PRAG (dpa-AFX) - Die erste Lieferung des Corona-Impfstoffs der US-Firma Moderna ist in Tschechien eingetroffen. Das berichtete die Agentur CTK am Dienstag unter Berufung auf eine Behördensprecherin. Es handele sich um 8400 Impfstoff-Dosen, die für das Universitätskrankenhaus in der besonders stark betroffenen Industriestadt Ostrava (Ostrau) bestimmt seien.

Nach Beginn der Impfungen mit dem Mittel von Biontech /Pfizer war in Tschechien zuletzt der Unmut über das langsame Impftempo gewachsen. Die offiziellen Daten zu den durchgeführten Impfungen werden nur einmal wöchentlich aktualisiert. Die Zahl wird derzeit auf etwa 40 000 geschätzt. Eine neue Studie des Modellierungszentrums BISOP geht davon aus, dass mit der Impfung der ältesten Million Einwohner in Tschechien die Zahl der Corona-Todesfälle um 70 Prozent reduziert werden könnte.

Die Behörden des EU-Mitgliedstaats meldeten am Dienstag 9294 neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden. Seit Beginn der Pandemie gab es 844 799 bestätigte Infektionen und 13 485 Todesfälle. Tschechien hat rund 10,7 Millionen Einwohner./hei/DP/stk