EQS-Ad-hoc: SunMirror AG / Schlagwort(e): Sonstiges
SunMirror AG: MERGERS & ACQUISTIONS: DAS ÜBERNAHMEVERFAHREN BETREFFEND LATITUDE 66 COBALT LIMITED WIRD MIT ÜBERWIEGENDER WAHRSCHEINLICHKEIT ERFOLGLOS SEIN

05.07.2022 / 17:07 CET/CEST
Korrektur einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


BERICHTIGUNG DER VERÖFFENTLICHUNG VON INSIDERINFORMATIONEN GEMÄSS ARTIKEL 17 DER VERORDNUNG (EU) 596/2014 (MARKTMISSBRAUCHSVERORDNUNG - MAR)

MERGERS & ACQUISTIONS: DAS ÜBERNAHMEVERFAHREN BETREFFEND LATITUDE 66 COBALT LIMITED WIRD MIT ÜBERWIEGENDER WAHRSCHEINLICHKEIT ERFOLGLOS SEIN

INVESTOR ZAHLT NICHT WIE VEREINBART / UNABHÄNGIGE DIREKTOREN VON LATITUDE 66 COBALT LIMITED ÄNDERN IHRE EMPFEHLUNG VON ANNEHMEN AUF ABLEHNEN / DIREKTOREN VON LATITUDE 66 COBALT LIMITED ZIEHEN DIE ANNAHME DES ANGEBOTS ZURÜCK

 

Zug, Schweiz: 05.07.2022. Die SunMirror AG hat am 05.07.2022, 09:35 Uhr (MESZ), eine deutsch- und englischsprachige Ad-Hoc-Mitteilung über die erfolglose Beendigung des Übernahmeverfahrens der Latitude 66 Cobalt Limited (Lat66) veröffentlicht, die über die EQS-Publikationsplattform sowohl an elektronische Verteilsysteme als auch an europäische Medien versandt wurde.

Das Datum der Ad-Hoc-Mitteilung ist der 05.07.2022 und nicht, wie in der Ad-Hoc-Mitteilung angegeben, der 04.07.2022. Darüber hinaus wird die Ad-Hoc-Mitteilung hiermit berichtigt und durch den folgenden Text ersetzt:

Die SunMirror AG ("SunMirror"; Xetra; Wien: ROR1; ISIN CH0396131929) gibt bekannt, dass die bisher verfolgte Übernahme von Latitude 66 Cobalt Limited ("Lat66") am 12. Juli 2022 enden wird.

SunMirror war es bislang nicht möglich, die im Rahmen der Übernahme der Lat66 vereinbarte Bedingung der Aufnahme von 70 Mio. EUR an weiterem Kapital im vereinbarten und mehrmals verlängerten Zeitrahmen zu erfüllen. Der Investor, der das genehmigte Kapital von 70 Millionen Euro verbindlich gezeichnet hat (siehe Pressemitteilung vom 30.11.2021), hat nur einen Teilbetrag eingezahlt. Somit musste auch die Kapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital in jenem Ausmaß unterbleiben, in dem die Leistung des Kapitalerhöhungsbetrages unterblieben ist.

Darüber hinaus haben die unabhängigen Direktoren von Lat66 ihre Empfehlung zurückgezogen, dass die Lat66-Aktionäre das Angebot von SunMirror (Luxembourg) S.A. zum Erwerb aller Aktien von Lat66 (das "Angebot") annehmen sollten. Die unabhängigen Direktoren empfehlen den Lat66-Aktionären nun, das Angebot abzulehnen und ihre Annahme zurückzuziehen.

Dementsprechend haben die Lat66-Direktoren, die das Angebot angenommen haben, ihre Annahme des Angebots in Bezug auf die Lat66-Aktien, die sie besitzen oder kontrollieren, zurückgezogen. Derzeit liegt die Annahmequote bei 62,19 %, so dass SunMirror es nunmehr für überwiegend wahrscheinlich hält, dass die Mindestannahmebedingung (90 % Annahme aller Lat66-Aktien nach Anzahl) am Ende der Angebotsfrist, dem 12. Juli 2022 ("Angebotsfrist"), nicht erfüllt wird. Sollte diese Bedingung am Ende der Angebotsfrist nicht erfüllt sein, wären alle eingegangenen Annahmen ungültig.   

Die – nicht wiedereinbringlichen – Kosten für die Übernahme der Lat66 belaufen sich auf insgesamt 10,0 Mio. EUR, von denen 4,0 Mio. EUR bereits im Halbjahresabschluss zum 31.12.2021 verbucht und vollständig abgeschrieben wurden.

 

 

Über die SunMirror AG

Die SunMirror-Gruppe investiert in strategische Explorationsprojekte mit einem Schwerpunkt auf grüne Batteriemetallen wie Kobalt, Lithium und Nickel sowie Eisenerz- und Goldvorkommen in entwickelten Märkten. Ziel ist es, zu einem späteren Zeitpunkt entweder Metalle selbst abzubauen oder diese Projekte an strategische Käufer zu veräußern. Dabei unterscheidet sich SunMirror von anderen Marktteilnehmern durch einen Mine-to-Market-Nachhaltigkeitsansatz über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg und wird so zum Urheber einer Best Practice im Bergbausektor.

Die Aktien der Gesellschaft (ISIN CH0396131929) notieren an der Wiener Börse (amtlicher Handel, Ticker: ROR1) und im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse, der Börsen Düsseldorf und Berlin (Ticker: ROR) und werden auch auf und Xetra gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.sunmirror.com.

 

 

 

Kontakt

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter

Büro Frankfurt
Friedrich Ebert Anlage 35-37
Tower 185
60327 Frankfurt - Germany
Tel: +49 (0) 69 1532 5857

Büro Münster
Oststrasse 12b
48145 Münster - Germany


05.07.2022 CET/CEST Mitteilung übermittelt durch die EQS Group AG. www.eqs.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SunMirror AG
Steinhauserstrasse 74
6300 Zug
Schweiz
E-Mail: info@sunmirror.ch
Internet: https://www.sunmirror.ch
ISIN: CH0396131929
WKN: A2JCKK
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Tradegate Exchange; Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID: 1391289

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1391289  05.07.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1391289&application_name=news&site_id=boersennews