EQS-News: Flughafen Wien AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/9-Monatszahlen
Flughafen Wien AG: Flughafen Wien AG in Q1-3/2022: Aufwärtstrend bei Passagieren, Umsatz und Ergebnis hält weiter an

17.11.2022 / 08:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Flughafen Wien AG in Q1-3/2022: Aufwärtstrend bei Passagieren, Umsatz und Ergebnis hält weiter an 

  • Q1-3/2022: Mit 22,3 Mio. Passagieren in der Gruppe deutliche Verbesserung zum Vorjahr – 17,4 Mio. Passagiere am Standort Wien
  • Finanzkennzahlen Q1-3/2022: Umsatz steigt um 85,1% auf € 508,0 Mio. erfreuliches Periodenergebnis von bereits € 109,3 Mio., EBITDA und EBIT deutlich verbessert
  • Oktober 2022: 3,1 Mio. Passagiere in der Flughafen-Wien-Gruppe – 2,4 Mio. Passagiere am Standort Wien – 86% vom Vorkrisenniveau Oktober 2019
  • Green Airport: Ab Jänner 2023 führt der Flughafen Wien seinen Betrieb CO2-neutral – Baubeginn für Verdoppelung der Photovoltaikflächen auf rund 45 Hektar – massiver Ausbau der Sonnenstromerzeugung  

„Wachstumstrend hält an – deutliche Steigerungen bei Umsatz und Ergebnis“

„Die wieder gestiegene Reiselust hat sich auch im dritten Quartal 2022 fortgesetzt, Umsatz und Nettoergebnis haben deutlich zugelegt und das Unternehmen ist vor dem Start neuer, großer Investitionen praktisch schuldenfrei. Das ermöglicht uns, weiter in den Klimaschutz zu investieren, der Bau für eine Verdoppelung unserer Sonnenstromproduktion auf künftig rund 45 Hektar Fläche – damit der aktuell größten Anlage Österreichs – hat bereits begonnen. Ab Jänner 2023 wird der Flughafen Wien seinen Betrieb CO2-neutral führen und damit einer der ersten Green Airports Europas sein“, freut sich Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

„Passagiere und Airlines kehren zurück – großes Destinationsangebot im Sommer“

„Nach einem starken Sommer mit einem Passagieraufkommen von fast 90% des Vorkrisenniveaus verläuft auch der Herbst gut. Im Oktober 2022 verzeichneten wir 2,4 Mio. Fluggäste nach 2,8 Mio. im Oktober 2019. Den operativen Betrieb haben wir dank dem großen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei gut im Griff: Gemäß der aktuellen OAG-Statistik war der Flughafen Wien im Oktober 2022 der zweitpünktlichste Hub Europas und für die exzellente Abfertigungsleistung wurde unser Flughafen-Team bei den Payload Asia-Awards als „Ground Handler of the year“ ausgezeichnet. Auch für die Wintersaison bin ich optimistisch: Zahlreiche Airlines erweitern im Winterflugplan 2022/23 ihr Destinationsangebot und auch die Langstrecke kommt mit neuen bzw. zusätzlichen Verbindungen nach Peking, Taipeh, Seoul, Addis Abeba und anderen Reisezielen wieder zurück“, sagt Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Jänner bis September 2022: 17,4 Mio. Passagiere am Standort Wien

Gegenüber dem aufgrund der Pandemie von einem niedrigen Verkehrsniveau geprägten ersten drei Quartalen 2021 legten die Verkehrszahlen am Flughafen Wien in den ersten neun Monaten 2022 deutlich zu: Von Jänner bis September 2022 stieg das Passagieraufkommen in der Flughafen-Wien-Gruppe inklusive der Auslandsbeteiligungen Malta Airport und Flughafen Kosice auf insgesamt 22.280.971 Passagiere (+163,6%). Am Standort Wien stieg die Zahl der Passagiere auf 17.429.774 (+156,5%). Die Zahl der Flugbewegungen stieg von Jänner bis September 2022 auf 139.677 Starts und Landungen. Die durchschnittliche Auslastung (Sitzladefaktor) erhöhte sich im Vorjahresvergleich von 64,0% auf 77,2% (Vgl. Q1-3/2019: 77,5%). Das Frachtaufkommen sank im Vergleich zum Vorjahr auf 186.303 Tonnen (Luftfracht und Trucking) (-1,0%). Der Flughafen Malta verzeichnete im Q1-3/2022 einen Passagieranstieg auf 4.405.132 Reisende (+185,8%). Der Flughafen Kosice verzeichnete ein Passagierwachstum auf 446.065 Reisende (+284,3%).

Q1-3/2022: Umsatz um 85,1% auf € 508,0 Mio. gestiegen und Anstieg bei Nettoergebnis auf € 109,3 Mio.

Im Q1-3/2022 erzielte die Flughafen-Wien-Gruppe einen Umsatz von € 508,0 Mio., was einem Anstieg um 85,1% entspricht. Das EBITDA erhöhte sich im Vorjahresvergleich auf € 256,0 Mio. und das EBIT stieg auf € 156,9 Mio. Das Nettoergebnis vor Minderheiten ist im Q1-3/2022 auf € 109,3 Mio. gestiegen. Die Nettoliquidität (Vorperiode: Nettoverschuldung) betrug € 61,7 Mio. (31.12.2021: Nettoverschuldung: € 150,4 Mio.). Der Free-Cashflow beläuft sich auf minus € 13,0 Mio. (Q1-3/2021: plus € 21,4 Mio.).

Umsatz und Ergebnisentwicklung in den Segmenten

Die Umsätze des Segments Airport stiegen im Q1-3/2022 im Vergleich zum Vorjahr auf € 237,0 Mio., das Segment-EBIT verbesserte sich auf € 42,4 Mio. Das Segment Handling & Sicherheitsdienstleistungen verzeichnete bei den Umsatzerlösen einen Anstieg auf € 91,8 Mio., das Segment-EBIT verbesserte sich auf € 4,5 Mio. Darin sind auch die Sicherheitsdienstleistungen der VIAS sowie die Abfertigungsdienstleistungen der Vienna Aircraft Handling (VAH) und Vienna Passenger Handling Services (VPHS) enthalten. Im Segment Retail & Properties stieg der Umsatz im Q1-3/2022 auf € 98,2 Mio. und liegt damit 77,0% über dem Vorjahresniveau. Das Segment-EBIT verbesserte sich auf € 52,9 Mio. Die Umsätze des Segments Malta stiegen im Q1-3/2022 auf € 66,5 Mio., das Segment-EBIT belief sich auf € 33,6 Mio. Die Umsätze des Segments „Sonstige Segmente“ lagen im Q1-3/2022 bei € 14,4 Mio. Das Segment-EBIT betrug € 23,6 Mio.

Investitionen

In den ersten neun Monaten 2022 wurden in Summe € 38,0 Mio. (Q1-3/2021: € 30,3 Mio.) in immaterielles Vermögen, Sachanlagen sowie in als Finanzinvestition gehaltene Immobilien investiert bzw. als Anzahlung geleistet. Die größten Investitionsprojekte am Standort Wien betreffen die Adaptierung für das Exit Entry System im Terminal mit € 6,2 Mio., Investitionen in Photovoltaikanlagen mit € 4,5 Mio. und Investitionen für den Sorter im Terminal 3 mit € 2,1 Mio. Am Flughafen Malta wurden in den ersten drei Quartalen insgesamt € 9,2 Mio. investiert.

Guidance 2022

Die Flughafen-Wien-Gruppe erwartet gruppenweit rund 29 Mio. Passagiere und rund 23 Mio. Passagiere am Standort Wien. Daraus resultiert eine weitere Verbesserung des Jahresergebnisses auf € 115 Mio. Basierend auf dieser positiven Ergebnisentwicklung wird als Dividenden-Guidance bestätigt, dass der Vorstand plant, in der Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2022 eine Dividende von mindestens 60% des Nettoergebnisses nach Minderheiten vorzuschlagen. Die aktuelle Guidance erfolgt unter der Annahme, dass es im Herbst und Winter zu keinen pandemiebedingten Lock Downs oder massiven Verkehrsbeschränkungen kommt. Ein weiterer Unsicherheitsfaktor bleibt der heute nicht abschätzbare weitere Verlauf des Krieges in der Ukraine und dessen Folgen für den Luftverkehr.

Verkehrsentwicklung Oktober 2022: Aufwärtstrend hält auch im Herbst an

Flughafen-Wien-Gruppe mit 3,1 Mio. Passagieren im Oktober 2022

Im Oktober 2022 verzeichnete die Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) 3.073.523 Reisende (+52,2% zu 2021), gegenüber dem Vorkrisenniveau (Oktober 2019) beträgt der Rückgang nur 14,3%.

Standort Wien: 2,4 Mio. Passagiere im Oktober 2022

Auch am Standort Flughafen Wien hat sich das Passagieraufkommen im Oktober 2022 gegenüber dem Vorjahr stark verbessert auf 2.445.801 Reisende (+55,5%). Damit liegt das Passagieraufkommen nur mehr 14,1% unter dem Vorkrisenniveau (Oktober 2019).

Verkehrsentwicklung im Detail

Die Zahl der Lokalpassagiere stieg in Wien im Vergleich zum Vorjahr auf 1.781.842 (+44,9%), die Zahl der Transferpassagiere auf 657.888 (+93,5%). Die Flugbewegungen verzeichneten im Oktober 2022 einen Anstieg auf 18.608 (+28,0%) Die Fracht bewegt sich mit 22.598 Tonnen nur 8,4% unter dem Vorjahr (Oktober 2021).

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien im Oktober 2022 stieg nach Westeuropa auf 845.202 Passagiere (+46,2% im Vergleich zum Vorjahr). Nach Osteuropa reisten im Oktober 2022 insgesamt 202.849 Passagiere (+53,9%). Nach Nordamerika verzeichnete der Airport 44.498 Passagiere (+168,4%) und nach Afrika 29.103 (+123,7%).  In den Nahen und Mittleren Osten verzeichnete der Flughafen Wien im Oktober 2022 insgesamt 77.236 Passagiere (+92,0%) und in den Fernen Osten 26.358 Passagiere (> 500%).

Am Flughafen Malta verzeichnete im Oktober 2022 im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs beim Passagieraufkommen auf 590.278 (+37,8%) und der Flughafen Kosice auf 37.444 (+106,1%).

Details zu den Verkehrszahlen finden sich in der nachstehenden Tabelle.

Disclaimer/Haftungshinweis

Alle in dieser Presseaussendung getroffenen Aussagen, die an die Zukunft gerichtet sind und auf künftige Entwicklungen der Flughafen Wien AG/Flughafen-Wien-Gruppe Bezug nehmen, beruhen auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensführung. Sollten die den Prognosen zugrunde liegenden Einschätzungen nicht eintreffen oder die im Risikobericht des Unternehmens beschriebenen Risiken eintreten, können die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den zurzeit erwarteten abweichen. Trotz größter Sorgfalt erfolgen daher alle zukunftsbezogenen Aussagen ohne Gewähr und die Flughafen Wien AG/Flughafen-Wien-Gruppe übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Verkehrsentwicklung Oktober 2022

Flughafen Wien (VIE)            
             
  10/2022 10/2021 10/2019 01-10/2022 Diff. %
2021
Diff. %
2019
Passagiere an+ab+transit 2.445.801 1.573.155 2.848.057 19.875.575 +137,5 -25,8
Lokalpassagiere an+ab 1.781.842 1.230.000 2.107.842 14.814.172 +136,7 -27,6
Transferpassagiere an+ab 657.888 340.028 733.498 4.997.158 +140,8 -19,5
Bewegungen an+ab 18.608 14.533 23.557 158.285 +80,9 -29,8
Cargo an+ab in to 22.598 24.678 26.646 208.901 -1,9 -10,9
MTOW in to 772.550 598.021 964.699 6.596.817 +77,9 -28,2
             
Malta Airport (MLA, vollkonsolidiert)          
             
  10/2022 10/2021 10/2019 01-10/2022 Diff. %
2021
Diff. %
2019
Passagiere an+ab+transit 590.278 428.426 703.405 4.995.410 +153,6 -21,2
Lokalpassagiere an+ab 589.187 427.787 697.615 4.987.561 +153,6 -20,8
Transferpassagiere an+ab 1.076 632 5.790 7.812 +149,9 -79,9
Bewegungen an+ab 3.874 3.508 4.906 34.442 +79,6 -22,7
Cargo an+ab (in to) 1.654 1.301 1.610 13.650 +10,2 +2,7
MTOW (in to) 151.728 133.703 187.378 1.330.512 +85,3 -21,5
             
Flughafen Kosice (KSC, at-Equity-Konsolidiert)        
             
  10/2022 10/2021 10/2019 01-10/2022 Diff. %
2021
Diff. %
2019
Passagiere an+ab+transit 37.444 18.171 35.783 483.697 +260,3 -4,6
Lokalpassagiere an+ab 37.444 18.171 35.783 483.509 +260,2 -4,6
Transferpassagiere an+ab 0 0 0 0 n.a. n.a.
Bewegungen an+ab 339 174 425 3.940 +243,8 -26,2
Cargo an+ab (in to) 0 0 2 1 n.a. -97,7
MTOW (in to) 10.270 5.945 9.944 130.662 +226,1 -5,7
             
Flughafen Wien und Beteiligungen (VIE, MLA, KSC)      
             
  10/2022 10/2021 10/2019 01-10/2022 Diff. %
2021
Diff. %
2019
Passagiere an+ab+transit 3.073.523 2.019.752 3.587.245 25.354.682 +142,1 -24,7
Lokalpassagiere an+ab 2.408.473 1.675.958 2.841.240 20.285.242 +142,6 -25,6
Transferpassagiere an+ab 658.964 340.660 739.288 5.004.970 +140,8 -19,9
Bewegungen an+ab 22.821 18.215 28.888 196.667 +82,4 -28,6
Cargo an+ab (in to) 24.252 25.979 28.259 222.551 -1,2 -10,2
MTOW (in to) 934.548 737.669 1.162.021 8.057.991 +80,4 -26,9

Hinweis: Gesamtzahl der Passagiere enthält Lokal-, Transfer- und Transitpassagiere.
Aufrollung der Verkehrsdaten


Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung

 

in € Mio. Q1-3/2022 Q1-3/2021
Umsatzerlöse 508,0 274,5
Sonstige betriebliche Erträge 20,4 13,6
Betriebsleistung 528,4 288,1
     
Aufwendungen für Material und bezogene Leistungen -29,3 -19,1
Personalaufwand -185,5 -131,8
Sonstige betriebliche Aufwendungen -63,4 -30,0
Wertminderungen/Wertaufholung auf Forderungen 3,7 -0,3
Anteilige Periodenergebnisse at-Equity Unternehmen 2,1 -0,4
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 256,0 106,6
     
Planmäßige Abschreibungen -99,1 -99,7
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) 156,9 6,9
     
Beteiligungsergebnis ohne at-Equity-Unternehmen 0,4 0,5
Zinsertrag 4,0 1,8
Zinsaufwand -10,4 -9,5
Sonstiges Finanzergebnis -0,9 0,1
Finanzergebnis -6,8 -7,1
     
Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) 150,1 -0,2
     
Ertragsteuern -40,8 0,0
Periodenergebnis 109.3 -0,1
     
Davon entfallend auf:    
Gesellschafter der Muttergesellschaft 97,8 -1,5
Nicht beherrschende Anteile 11,4 1,4
     
Ergebnis je Aktie (in €, verwässert = unverwässert) 1,17 -0,02

Bilanzkennzahlen

in Mio. € 30.9.2022 31.12.2021
AKTIVA:    
Langfristiges Vermögen 1.712,4 1.761,3
Kurzfristiges Vermögen 465,7 312,5
     
PASSIVA:    
Eigenkapital 1.431,6 1.314,5
Langfristige Schulden 451,6 501,4
Kurzfristige Schulden 294,9 257,9
     
Bilanzsumme 2.178,1 2.073,8
     
Nettoliquidität (Vorperiode: Nettoverschuldung) 61,7 -150,4
Gearing (in%) n.a. 11,5

 

Cashflow Rechnung

in Mio. € Q1-3/2022 Q1-3/2021
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 234,6 43,1
                aus Investitionstätigkeit -247,6 -21,7
                aus Finanzierungstätigkeit -51,6 -117,3
     
Free-Cashflow -13,0 21,4
     
CAPEX1 38,0 30,3

1) ohne Finanzanlagen

Der Bericht der Flughafen Wien AG über die ersten neun Monate vom 01. Jänner bis 30. September 2022 steht dem Publikum der Gesellschaft in A-1300 Flughafen sowie bei der Bank Austria, 1020 Wien, Rothschildplatz 1, zur Verfügung und ist unter

http://www.viennaairport.com/unternehmen/investor_relations/publikationen_und_berichte

abrufbar.

Flughafen Wien, 17. November 2022       
Der Vorstand


Rückfragehinweis: Konzernkommunikation Flughafen Wien AG

Pressestelle       
Peter Kleemann, Unternehmenssprecher  
Tel.: (+43-1-) 7007-23000    
E-Mail: p.kleemann@viennaairport.com   
Website: www.viennaairport.com    
www.facebook.com/flughafenwien 

Investor Relations
Mag. Christian Schmidt
Tel.: (+43-1-) 7007-23126
E-Mail: christian.schmidt@viennaairport.com



17.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Flughafen Wien AG
Postfach 1
1300 Wien-Flughafen
Österreich
Telefon: +43-1-7007/23126
Fax: +43-1-7007/23806
E-Mail: investor-relations@viennaairport.com
Internet: http://www.viennaairport.com
ISIN: AT00000VIE62
WKN: A2AMK9
Indizes: ATX PRIME
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, Nasdaq OTC, Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID: 1489771

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1489771  17.11.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1489771&application_name=news&site_id=boersennews