Die steigenden Gaspreise sorgen derzeit für einen weltweiten Solarboom und pushen Unternehmen der Branche. Eine Chance für Anleger?

Der heimliche Gewinner an der US-Börse ist die Aktie des Solarsystem-Anbieters Enphase. Allein am gestrigen Mittwoch schossen die Titel um 18 Prozent auf 255 US-Dollar nach oben. Enphase ist ein US-amerikanisches Unternehmen und konzipiert, produziert und vertreibt Solarenergie-Systeme für den Privatgebrauch. Der Börsenerfolg des kalifornischen Unternehmens scheint keine Eintagsfliege zu sein, vielmehr steckt dahinter ein solides Geschäftsmodell: Zum Ende des zweiten Quartals explodierte der Umsatz um fast 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 530 Millionen US-Dollar und übertraf damit die Erwartungen der meisten Analysten deutlich. Sie hatten nur mit knapp 500 Millionen gerechnet. Enphase profitiert massiv von der wachsenden Nachfrage aus dem europäischen Raum. Allein in Europa ist das Solarunternehmen im zweiten Quartal gegenüber zum ersten Quartal um fast 70 Prozent gewachsen – "angeführt von einem starken Wachstum in Deutschland und den Niederlanden", heißt es von Seiten des Unternehmens.

Der Höhenflug von Enphase setzt dabei zusätzlich den gesamten Solarsektor unter Strom. In seinem Schatten entwickelte sich noch andere Unternehmen der Solarbranche zuletzt prächtig: Nach einer kurzen Phase der Korrektur, zogen vor allem die Titel des chinesischen Solarprimus Jinko Solar wieder an – seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine schaffte Jinko Solar eine Outperformance von 117 Prozent. Auch beim deutschen Solarenergiekonzern SMA Solar kauften Anleger zuletzt deutlich nach. Die Aktie von SMA Solar legte zuletzt um gut 3,5 Prozent auf 52,50 Euro zu und markierte bei 54,65 Euro den höchsten Stand seit über einem Jahr. 

Ob JP Morgan oder Goldman Sachs, die meisten Analysehäuser setzen bei Solaraktien derzeit ganz klar ein Kaufsignal. Solange kein Ende der Energiepreisspirale in Sicht ist, dürften die Unternehmen der Solarbranche auch weiterhin profitieren. "Die Weltrezession wird sich überraschend vorteilhaft für den Boom der Erneuerbaren Energien auswirken", erklären die Finanzexperten vom LSF Solar & Sustainable Energy Fund.

(mp)

Auf der Suche nach starken Turnaround-Trades für den Bärenmarkt? Jetzt den kostenlosen Report von Charttechnik-Experte Stefan Klotter runterladen!

 

 


Jetzt den vollständigen Artikel lesen