EQS Group-Ad-hoc: V-ZUG Holding AG / Schlagwort(e): Generalversammlung/Nachhaltigkeit
V-ZUG Gruppe - Genehmigung aller Anträge durch die Generalversammlung und Publikation des Nachhaltigkeitsberichts

29.04.2021 / 18:31 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Zug, 29. April 2021 - Anlässlich der heutigen ersten Generalversammlung der V-ZUG Holding AG als börsenkotiertes Unternehmen haben die Aktionärinnen und Aktionäre sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. Insbesondere wurde auf die Ausschüttung einer Dividende verzichtet, womit die Generalversammlung die Verwendung der verfügbaren Mittel für die nachhaltige Wertentwicklung der V-ZUG Gruppe unterstützt.

Die V-ZUG hat ihren Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2020 publiziert und unterstreicht ihre nachhaltige Arbeitsweise.

Die erste ordentliche Generalversammlung der V-ZUG Holding AG als börsenkotiertes Unternehmen wurde am 29. April 2021 aufgrund der aktuellen epidemiologischen Lage im Zusammenhang mit Covid-19 ohne persönliche Anwesenheit der Aktionärinnen und Aktionäre durchgeführt. Die Aktionärsrechte konnten jedoch über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter wahrgenommen werden. Diese Möglichkeit wurde von 1'484 Aktionärinnen und Aktionären genutzt, die 85.5 % der Aktienstimmen vertraten. Die Generalversammlung hat sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrates mit grosser Mehrheit zugestimmt.

Neben der Genehmigung des Geschäftsberichts sowie der Jahresrechnung der V-ZUG Holding AG und der Konzernrechnung der V-ZUG Gruppe für das Geschäftsjahr 2020, stimmte die Generalversammlung auch der vom Verwaltungsrat vorgeschlagenen Verwendung des Bilanzgewinns 2020 und damit dem Verzicht auf die Ausschüttung einer Dividende in Bezug auf das Geschäftsjahr 2020 zu. Die Generalversammlung folgt damit dem Antrag des Verwaltungsrats, die verfügbare Liquidität in die fortlaufende Transformation der V-ZUG Gruppe zu investieren und damit eine nachhaltige Wertentwicklung anzustreben.

Sämtliche Mitglieder des Verwaltungsrates wurden für eine weitere Amtsdauer von einem Jahr wiedergewählt. Herr Oliver Riemenschneider wurde als Präsident des Verwaltungsrates und Frau Prisca Hafner und Herr Jürg Werner als Mitglieder des Personal- und Vergütungsausschusses bestätigt.

Die Generalversammlung nahm den Vergütungsbericht 2020 im Rahmen einer Konsultativabstimmung zustimmend zur Kenntnis und genehmigte neben dem Honorar des Verwaltungsrats für die kommende Amtsperiode bis zur nächsten Generalversammlung und der fixen Vergütung der Geschäftsleitung für das Jahr 2022 (beides prospektiv) auch die variable Vergütung der Geschäftsleitung für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2020 (retrospektiv).

Da dieses Jahr keine Generalversammlung mit persönlicher Teilnahme stattfinden konnte, informiert die V-ZUG Holding AG, die interessierten Aktionärinnen und Aktionäre mit einem Online-Event am 12. Mai 2021 separat über das Geschäftsjahr 2020 sowie den Nachhaltigkeitsbericht 2020. Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für diesen virtuellen Event finden sich unter: www.vzug.com/ch/de/annual-general-meeting.

Die nächste ordentliche Generalversammlung der V-ZUG Holding AG findet voraussichtlich am Donnerstag, 28. April 2022 in Zug statt.

Nachhaltigkeitsbericht 2020

Die V-ZUG Gruppe publiziert seit 2012 periodisch einen Nachhaltigkeitsbericht und tut dies auf freiwilliger Basis, d.h. ausserhalb der im Rahmen der Börsenregularien vorgesehenen Berichterstattungspflicht. Sie verfolgt damit die Absicht, die Fortschritte, Entwicklungen, Herausforderungen und Ziele im Bereich Nachhaltigkeit offen, nachvollziehbar, vergleichbar und selbstkritisch zu kommunizieren.

Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Marke V-ZUG, bildet einen wesentlichen Bestandteil der Strategie und ist seit Jahrzenten in der Unternehmenskultur der V-ZUG Gruppe verankert. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, wie folgende Beispiele zeigen:

Swiss Made Geräte CO2-neutral produziert

Die V-ZUG Gruppe erreichte im Jahr 2020 erstmals die CO2-Neutralität an ihren Produktionsstandorten (Scope 1 und 2, sowie Flugreisen). Die Geschäftstätigkeiten der V-ZUG Gruppe verursachen jedoch nach wie vor Treibhausgasemissionen, welche es zu verhindern, zu reduzieren und zu kompensieren gilt. Konkret geschieht dies durch eine interne CO2-Lenkungsabgabe pro ausgestossene Tonne CO2. Dadurch werden zusätzliche Anreize für nachhaltige Geschäftsentscheide gesetzt, Investitionen zur Reduktion von CO2 finanziert und Kompensationsmassnahmen, wie z.B. das Aufforstungsprojekt in Schottland durch einen eigenen Wald, den «V-Forest», unterstützt.

Mehr Frauen in obersten Führungsstufen

Der Frauenanteil in den obersten Führungsgremien (Verwaltungsrat, Geschäftsleitung und Kader 1) ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und beläuft sich Ende Geschäftsjahr 2020 auf 20.8 %. Der Frauenanteil in Bezug auf alle Mitarbeitenden lag in den letzten drei Jahren zwischen 20.5 % und 22.0 %. Es ist damit gelungen, die Vertretung von Frauen in den Führungsgremien der Verteilung in der gesamten Belegschaft anzugleichen.

Einführung Mobilitätskonzept am Standort Zug

Mobilität ist eine der grössten Verursacherinnen umweltschädlicher Emissionen. Ein flexibles Mobilitätskonzept soll die Mitarbeitenden der V-ZUG für das Thema sensibilisieren. Mit finanziellen Anreizen und ökologischen Zusatzangebote werden die Mitarbeitenden animiert, ihr Mobilitätsverhalten zu überdenken mit dem Ziel, den motorisierten Pendlerverkehr spätestens im Jahr 2022 auf unter 40 % zu senken.

Mehr über das Thema Nachhaltigkeit und weitere interessante Fakten finden sich im umfassenden Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2020, verfügbar unter: www.vzug.com/ch/de/nachhaltigkeit_overview.  

Über die V-ZUG Gruppe

V-ZUG ist die führende Schweizer Marke für Haushaltapparate und vermarktet ihre Produkte auch in ausgewählten Premiummärkten im Ausland. Seit über 100 Jahren entwickelt und produziert die V-ZUG in der Schweiz Apparate für Küche und Waschraum und bietet in allen Märkten einen umfassenden Service. Die SIBIRGroup, mit Fokus auf die schweizweite Erbringung von Allmarkenservice und Handel von Haushaltapparaten, ist ein weiterer Teil der V-ZUG Gruppe. Die V-ZUG Gruppe beschäftigt derzeit rund 2'000 Mitarbeitende.

Die Holdinggesellschaft V-ZUG Holding AG ist im Swiss Reporting Standard der SIX Swiss Exchange, Zürich, kotiert und im Swiss Performance Index (SPI) vertreten (Valorennummer 54 248 374, ISIN CH0542483745, Ticker-Symbol VZUG).

Wichtige Daten

12. Mai 2021 Virtuelle Aktionärsinformation
22. Juli 2021 Publikation Halbjahresbericht
15. März 2022 Publikation Geschäftsbericht
28. April 2022 Ordentliche Generalversammlung

Weitere Informationen

Adrian Ineichen
CFO
Telefon: + 41 58 767 60 03

Patrik Leisi
Head Legal & Compliance / Investor Relations
Telefon: + 41 58 767 60 03

Rechtliche Anmerkungen

Die in der vorliegenden Medienmitteilung geäusserten Erwartungen beruhen auf Annahmen. Die effektiven Ergebnisse können davon abweichen. Diese Medienmitteilung erscheint in Deutsch und Englisch. Die deutsche Version ist bindend. Die V-ZUG Holding AG bearbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung ihrer Datenschutzerklärung, verfügbar unter: www.vzug.com/ch/de/privacystatement.

Medienmitteilung (pdf)



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

1190852  29.04.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1190852&application_name=news&site_id=boersennews