Er verlässt das Fintech zu einem schwierigen Zeitpunkt, die Corona-Krise bremst das Wachstum, aber Heller sieht es aber trotzdem auf einem guten Weg, sein Zeitpunkt des Ausscheidens sei "perfekt". In seinem neuen Job wird er Frühphasen-Unternehmen unter dem Dach von Intel aufbauen.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanzbusiness.de