossprojekte | Mitarbeitende von BAM Swiss AG sollen zu Implenia wechseln | Implenia wird Planung und Realisierung des Kantonsspitals Aarau aus einer Hand sicherstellen

Dietlikon, 30. März 2021 - Die vereinbarte Akquisition von BAM Swiss AG stärkt die Wettbewerbsposition von Implenia für anstehende Ausschreibungen - insbesondere für komplexe Bauprojekte im Gesundheitswesen, aber auch in den Bereichen Pharma, Transport und Logistik sowie Bildung und Forschung. Implenia baut damit die Marktpräsenz in der Wachstumsregion Nordwestschweiz aus, insbesondere in und um die Stadt Basel.

Auf Projektebene wird Implenia die termingerechte Planung und Realisierung des Kantonsspitals Aarau aus einer Hand sicherstellen - ein Projekt, das bisher gemeinsam mit BAM Swiss AG und BAM Deutschland AG geführt wurde. Zudem wird mit der Übernahme von BAM Swiss AG das Projektportfolio von Implenia um das Projekt BSSE in Basel, ein modernes Labor- und Forschungsgebäude für Biosystemwissenschaften und Engineering, sowie um das Projekt Felix Platter-Spital in Basel und ein Studentenwohnheim der ETH in Zürich erweitert. 

Durch die am 29. März 2021 unterzeichnete und voraussichtlich am 31. Mai 2021 vollzogene Übernahme (Closing), sollen die 45 Mitarbeitenden von BAM Swiss AG zu Implenia wechseln. Implenia plant, nach dem Closing die Verantwortung für die laufenden Projekte zu übernehmen. Finanzielle Details der Transaktion werden nicht bekannt gegeben.

André Wyss, CEO Implenia: «Mit dieser Transaktion stärkt Implenia die Marktpräsenz und wird zu einem führenden Baudienstleister im Gesundheitswesen in der Schweiz, einer Branche mit grossem Wachstumspotenzial bezüglich Immobilien. Die Akquisition steht im Einklang mit unserer Strategie und dem Ziel der Division Buildings von Implenia, den Marktanteil als Totalunternehmer für komplexe Grossprojekte auszubauen. Die Consulting-Einheit der Division wird einen frühzeitigen Zugang zu den Kunden und eine kooperative Einbindung aller Beteiligten in die Phase vor Baustart sicherstellen.»

Ruud Joosten, CEO Royal BAM Group: «Mit dieser Transaktion macht BAM einen Schritt nach vorn im Rahmen unserer neuen Strategie 'Building a sustainable tomorrow'. Unsere Strategie ist es, uns auf die Wachstumsmärkte in den Niederlanden, Grossbritannien und Irland zu konzentrieren, wo wir über Grössen- und Wettbewerbsvorteile verfügen. In anderen Märkten werden wir unsere Tochtergesellschaften wertorientiert führen. Mit Implenia haben wir einen vertrauensvollen Partner gefunden, der die zukünftige Entwicklung von BAM Swiss AG unterstützen wird.»

Kontakt für Medien:
Corporate Communications, T +41 58 474 74 77, communication@implenia.com 

Kontakt für Investoren and Analysten:
Investor Relations, T +41 58 474 35 04, ir@implenia.com 

Investoren Agenda:
30. März 2021 :        Ordentliche Generalversammlung
17. August 2021 :     Medien- und Analystenkonferenz zum Halbjahresergebnis


Als führender Schweizer Bau- und Immobiliendienstleister entwickelt und realisiert Implenia Lebensräume, Arbeitswelten und Infrastruktur für künftige Generationen in der Schweiz und in Deutschland. Zudem plant und erstellt Implenia in Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen komplexe Infrastrukturprojekte. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück. Das Unternehmen fasst das Know-how aus hochqualifizierten Beratungs-, Planungs- und Ausführungseinheiten unter einem Dach zu einem integrierten, multinational führenden Bau- und Immobiliendienstleister zusammen. Mit ihrem breiten Angebotsspektrum sowie der tiefen Erfahrung ihrer Spezialisten kann die Gruppe komplexe Grossprojekte realisieren und Bauwerke über den gesamten Lebenszyklus und kundennah begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus. Implenia mit Hauptsitz in Opfikon bei Zürich beschäftigt europaweit mehr als 8'500 Personen und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von knapp CHF 4 Mrd. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter implenia.com.




Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Implenia AG
Industriestrasse 24
8305 Dietlikon
Schweiz
Telefon: +41 58 474 74 74
E-Mail: info@implenia.com
Internet: www.implenia.com
ISIN: CH0023868554
Valorennummer: A0JEGJ
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1179487

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1179487  30.03.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1179487&application_name=news&site_id=boersennews