Erfolgreich investieren ist natürlich von mehreren Faktoren abhängig. Wir Fools verweisen regelmäßig darauf, dass ein unternehmensorientierter, langfristiger Ansatz die Wahrscheinlichkeit für Erfolg erhöht. Aber das ist heute nicht das Thema.

Es gibt, na ja, sagen wir mal, auch andere Wahrheiten oder Erkenntnisse, die zum erfolgreichen Investieren dazugehören. Und die so manches Mal nicht so offensichtlich sind. Für die folgenden drei Dinge habe ich jedenfalls fünf Jahre gebraucht. Heute habe ich sie jedoch ziemlich stark verinnerlicht.

Erfolgreich investieren: Wissen & Wissensvorsprung

Erfolgreich investieren ist vom eigenen Wissen abhängig. Aber so manches Mal auch von einem Wissensvorsprung? Ja, möglicherweise schon. Denn immerhin sollte man nicht vergessen, dass man zum marktschlagenden Investieren in der Regel besser sein muss als der breite Markt. Das erfordert häufig einen Wissensvorsprung. Oder auch überhaupt ein solides Grundwissen.

Wo liegt der Kern meiner Lektion? Ganz einfach: Man sollte als Investor nicht von einem allgemeinen Wissen ausgehen, das offensichtlich ist, und das für einen Wissensvorsprung halten. Manchmal mag das reichen. Häufig sind es jedoch tiefe Investitionsentscheidungen im eigenen Circle of Competence, die langfristig besonders stark sind.

Insofern bin ich überzeugt: Das Trennen von Wissen und einem Wissensvorsprung ist ein wichtiges Merkmal für das erfolgreiche Investieren. Aber auch, dass man seinen Circle of Competence klar definieren sollte. Innerhalb dessen kann man schließlich die unternehmensorientiert besten Entscheidungen treffen.

Mittelmäßigkeit ist der Standard

Lass mich mal ein wenig selbstkritisch sein: Ich habe in den vergangenen Jahren durchaus Aktien wie Royal Dutch Shell, Tanger Factory Outlet Centers oder Service Properties einmal lobend erwähnt. Ohne Zweifel hatte ich meine Gründe dafür, dachte sogar unternehmensorientiert eine clevere, günstige Entscheidung zu treffen. Heute sehe ich das anders.

Erfolgreich oder besser zu investieren hat bei mir mit einer Erkenntnis begonnen: Nämlich der, dass Mittelmäßigkeit leider doch eher Standard ist. Gute, wirklich ausgezeichnete Unternehmen zu identifizieren ist eher eine Seltenheit. Mich veranlasst das immer mehr, nach hervorragenden Unternehmen zu suchen. Oder auch danach zu graben, was mich grundsätzlich stören könnte.

Auch das führt dazu, dass man seine Investitionsentscheidungen immer tiefer hinterfragt. Oder aber, dass man mittelmäßigen Unternehmen in seinem Depot, wenn überhaupt, eine eher kleine Chance gibt. Erfolgreiches Investieren fängt für mich dabei an, sich auf die wirklich hervorragenden Unternehmen zu konzentrieren.

Erfolgreich investieren: Mut ist wichtig

Zum erfolgreichen Investieren gehört unterm Strich auch eines: eine Menge Mut. Es geht langfristig darum, zu seinen Investitionsentscheidungen zu stehen. Beispielsweise, wenn die Aktie eines guten Unternehmens einbricht. Oder auch, wenn sich der breite Markt plötzlich gegen ein Unternehmen oder dessen Aktie wandelt. Beziehungsweise vielleicht auch gegen einen Markt.

Mut und Disziplin sind langfristig nicht zu unterschätzende Merkmale, wenn man erfolgreich investieren will. Auch das zu unterschätzen kann dich aus der Fassung bringen. Oder dich dazu verleiten, an deinen Aktien zu zweifeln und nicht einem Buy-and-Hold-Ansatz zu folgen.

Der Artikel Erfolgreich investieren: 3 Dinge, die mich 5 Jahre gekostet haben, bis ich sie verstand ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell und Tanger Factory Outlet Centers. The Motley Fool empfiehlt Tanger Factory Outlet Centers.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen