PARIS (dpa-AFX) - Der EuroStoxx 50 hat im Handelsverlauf am Mittwoch seine Verluste deutlich ausgeweitet und zuletzt rund zwei Prozent auf 3519,65 Punkte verloren. Damit fand sich der Leitindex der Eurozone auf dem Niveau von Ende Dezember letzten Jahres wieder.

Vor dem am Abend anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank und den Quartalszahlen der amerikanischen Börsenschwergewichte Apple , Facebook und Tesla seien die Anleger in die Defensive gegangen, sagten Börsianer. Zudem erschwerten Mutationen des Coronavirus und Schwierigkeiten beim Impfstart das Eindämmen der Pandemie und Investoren hinterfragten dann doch wieder eine wirtschaftliche Erholung./la/he