Bei der Shopify-Aktie (WKN: A14TJP) hat es zuletzt wenig gute Neuigkeiten gegeben. Langsameres Wachstum, ein Markt, der sich gegen Wachstumsaktien gestemmt hat und außerdem die allgemeine Marktentwicklung mit Inflation und steigenden Zinsen. Für Growth-Aktien ist das allgemein kein hervorragendes Setting.

Allerdings gibt es zum Donnerstag dieser Woche neue Schlagzeilen. So gibt es Wechsel auf Spitzenpositionen im Management. Schauen wir einmal, was Investoren dazu wissen sollten.

Shopify-Aktie: CFO und COO ausgetauscht!

Wie das Management der Shopify-Aktie zum Donnerstag dieser Woche mitteilte, gibt es zwei Führungspositionen, die neu besetzt werden. Toby Shannan, der bisherige Chief Operating Officer, wird demnach durch Kaz Nejatian ersetzt. Außerdem soll der Posten des Chief Financial Officer neu besetzt werden. Amy Shapero wird durch Jeff Hoffmeister ersetzt.

Es ist eine Mitteilung, die Kontext benötigt. Relevant ist für mich zum einen, dass der COO-Wechsel sofort erfolgt. Allerdings bleibt Toby Shannan wohl dem Unternehmen treu, zukünftig jedoch eher als Aufsichtsrat. Die bisherige CEO Amy Shapero bleibt bis zur Bekanntgabe der Zahlen für das aktuelle Vierteljahr im Amt. Gerüchten zufolge könnte der Wechsel mit den Quartalszahlen zusammenhängen.

So vermutet das US-Portal Barron’s mit Blick auf die Shopify-Aktie, dass der höher als erwartet ausfallende Verlust für das zweite Quartal ein Auslöser gewesen sein könnte. Nix Genaues wissen wir natürlich nicht. Aber es ist schon bedeutend, dass es zu einem Wechsel auf diesen beiden Positionen kommt.

Das ist mein Take

Im Endeffekt habe ich die Shopify-Aktie für mich auf meiner Beobachtungsliste. Ich glaube grundlegend an das Potenzial der E-Commerce-Plattform. Sowie auch daran, dass das kanadische Unternehmen zu einem Gegengewicht zu den Onlinehandels- und Tech-Größen werden kann, die sich bis heute etabliert haben. Entscheidend: Wir brauchen Fokus auf das Kernwachstum. Sowie eine gute Führungsstruktur.

Die personellen Wechsel mögen ihre Berechtigung haben. Das kann ich aus der Ferne natürlich nicht beurteilen. Allerdings sehe ich trotzdem auch, wie CEO Lütke derzeit seine Position allgemein stärkt. Sei es durch eine neue Stimmrechtsstruktur. Oder womöglich auch durch Wechsel im Top-Management. Ich behalte zumindest im Auge, wie fähig das Unternehmen ist, sich selbst unabhängig von CEO und Großinvestor kritisch zu hinterfragen.

Der Artikel Erneut schlechte Nachrichten für die Shopify-Aktie? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Shopify. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Shopify und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $1,140 Call auf Shopify und Short January 2023 $1,160 Call auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen