HELSINKI (dpa-AFX) - Passagiermaschinen aus Großbritannien dürfen wegen der dort aufgetretenen neuen Variante des Coronavirus weiter nicht nach Finnland fliegen. Ein seit dem 21. Dezember geltendes Flugverbot wird vorläufig bis zum 11. Januar 2021 verlängert, wie die finnische Transport- und Kommunikationsbehörde Traficom am Donnerstag mitteilte.

In Großbritannien war eine mutierte Corona-Variante aufgetaucht, die möglicherweise deutlich ansteckender als die bisher bekannte Form ist. Die meisten EU-Staaten hatten daraufhin entschieden, Reisen aus und nach Großbritannien vorübergehend einzuschränken.

Einzelfälle des britischen Mutanten waren dennoch in einer Reihe von weiteren Ländern entdeckt worden. In Finnland gab es bislang zwei solcher Fälle. Das nördlichste EU-Land hat es bisher relativ gut durch die Corona-Krise geschafft. Die finnischen Neuinfektionszahlen zählen seit längerem zu den niedrigsten in Europa./trs/DP/he