FRANKFURT (dpa-AFX) - Der EuroStoxx 50 ist am Mittwochmittag in die Verlustzone gedreht. Abgesehen von einem schwächer erwarteten Start an den US-Börsen belasteten vor allem Verluste deutscher Aktien den Leitindex der Eurozone.

Bis zur Mittagszeit hatte der Handel mit deutschen Aktien auf der Xetra-Plattform der Deutsche Börse wegen technischer Probleme stillgestanden. Zuletzt büßte der EuroStoxx 0,45 Prozent auf 3219,53 Punkte ein./ck/mis