Millionenfinanzierung gesichert: 10 Mio. Dollar Kapital ebnen Weg für großes Wachstum!

Tolle Neuigkeiten erreichen uns heute von Earth Renew (WKN A2P6MB), dem Vorreiter in Sachen ökologischer Düngemittel in der Agrarbranche. Um die bereits angestoßenen Projekte auszubauen und die eigens entwickelte ökologische Düngemittel Produktion weiter vorantreiben zu können, konnte sich das Unternehmen eine flexible Finanzierung sichern.

Alumina Partners, eine der führenden New Yorker Private-Equity-Firmen, stellt Earth Renew (WKN A2P6MB) insgesamt 10 Mio. CAD zur Verfügung. Mit dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen, die sich für viele Unternehmen aufgrund der Corona Krise ergeben, ist der Abschluss dieser Finanzierungsvereinbarung ein großer Vertrauensbeweis.

„Wir freuen uns, in EarthRenew zu investieren, da sie ihre Arbeit beschleunigen, um eine Alternative zu diesem Paradigma zu bieten und eine nachhaltige Landwirtschaft auf profitable, marktgerechte Weise unterstützen.“

Das sagt Adi Nahmani, einer der verantwortlichen Manager bei Alumina Partners. Da Alumina Partners für jede von Earth Renew (WKN A2P6MB) in Anspruch genommene Finanzierungs-Tranche Aktien und Optionen erhält, ist es nachvollziehbar, dass auch Alumina großes Potenzial in der weiteren Entwicklung des Unternehmens sieht und mit weiter steigenden Kursen rechnet.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Keith Driver, CEO der Earth Renew (WKN A2P6MB) und sagte zur erzielten Vereinbarung:

„Die Fazilität bietet uns den Komfort, dass wir über zusätzliches Kapital verfügen, um die Wiederinbetriebnahme von Strathmore zu beschleunigen und US-Expansionsmöglichkeiten in den nächsten 12 Monaten zu nutzen“

Nachdem die finanziellen Rahmenbedingungen geklärt sind, wird Earth Renew (WKN A2P6MB) seine Wachstumsstrategie 2021 weiter mit voller Kraft fortsetzen. In den nächsten Wochen ist mit weiterem bedeutendem Newsflow zu rechnen.

 

 

Günstig wie nie – Jetzt bei dieser Aktie einsteigen oder nachkaufen!

Vor einiger Zeit haben wir Ihnen mit Earth Renew (WKN A2P6MB) ein Unternehmen vorgestellt, dass mit der Entwicklung von ökologischen Düngemitteln die herkömmliche Landwirtschaft revolutionieren könnte.

In den letzten Monaten hat Earth Renew (WKN A2P6MB) seine Hausaufgaben gemacht und wichtige Weichen gestellt, um spätestens 2021 richtig durchstarten zu können. Wie bei den meisten Start-Up Unternehmen hat sich das bisher nicht auf den Kurs ausgewirkt, so dass man heute fast doppelt so viele Aktien bei einem Kauf erhält, als zum Zeitpunkt unserer Erstempfehlung.

Daher bietet sich Investoren unserer Meinung nach jetzt eine einmalige Chance, bei dieser Aktie einzusteigen oder nachzukaufen, um den damaligen Einstandspreis senken zu können. Günstiger werden Sie diese Aktie nicht mehr bekommen!

Die Voraussetzungen, dass das Unternehmen spätestens 2021 richtig durchstarten wird sind mehr als gegeben. Das liegt vor allem an den 3 Hauptprojekten, die Earth Renew (WKN A2P6MB) aktuell abarbeitet.

  1. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme der Strathmore-Anlage in Kanada soll noch in diesem Jahr erfolgen. Die erste Charge an produzierten Düngemitteln soll im Frühjahr 2021 verkauft werden.
     
  2. Nach erfolgreicher Machbarkeitsstudie beginnt die Planung einer zweiten, ungefähr doppelt so großen Düngemittel Produktionsanlage im Südwesten der USA.
     
  3. Forschung und Weiterentwicklung neuer ökologischer Düngemittel in Zusammenarbeit mit dem Lethbridge College. Anpassung der bereits bestehenden Rezepturen an verschiedene regionale Begebenheiten wie z.B. der Witterungsbedingungen im Südwesten der USA.

 

 

Zudem generiert Earth Renew (WKN A2P6MB) bereits jetzt Cashflow durch den Verkauf des erzeugten Stroms und kann dadurch die laufenden Arbeiten problemlos finanzieren.

 

Spätestens mit dem Beginn des Düngemittelverkaufs im Frühjahr 2021 wird die Bewertung der Earth Renew (WKN A2P6MB) um ein Vielfaches höher ausfallen als jetzt. (aktuell ca. 10 Mio. CAD)

Der aktuelle Kurs bietet daher die einmalige Chance, seinen Einstandspreis zu verringern oder komplett neu hier einzusteigen. Earth Renew (WKN A2P6MB) ist eine klare Kaufempfehlung!

 

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 

 

Umwelt Aktie verdient kräftig – Zusätzlicher Cashflow durch Stromerzeugung!

Wie unser Hersteller von ökologischen Düngemitteln Earth Renew (WKN A2P6MB) in seiner aktuellen News bekannt gibt, konnten allein im Juli 2020 ca. 38.450 CAD an Umsatz durch die Einspeisung des erzeugten Stroms der Fertigungsanlage in Strathmore eingenommen werden. Durch das heiße Sommerwetter und den Anstieg des Strompreises auf 55,48 CAD/MWh kann Earth Renew (WKN A2P6MB) abzüglich der Kosten etwas mehr als 30.000 CAD Gewinn verbuchen.

Das zeigt einmal mehr, wie gut das Unternehmen aufgestellt ist. Insgesamt verfügt Earth Renew (WKN A2P6MB) über 3 Säulen, mit denen Einnahmen erzielt werden.
 

  1. Annahme und Weiterverarbeitung von Kuhdung
     
  2. Stromerzeugung zur Deckung des Eigenbedarfs bei der Düngemittelherstellung und zum Weiterverkauf bei Überproduktion
     
  3. Herstellung und Vertrieb von organischem Dünger in Pallet Form durch firmeneigene Technologie
     

Earth Renew (WKN A2P6MB) plant weiterhin durch diese Diversifikation seinen Investoren die bestmögliche Rendite bieten zu können. Durch der Fertigstellung der Produktionsanlage in Strathmore, der neu geplanten Produktionsanlage im Südwesten der USA und dem Start des Düngemittelverkaufs Anfang 2021 gehen wir von einem positiven Newsflow in den kommenden Wochen aus.

Die aktuelle Bewertung (ca. 10 Mio CAD) entspricht unserer Meinung nach nicht im Ansatz dem wahren Wert des Unternehmens. Wir erwarten daher einen wahren Kurssprung, spätestens mit dem Start des Düngemittelvertriebs 2021.

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 

 

Nachweis erbracht: Studie bestätigt erhöhtes Pflanzenwachstum durch revolutionäre Produkte von bis zu 207% - Aktie klarer Kauf!

 

Earth Renew (WKN A2P6MB) gibt bekannt, dass die im Mai 2020 begonnenen Studien zur Wirksamkeit neuere und historischer Düngemittelrezepturen sensationelle Ergebnisse geliefert haben. So konnten bei einigen Probenreihen Steigerungen des Pflanzenwachstums von bis zu 207 % erreicht werden!

Earth Renew (WKN A2P6MB) ist unserer Meinung nach auf dem absolut richtigen Weg, um neue und innovative Düngemittel an den Markt zu bringen und dadurch Umsätze in Millionenhöhe erzielen zu können. Auch die Ergebnisse der vor kurzem durchgeführten Machbarkeitsstudie zum Bau einer neuen, 4-mal größeren Anlage zur Düngemittelherstellung sind durchweg positiv ausgefallen. Earth Renew (WKN A2P6MB) bereitet in seinem nächsten Schritt die endgültigen Bedingungen für ein Abkommen zur Zusammenarbeit mit einem der größten Mastbetriebe im Südwesten der USA vor. Die jetzt vorliegenden Ergebnisse der Wachstumsstudien dürften die Verhandlungsgrundlage mit potenziellen Kunden daher noch einmal verbessern!

Dave McMurray, Leiter des Bereichs angewandte Forschung am Lethbridge College, das in Zusammenarbeit mit Earth Renew (WKN A2P6MB) die Studien durchgeführt hat, kommentierte:

Die ersten Untersuchungsergebnisse zeigen, dass die organischen Düngemittelrezepturen von EarthRenew zu einem schnelleren und stärkeren Wachstum verschiedener Pflanzen beitragen können.“

Auch Keith Driver, CEO von Earth Renew (WKN A2P6MB) zeigte sich begeistert von den Studienergebnissen und sagte:

„Die ersten Ergebnisse unseres Keimungsversuchs bestätigten unsere Erwartung, dass sich unterschiedliche Rezepturen positiv auf verschiedene Kulturpflanzenarten auswirken werden. … Wir beabsichtigen, die Ergebnisse zu nutzen, damit wir unseren Kunden in diesem Herbst den Mehrwert von EarthRenews Düngemitteln demonstrieren können, während sie Kaufentscheidungen für die Pflanzung im nächsten Jahr treffen.“

Nach diesen weiteren positiven News sind wir mehr denn je der Überzeugung, dass Earth Renew (WKN A2P6MB) auf dem Weg ist, zu einem Millionen Player im ökologischen Düngemittelsektor werden zu können. Das Management arbeitet mit Hochdruck daran, neue Produkte zu erforschen und historische Produkte zu verbessern. Durch das Abkommen mit einem der größten Mastbetriebe im Südwesten der USA ist auch die entsprechende Produktionskapazität für die Zukunft gesichert.

Investoren haben bei dieser Story die einmalige Möglichkeit sich hier frühzeitig zu positionieren. Gerade auf dem aktuellen Kursniveau stellt die Aktie eine klare Kaufempfehlung dar. Nutzen Sie diese Chance!

 

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 

 

 

Neue Produktionsanlage sorgt für Rekordeinnahmen! Kaufempfehlung!

Unser erst vor wenigen Tagen vorgestellter Geheimtipp in Sachen ökologischer Düngemittelherstellung Earth Renew (WKN A2P6MB) gibt bekannt, dass es plant eine 4-mal größere Anlage zur Düngemittelherstellung und Stromerzeugung im Südwesten der USA zu errichten. Als Partner konnte einer der größten Mastbetriebe der Region mit über 200.000 Rindern gewonnen werden. Beide Unternehmen werden in einer zweimonatigen Machbarkeitsstudie die Rentabilität für den Bau einer solchen Anlage bewerten.

Für Earth Renew (WKN A2P6MB) würde diese Expansion eine wahre Umsatzexplosion bedeuten! Keith Driver, CEO der Earth Renew (WKN A2P6MB) geht von einer Vervierfachung der Produktion mit bis zu 70.000 Tonnen organische Düngemittelpellets pro Jahr im Vergleich zu jetzigen Anlage in Kanada aus! Zudem hätte das Unternehmen eine Flaggschiff Anlage in einem der weltweit größten Märkte für ökologischen Landbau vorzuweisen. Das bedeutet, die potenzielle Kundschaft liegt direkt vor der eigenen Haustür! Sollte die Machbarkeitsstudie zu einem positiven Ergebnis kommen, ist eine Neubewertung des Unternehmens vorprogrammiert. Eine Bewertung von über 1 Euro halten wir dabei für durchaus realistisch!

Als Investor haben sie jetzt die einmalige Möglichkeit, zu einem so frühen Zeitpunkt und zu einem sehr günstigen Kurs einsteigen zu können!

 

Die aktuelle News im Details:

Earth Renew (WKN A2P6MB) wird mit seinem Partner, einem der größten Mastbetriebe im Südwesten der USA, eine Machbarkeitsstudie zum Bau einer neuen ca. 40 Mio. teuren Düngemittelproduktionsanlage erstellen. Die Studie soll eine Überprüfung des Standorts, die Verfügbarkeit der erforderlichen Versorgungsunternehmen, das regulatorische Umfeld, vorläufige technische Überlegungen und Einzelheiten des Marktes für organische Düngemittel umfassen, um die Gesamtrealisierbarkeit zu bestimmen. Die Studie wird über einen Zeitraum von 2 Monaten erstellen und kostet 50.000 Dollar.

Bei einem positiven Ausgang soll im Anschluss eine Absichtserklärung mit dem Mastbetrieb geschlossen werden, die die Bedingungen für Leasing und gemeinsame Dienstleistungen, Parameter für die Lieferung der Rohmaterialien und die gemeinsame Vermarktung der Endprodukte sowie Bedingungen für potenzielle Stromverkäufe an den Partner für seine elektrifizierten Zäune regulieren wird.

Dementsprechend begeistert zeigt sich Keith Driver, CEO der Earth Renew (WKN A2P6MB) und sagte:

„Unser potenzieller Partner ist sehr auf unsere Nachhaltigkeitsziele ausgerichtet und freut sich, dass wir eine Lösung für seine Mistproduktion werden können. … Diese neue Anlage könnte möglicherweise drei- bis viermal so viel produzieren wie unsere Anlage in Strathmore und uns die Möglichkeit bieten, den riesigen Markt im Südwesten der USA zu bedienen."

Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen. Nach unserem letzten 240 % Erfolg mit BEE Vectoring (WKN A14WDZ), könnte dies der nächste Erfolg mit mehreren 100 % Rendite für Sie werden.

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 

 

Rettet dieses Unternehmen unsere Landwirtschaft? Produzent von organischem Dünger wird Milliardenmarkt erobern!

Strikte gesetzliche Vorgaben für die Düngung, immer weniger zugelassene Pflanzenschutzmittel, fehlende Planungssicherheit in der Tierhaltung: Selten waren die Herausforderungen für die landwirtschaftlichen Betriebe so groß wie heute. Wir stehen vor der gewaltigen Aufgabe, den Spagat zwischen Umweltschutz und Einhaltung der Vorgaben einerseits sowie eine bedarfsgerechte Pflanzenversorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen für eine nachhaltige Landwirtschaft andererseits unter einen Hut zu bringen.

Die Herausforderung ist, dass einige der traditionellen Anbaumethoden zur Steigerung der Pflanzenproduktion sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch mit hohen Kosten verbunden sind. So sind fast 33% des weltweiten Ackerlandes in den letzten 40 Jahren durch Erosion oder Verschmutzung verloren gegangen. Der gesamte Mutterboden der Welt könnte innerhalb von 60 Jahren unproduktiv werden, wenn die aktuellen Verlustraten anhalten.

Auch deshalb hat der Bundesrat auf Druck der EU vor kurzem eine neue Düngemittelverordnung zur Reduzierung von stark stickstoffhaltigen Düngemitteln erlassen. Die Landwirte in Deutschland und der EU sind darüber alles andere als erfreut und versuchen den Beschluss noch zu verhindern.

 

Doch gibt es für eine nachhaltige Landwirtschaft nicht auch alternative Lösungen als Richtwerte? Wir haben für Sie ein Unternehmen ausfindig gemacht, dass sich anschickt der Agrarindustrie unter die Arme zu greifen indem es hochwirksamen organischen Dünger produziert. Earth Renew (WKN A2P6MB) ist ein erst seit kurzer Zeit an der Börse gelistetes Unternehmen und bietet Investoren die Möglichkeit auf mehrere 100% Rendite für ihr Depot. Gleichzeitig unterstützen Sie durch ein Investment den Umweltschutz und die ökologische Zukunft unserer Nahrungsmittelversorgung!

 

Nächster Ökologischer Hammer-Deal nach BEE Vectoring!

 

Earth Renew (WKN A2P6MB) ist ein kanadisches Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, eine nachhaltigere landwirtschaftliche Zukunft voranzutreiben, indem es seine firmeneigene thermische Verarbeitungstechnologie einsetzt, um tierische Abfälle in hochleistungsfähigen organischen Dünger umzuwandeln.

Wir erwarten aufgrund der schier unbegrenzten Einsatz- und Einnahmemöglichkeiten des neu entwickelten organischen Düngers eine wahre Kursexplosion der Earth Renew (WKN A2P6MB). Das Unternehmen erwartet bereit für Anfang 2021 Millionenumsätze durch den Start des Düngemittelvertriebs.

Die Chance zu einem so frühen Zeitpunkt so eine Story begleiten zu können erhalten Sie nicht alle Tage. Wir gehen von einer weitaus höheren Bewertung von über 1 Euro aus. Dies erscheint auf den ersten Blick sehr ambitioniert, ist aber absolut im Bereich des Möglichen – überzeugen Sie sich selbst! Wer unserer letzten Technologie BEE Vectoring (WKN A14WDZ) gefolgt ist, konnte bisher 240 % Wertsteigerung verbuchen.

 

 

Ein Aspekt, warum wir an eine so explosive Entwicklung der Earth Renew (WKN A2P6MB) glauben, ist das von den insgesamt 44 Mio. ausstehenden Aktien rund 15 % vom Management oder anderen Insidern des Unternehmens gehalten werden. Dies allein spricht von großem Vertrauen der handelnden Personen in ihr Unternehmen!

 

Ökologisch nachhaltige Versorgung einer rasant wachsende Weltbevölkerung – Ein Widerspruch?

Die rasant wachsende Weltbevölkerung stellt die Landwirtschaft vor immer neue Herausforderungen. Aktuell muss die Landwirtschaft ihre Erträge um mehr als 50 % steigern, um annähernd den weltweiten Nahrungsmittelbedarf decken zu können. Erreicht werden diese Steigerungen zumeist durch den Einsatz von chemischen Düngemitteln, die allerdings die Böden sowie das Grundwasser stark belasten. Etwa die Hälfte aller fruchtbaren, lebensmittelproduzierenden Böden wird bereit heute als degradiert eingestuft. Laut einer Studie der UN gehen jedes Jahr schätzungsweise 24 Milliarden Tonnen fruchtbarer Boden verloren. Es wird also Zeit für eine ökologische Alternative, um nicht noch mehr wertvolle natürliche Ressourcen zu zerstören.

Regierungen und globale Institutionen bieten jetzt enorme steuerliche und politische Unterstützung für die Weiterentwicklung der Agrartechnologie und nachhaltigere landwirtschaftliche Praktiken. Earth Renew (WKN A2P6MB) plant von dieser Entwicklung zu profitieren.

 

Wie man aus Schei*** tatsächlich Gold / Geld machen kann

"Unser Hauptziel bei EarthRenew ist es, in nur wenigen Jahren weltweit führend auf dem aufstrebenden Markt für organische Düngemittel zu werden. Mit der anhaltenden Nachfrage nach Nahrungsmitteln und Fleischprodukten nimmt auch das Problem mit Düngemitteln zu und die Leute achten zudem immer mehr auf die Umweltauswirkungen. … Was wir aber sehen ist Wachstum (im organischen Düngemittelbereich) Jahr für Jahr, da die Konsumenten immer mehr darüber nachdenken, wo ihre Nahrungsmittel herkommen, insbesondere in dieser Zeit, in der Nahrungsmittel und Nahrungsmittelsicherheit oberste Priorität haben. Die Dynamik, die dahintersteckt, gibt uns einen deutlichen Anstoß und das ist die Entwicklung, die uns als Unternehmen weiterbringen wird." sagt Keith Driver, CEO von Earth Renew (WKN A2P6MB).Wie genau Earth Renew (WKN A2P6MB) dieses ambitionierte Ziel erreichen will erfahren sie im nachfolgenden Video:

 

Herkömmliche organische Dünger enthalten die Nährstoffe in relativ geringen, oft sehr unterschiedlichen und nicht genau bewertbaren Konzentrationen. Sie sind überwiegend organisch gebunden und müssen von Mikroorganismen erst zersetzt werden, um die Nährstoffe für die Pflanzen verfügbar zu machen. Temperatur, Feuchtigkeit und Sauerstoff, die die Zersetzung unterstützen, ändern sich häufig und machen eine exakte Düngerabstimmung auf den Bedarf der Pflanzen schwierig.

Landwirte werden sich angesichts der weltweiten Verschärfungen von Düngerichtlinien darauf einstellen, mehr organischen Dünger in ihrem Betrieb einsetzen zu müssen. Darin besteht die große Chance von Earth Renew (WKN A2P6MB) sich einen beachtlichen Teil des 11 Milliarden USD schweren Marktes im Jahr 2022 sichern zu können!

 

 

Genau hier setzt Earth Renew (WKN A2P6MB) an. Durch ein speziell entwickeltes Verfahren ist es gelungen den organischen Dünger in Form von Pallets zu komprimieren, die wesentlich besser zu dosieren und einfacher in der Anwendung sind. Doch Earth Renew (WKN A2P6MB) will mehr als nur organischen Dünger produzieren, der zur Wiederherstellung der Bodengesundheit beiträgt. Das Unternehmen bekämpft nicht nur die Bodendegradation durch seinen speziell pelletierten organischen Dünger, sondern zielt auch darauf ab, die Umweltschäden und die Haftung von unbehandeltem Viehdung zu verringern.

 

Die Verarbeitung von Viehdung stellt eine erhebliche Herausforderung für Viehzüchter weltweit dar.

 

Aufgrund der nachteiligen Auswirkungen von Gülle auf die Umwelt stehen speziell Viehzüchter mit mehreren tausend oder noch mehr Rindern vor einer großen Herausforderung. Earth Renew (WKN A2P6MB) bietet Viehzüchtern durch den Einsatz seiner Technologie eine Lösung an, bei der beide Parteien den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen können.

Zusätzlich zu den unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten des neu entwickelten organischen Düngers kommen durch die Abnahme von Kuhdung noch weitere Einnahmequellen hinzu. Daher erwarten wir eine wahre Kursexplosion der Earth Renew (WKN A2P6MB). Millionenumsätze bereits Anfang nächsten Jahres sind im Bereich des Möglichen. Die Chance zu einem so frühen Zeitpunkt so eine Story begleiten zu können erhalten Sie nicht alle Tage. Wir gehen von einer weitaus höheren Bewertung von über 1 Euro aus.

 

 

Modernisierung der Produktionsanlage ist Grundlage für Massenproduktion

 

Die Produktionsanlage von Earth Renew (WKN A2P6MB) befindet sich in  Strathmore, im Bundesstaat Alberta Kanada. In unmittelbarer Umgebung ist eine Viehzuchtfarm mit ca. 25.000 Rindern angesiedelt, die einem Drittanbieter, Cattleland Feedyards, gehört. Derzeit befindet sich die Anlage mitten in einer umfassenden strategischen Überarbeitung und Neugestaltung. Erst vor kurzem wurde mit detaillierten technischen Arbeiten für die Neugestaltung dieser Anlage begonnen. Das Ministerium für Umwelt und Parks in Alberta hat die Genehmigung für den Betrieb bereits erteilt.

 

Earth Renew (WKN A2P6MB) möchte mit der Neugestaltung der Einrichtung zum einen die Leistung steigern und zum anderen sein Angebot an organischen Düngemitteln erweitern, um unterschiedliche Formulierungen für verschiedene Kulturpflanzen- und Bodentypen bereitzustellen (ausstehende Testergebnisse). Die neuen Formulierungen werden derzeit entwickelt und sollen schon Anfang 2021 neue zusätzliche Einnahmequellen für das Unternehmen bieten.

Die von Earth Renew (WKN A2P6MB) entwickelte Basisformel für organische Düngemittel besteht zu 50% aus organischer Substanz. Ersten Studien zufolge bietet der Dünger 120% bis 145% des Ertrags, der mit einer äquivalenten Anwendung von chemischem Dünger aufgrund einer Pflanzennährstoffaufnahme (PNU) von etwa 90% erzielt wird.

 

 

Die patentierte thermische Verarbeitungstechnologie ermöglicht es, tierische Abfälle in Leistungsstarken, natürlichen und organischen Dünger zu verwandeln, der das Pflanzenwachstum fördert und die Bodengesundheit wiederherstellt. In der jetzigen Zusammensetzung ist der Dünger bereits für die Verwendung in Kanada und den USA zertifiziert. Dies macht ihn besonders für Gebiete interessant, die mit Verboten oder Beschränkungen chemischer Düngemittel zu kämpfen haben.

Bis heute wurden rund 70 Millionen US-Dollar in die Entwicklung investiert. Aufbauend auf historischen Daten aus Feldversuchen mit einer Dauer von über 10 Jahren gab Earth Renew (WKN A2P6MB) Partnerschaften mit zwei renommierten Einrichtungen für angewandte Forschung in Alberta, dem Olds College und dem Lethbridge College, bekannt. Gewächshausversuche auf mehreren Hektar Fläche an Sonderkulturen sollen vom zweiten bis vierten Quartal 2020 stattfinden. Diese Partnerschaften konzentrieren sich auf eine Reihe neuer Feldversuche für EarthRenews organische Düngemittel, die zusammen mit den historischen Daten zu neuen Mischungen und Formulierungen führen sollen.

 

 

Diese neuen Düngemittelmischungen können dann auf bestimmte Bedürfnisse der jeweiligen Einsatzgebiete und Nutzpflanzen angepasst werden, um so noch höhere Erträge für Landwirte erzielen zu können. Earth Renew (WKN A2P6MB) sieht hier die Möglichkeit für weitere Einnahmen im Millionenbereich gegeben.

 

Kommerzieller Start im Frühjahr 2021 geplant – Einnahmen werden bereits heute erzielt

Für Ingenieurdienstleistungen sowie den Bau und die Inbetriebnahme der Strathmore-Anlage wird Earth Renew (WKN A2P6MB) voraussichtlich zwischen 7,8 und 8,0 Mio. USD investieren. Die technischen Arbeiten werden in vier Monaten abgeschlossen sein, gefolgt von Bau und Inbetriebnahme in der zweiten Hälfte des Jahres 2020. Die Nachrüstanlage wird dann voraussichtlich 10 Tonnen Fertigprodukt pro Stunde in mehreren Produktformulierungen für organische Düngemittel produzieren. Erste Düngemittel Lieferungen sollen bereits im Frühjahr 2021 erfolgen!

 

 

Earth Renew (WKN A2P6MB) hat aber noch ein weiteres Ass im Ärmel. So werden trotz der Umbaumaßnahmen aktuell schon Einnahmen erzielt. Als letztes Element, das den ökologischen und wirtschaftlichen Ansatz des Unternehmens unterstützt, ist es möglich mit der bestehenden Anlage Strom zu produzieren. Die Anlage wurde nicht nur entwickelt, um Tierhaltern eine skalierbare Abfallentsorgungslösung zur Verfügung zu stellen, sondern fungiert auch als Stromerzeugungsquelle vor Ort. Nach Angaben des Unternehmens erzielte EarthRenew im Januar 2020 178 MWh, was einem geschätzten Umsatz von 112.195 USD entspricht - ein Rekordmonat für den Stromabsatz des Unternehmens.

Der von der Gasturbine der Anlage erzeugte Strom kann an das Stromnetz oder an Dritte weiterverkauft werden, um den Großteil der Brennstoffkosten von Earth Renew (WKN A2P6MB) auszugleichen, wodurch eine wirtschaftlich nachhaltigere und umweltfreundlichere Methode zur Herstellung organischer Düngemittel geschaffen wird.

 

 

Insgesamt verfügt Earth Renew (WKN A2P6MB) über 3 Säulen, mit denen das Unternehmen Einnahmen erzielen möchte.

  1. Annahme und Weiterverarbeitung von Kuhdung
     
  2. Stromerzeugung zur Deckung des Eigenbedarfs bei der Düngemittelherstellung und zum Weiterverkauf bei Überproduktion
     
  3. Herstellung und Vertrieb von organischem Dünger in Palletform durch firmeneigene Technologie

Earth Renew (WKN A2P6MB) plant durch diese Diversifikation seinen Investoren die bestmögliche Rendite bieten zu können. Daher erwarten wir eine wahre Kursexplosion der Earth Renew (WKN A2P6MB) nach Fertigstellung der Produktionsanlage.

 

Bio wird zum Mainstream – Zusammenarbeit mit Regierungen

Seit einigen Jahren gibt es vor allem in der Bevölkerung eine bemerkenswerte Veränderung in der Denkweise hin zu einer nachhaltigen und ökologischen Lebensweise. Die Begriffe „Bio“ und „Organisch“ stehen hier beispielhaft für das Verlangen der Bürger nach nachhaltigen und gesunden Lebensmitteln. Die Landwirtschaft hat auf diese Nachfrage bereits reagiert und ihre Produktion komplett umgestellt. Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach organischem Dünger steigt. Laut Studien wird der weltweite Markt für organische Düngemittel voraussichtlich von 6,3 Mrd. USD im Jahr 2017 auf 11,15 Mrd. USD im Jahr 2022 wachsen - eine jährliche Wachstumsrate von 12,08%.

Während Rentabilität und Umweltschutz in vielen Sektoren häufig im Widerspruch zueinanderstehen, ist dies in der Landwirtschaft nicht unbedingt der Fall. Wirtschaft und Umweltverantwortung sind nahezu perfekt aufeinander abgestimmt. Neben Investoren erkennen auch Regierungen und Institutionen den Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und langfristigem Wachstum. Infolgedessen unterstützen sie jetzt gemeinsam eine zunehmende Anzahl von Initiativen für eine nachhaltige Landwirtschaft.

Zum Beispiel kündigte China im Jahr 2015 an, dass es „bis 2020 kein Wachstum bei der Verwendung umweltschädlicher, chemischer Düngemittel unterstützt und dass mehr organische Düngemittel verwenden werden sollen, um die Getreideproduktion zu steigern, und um von der Verwendung chemischer Düngemittel durch das Land abzuweichen. In ähnlicher Weise möchte die Europäische Kommission, dass bis 2030 mindestens 25% der landwirtschaftlichen Nutzfläche der EU für den ökologischen Landbau reserviert werden, gegenüber 8% heute.

Die verstärkte Unterstützung der Regierung für nachhaltigere landwirtschaftliche Praktiken ist ein Trend, von dem Earth Renew (WKN A2P6MB) schon profitiert. Das Unternehmen wurde kürzlich in Zusammenarbeit mit CCm Technologies Ltd. von der britischen und der kanadischen Regierung ausgewählt, um einen Projektvorschlag für ein internationales Konsortium einzureichen. Der Vorschlag konzentriert sich auf die Implementierung der Technologie zur Kohlenstoffabscheidung, die von CCm Technologies, einem preisgekrönten Cleantech-Unternehmen mit Sitz in Großbritannien, in der Strathmore-Anlage von EarthRenew entwickelt wurde, um ein organisches Düngemittelprodukt mit hohem Stickstoffanteil zu entwickeln (hier der Link zur Pressemitteilung des Unternehmens vom 27. Mai 2020).

 

Fazit und Ausblick

 

Earth Renew (WKN A2P6MB) ist unserer Meinung nach weltweit ein, zum jetzigen Zeitpunkt bereits äußerst gut aufgestelltes, Unternehmen im Sektor der organischen Landwirtschaft. Es kann auf eine herausragende Technologie zur Herstellung von organischem Dünger zurückgreifen und bietet durch die Verarbeitung von Kuhdung weitere Vorteile zur Entwicklung einer nachhaltigen Agrarindustrie. Schon jetzt arbeitet Earth Renew (WKN A2P6MB) mit Regierungskonsortien zusammen um neue, noch umweltfreundlichere Düngemittel zu entwickeln.

Des Weiteren erzielt das Unternehmen durch den Verkauf des bei der Düngemittel Herstellung erzeugten Stroms heute schon Einnahmen. Ein Unternehmen, das auf diesen 3 Säulen aufgebaut ist, stellt ein absolutes Alleinstellungsmerkmal dar.

Die Rahmenbedingungen stimmen ebenfalls. So hat das Unternehmen eine äußerst schlanke Aktienstruktur von gerade mal ca. 44 Mio. ausstehenden Aktien, von denen über 15 % das Management oder langfristige Investoren halten.

Wir von Aktien.Diamonds glauben daher in Earth Renew (WKN A2P6MB) ein herausragendes Unternehmen gefunden zu haben und gehen von einer positiven Entwicklung des Unternehmens und einer explosiven Kursentwicklung aus. Das Unternehmen erwartet bereit für Anfang 2021 Millionenumsätze durch den Start des Düngemittelvertriebs. Die Chance zu einem so frühen Zeitpunkt so eine Story begleiten zu können erhalten Sie nicht alle Tage. Wir gehen von einer weitaus höheren Bewertung von über 1 Euro aus.

 

Aktien.Diamonds ist ein Produkt der

First Marketing GmbH

Botheplatz 34/1

69126 Heidelberg

Webseite: www.aktien.diamonds

 

 

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH

 

Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

 

1. Allgemeine Angaben

Der „Aktien.Diamonds“ ist eine Marke der First Marketing GmbH, Botheplatz 34/1, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, („First Marketing“). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

Die First Marketing hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher „Finanzanalysen“) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

 

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die First Marketing erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die First Marketing Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die First Marketing im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

•           an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,
•           in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die           Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

•           in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,
•           mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat,
•           und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens
•           oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in         Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die First Marketing GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen.  Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 11: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über- schreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate): Art der Analyse:          Datum:                        Kursziel/Aktueller Kurs :

Earth Renew Erstempfehlung                                                          17.06.2020                  EUR 1,00 /EUR 0,22

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der First Marketing, wie etwa Aktien.Diamonds oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt First Media keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

 

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse berücksichtigt.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter – Änderungsmöglichkeit

 

Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

 

6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

 

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

 

  • Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten
  • Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten
  • Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

 

7. Risikohinweise:

  • Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.
  • Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.
  • Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.
  • Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächliche Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.
  • Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.
  • In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.
  • Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.
  • Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

 

8. Haftungsausschluss:

First Marketing übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

 

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

10. Haftung für Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

 

11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz