Möglicherweise befinden wir uns gerade in einer Art Tech-Crash, innerhalb dessen bereits einige Tech-Aktien mächtig unter die Räder gekommen sind. Zwei der Vertreter, die zu diesem Kreis dazugezählt werden können, sind die Aktien von Fastly (WKN: A2PH9T) und Shopify (WKN: A14TJP).

Foolishe unternehmensorientierte Investoren wissen natürlich: Dahinter könnte sich eine attraktive Chance verstecken! Riskieren wir heute daher einen Blick auf diese zwei Tech-Aktien. Sowie auf die Frage, welcher der beiden Akteure im Tech-Crash vielleicht interessanter ist.

Fastly: Abverkaufte Tech-Aktie im Tech-Crash

Eine erste Tech-Aktie, die wirklich mächtig unter die Räder gekommen ist, ist die von Fastly. Mit den Anteilsscheinen ging es in der Zeit nach den Quartalszahlen noch einmal deutlich zweistellig bergab. Mit Blick auf einen aktuellen Aktienkurs von 34,50 Euro und einem Rekordhoch bei 115 Euro erkennen wir: Die Aktie ist inzwischen um zwei Drittel eingebrochen.

Der Tech-Crash dieser Aktie könnte Fastly damit zu einer spannenden Chance machen, womöglich wieder. Mit Blick auf die aktuelle Marktkapitalisierung in Höhe von 4,8 Mrd. US-Dollar können wir hier inzwischen wieder für US-amerikanische Börsenbewertungsverhältnisse von einem Small Cap sprechen. Dem steht außerdem zuletzt ein Quartalsumsatz in Höhe von 85 Mio. US-Dollar gegenüber. Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis auf Basis dieses Quartals läge entsprechend bei ca. 14,1. Das könnte preiswert sein. Vielleicht sogar preiswert genug für das momentane Wachstum.

Das, was bei der Fastly-Aktie diese starke Korrektur ausgelöst hat, ist das langsame Wachstum. Das Unternehmen konnte die eigenen Erlöse gerade einmal um 35 % im Jahresvergleich steigern. Keine Frage: Zu wenig für ein Kurs-Umsatz-Verhältnis, das zwischenzeitlich mal in den 40ern gelegen hat. Mit Blick auf das jetzige Potenzial und eine starke Wettbewerbsposition im Markt der Content Delivery Networks könnte eine solide Chance jedoch langfristig orientiert wieder vorhanden sein.

Shopify: Vielleicht der sicherere Megatrend …?

Die Shopify-Aktie hat hingegen nicht ansatzweise so stark eingebüßt wie die Fastly-Aktie. Mit Blick auf einen aktuellen Aktienkurs von 904,80 Euro und ein Rekordhoch von 1.239,80 Euro erkennen wir jedoch trotzdem noch einen möglichen Discount von ca. 27 %. Für langfristig orientierte Investoren ist das vielleicht eine günstigere Einstiegschance.

Shopify besitzt einen defensiveren Megatrend, nämlich den E-Commerce. Das Geschäftsmodell, das auf Shop-Lösungen und Mehrwertservices basiert, ist überaus gefragt. Im letzten, ersten Quartal dieses Geschäftsjahres steigerte das Unternehmen den Umsatz im Jahresvergleich erneut um starke 110 % auf 988 Mio. US-Dollar. Eine solide operative Entwicklung, die die Investoren sogar zufriedengestellt hat und für ein leichtes Kursplus ausreichte.

Shopify wird derzeit mit einem Börsenwert von 137,5 Mrd. US-Dollar bepreist. Auf Basis des ersten Quartals ergibt sich ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 35, was natürlich deutlich höher als bei der Fastly-Aktie ist. Mit dem stärkeren Wachstum und dem solideren Megatrend könnte auch dieses Bewertungsmaß langfristig orientiert jedoch nicht zu teuer sein.

Die Qual der Wahl!

Shopify und Fastly verbriefen für mich zwei unterschiedliche Chancen. Das Risiko bei Fastly ist selbst nach dem Tech-Crash mit Blick auf Wachstum, Bewertung und dem Tech-Fokus höher. Shopify hat sich inzwischen eher etabliert und folgt mit einem starken Netzwerk verbundener Händler einem klareren Megatrend. Sicherere Perspektiven sehe ich daher bei dem E-Commerce-Akteur. Wenn der Akteur im Markt der Content Delivery Networks jedoch beim Wachstum ordentlich zulegen kann, könnte hier das Potenzial bedeutend größer sein. Das Risiko ist es jedoch für mich auf jeden Fall.

Der Artikel Fastly oder Shopify? Diese Tech-Aktie ist im Tech-Crash attraktiver! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Fastly. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Fastly und Shopify.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen