EQS Group-Ad-hoc: KOMAX Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Komax erwartet ein starkes zweites Halbjahr

08.07.2021 / 07:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Dierikon, 8. Juli 2021

Medienmitteilung
Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Erste Informationen zum Halbjahresabschluss 2021 der Komax Gruppe

Die Marktsituation hat sich für die Komax Gruppe im ersten Halbjahr 2021 schrittweise verbessert. Nach einem verhaltenen Start ins Jahr haben seit Mai die Bestellungen markant zugenommen. Insgesamt resultierte in den ersten sechs Monaten ein Bestellungseingang von CHF 230.7 Millionen. Dies entspricht einer Zunahme um 60.4% gegenüber dem schwachen Vorjahr und einem Anstieg um 11.6% gegenüber dem ersten Halbjahr 2019. Komax prognostizierte für 2021 einen Umsatz, der rund 10% unter dem Niveau von 2019 (CHF 417.8 Millionen) liegt. Im ersten Halbjahr dürfte sich diese Umsatzprognose bewahrheiten. Aufgrund des hohen Auftragsbestands Mitte Jahr erwartet Komax in der zweiten Jahreshälfte eine deutliche Umsatzsteigerung.

Die Erholung der Automobilindustrie, in der die Komax Gruppe rund 80% des Umsatzes erzielt, widerspiegelt sich im Ergebnis des ersten Halbjahres. Seit Mai verzeichnet Komax einen starken Anstieg bei den Bestellungen. Bis Mitte Jahr summierten sich die Bestellungen auf CHF 230.7 Millionen, was gegenüber 2020 (CHF 143.8 Millionen) einer Zunahme um 60.4% entspricht. Im Vergleich zum aussagekräftigeren ersten Halbjahr 2019 (CHF 206.7 Millionen) beträgt das Plus 11.6%.

Da sich die Marktsituation erst im Verlauf des zweiten Quartals deutlich verbesserte, konnte ein namhafter Teil der eingetroffenen Bestellungen bis zur Jahresmitte noch nicht produziert und ausgeliefert werden. Deshalb wird der Umsatz im ersten Halbjahr wesentlich tiefer ausfallen als der Bestellungseingang. Voraussichtlich wird er im Bereich der kommunizierten Umsatzprognose liegen, das heisst rund 10% unter dem Niveau von 2019 als ein Umsatz von CHF 203.3 Millionen resultierte.

Der hohe Auftragsbestand Mitte Jahr lässt darauf schliessen, dass im zweiten Halbjahr ein markant höherer Umsatz erzielt werden kann als in den ersten sechs Monaten. Unter der Voraussetzung, dass sich die Marktsituation nicht wieder eintrübt, visiert Komax für 2021 nun einen Umsatz im Bereich von 2019 (CHF 417.8 Millionen) an.

Den detaillierten Halbjahresabschluss 2021 kommuniziert die Komax Gruppe am Dienstag, 17. August 2021.


Finanzkalender

Halbjahresresultate 2021 17. August 2021
Erste Informationen zum Geschäftsjahr 2021 25. Januar 2022
Medien-/Analystenkonferenz zum Jahresabschluss 2021 15. März 2022
Generalversammlung 13. April 2022

Kontakt
Roger Müller
Vice President Investor Relations / Corporate Communications
Tel. +41 41 455 06 16
roger.mueller@komaxgroup.com
 

Komax ist eine global tätige Technologiegruppe, die sich auf Märkte im Bereich der Automatisierung konzentriert. Als führende Herstellerin innovativer und qualitativ hochstehender Lösungen für die Kabelverarbeitung unterstützt die Komax Gruppe wirtschaftliche und sichere Fertigungsabläufe insbesondere bei Automobilzulieferern. Die Komax Gruppe beschäftigt weltweit über 2000 Mitarbeitende und bietet über Tochtergesellschaften und unabhängige Vertretungen Verkaufs- und Serviceunterstützung in über 60 Ländern.


Komax Newsportal
Themen und Insights aus der Welt der automatisierten Kabelverarbeitung: https://newsportal.komaxgroup.com/de

Komax Holding AG, Industriestrasse 6, 6036 Dierikon, Switzerland
Phone +41 41 455 04 55, komaxgroup.com



Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: KOMAX Holding AG
Industriestrasse 6
6036 Dierikon
Schweiz
ISIN: CH0010702154
Valorennummer: 907324
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1216484

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1216484  08.07.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1216484&application_name=news&site_id=boersennews