In der Vergangenheit hat First Graphene Limited (ASX: FGR, FSE: M11) bereits viele Kooperationsvereinbarungen mit Unternehmen getroffen, die PureGRAPH® einsetzen wollen, um entweder bestehende Produkte weiterzuentwickeln oder gänzlich neue Produktreihen zu kreieren. Weil die meisten dieser Firmen in Australien, Asien und Nordamerika ansässig sind, wurden bislang auch primär diese Märkte adressiert. Durch die neue Zusammenarbeit mit dem Nanotechnologie-Entwickler Protectology Ltd. wird nicht nur ein ganz neuer technischer Bereich, sondern auch regional erstmals der europäische Markt in den Fokus genommen.

Die in Großbritannien ansässige Protectology Ltd. entwickelt und verbessert mittels Nanotechnologie Oberflächenschutzbeschichtungen, sodass diese neue Eigenschaften erhalten. Eine Kooperation mit First Graphene besteht bereits seit mehreren Monaten. Mit großem Erfolg wurde daran geforscht, Beschichtungen durch die Verwendung von PureGRAPH® zu verbessern und den Produkten dadurch neue Eigenschaften zu geben, die zu neuen Anwendungen und Einsatzfeldern führen.

Die Zusammenarbeit ist so weit fortgeschritten, dass Protectology eine eigene Produktlinie mit dem Markennamen PROGRAPH® auf den Markt gebracht hat. Ein wesentliches Ziel der Forschung war es, Oberflächenbeschichtungen zu entwickeln, die den Strom entweder besser leiten oder keine statische Elektrizität aufnehmen. Das Ziel war ambitioniert, denn Kunststoffe sind von sich aus schlechte Stromleiter, akkumulieren aber gefährliche statische Ladungen. Dies ist besonders dann ein Problem, wenn die Materialien in elektrischen Geräten oder Kabelnetzwerken zum Einsatz kommen sollen.

Dank den neuen PROGRAPH®-Produkten kann dieses Problem nun als gelöst betrachtet werden, denn die mit dem Material beschichteten Oberflächen leiten die statische elektrische Energie ab und verhindern so schädliche Auswirkungen auf elektronische und elektrische Geräte. Auch der Schutz von Infrastrukturanlagen wie Kabelnetzwerken wird erhöht. Aktuell arbeitet Protectology mit mehreren eigenen Kunden aus der Industrie daran, neuartige Oberflächenschutzbeschichtungen für antistatische und elektrisch leitfähige Anwendungen zu entwickeln. Aus einer dieser Kooperationen entstand bereits eine sprühbare leitfähige Beschichtung für Kunststoffoberflächen. Sie wird von Protectology derzeit auf den Markt gebracht.

Eine ideale Win-win-Situation für alle Beteiligten

Die erfolgreiche Zusammenarbeit ist sowohl für Protectology wie auch für First Graphene äußerst attraktiv, denn der Bedarf an neuen Lösungen für altbekannte Probleme ist gegeben und die Zahl der verschiedenen Einsatzorte und -möglichkeiten ist enorm, weil überall in der Unterhaltungselektronik, Automobil- und Elektroindustrie Beschichtungen zum Einsatz kommen, die ganz bestimmte Merkmale aufweisen sollen. Allein der Markt für antistatische Beschichtungen wird bis 2027 weltweit auf ca. 17 Mrd. Dollar geschätzt und soll eine jährliche Wachstumsrate von 3,3 Prozent aufweisen.

Protectology wird diesen Markt in Zukunft mit seinen auf PureGRAPH® basierenden neuen Beschichtungsprodukten aus der PROGRAPH®-Familie adressieren und dabei für die nächsten zwei Jahre exklusiv auf PureGRAPH® zurückgreifen können. First Graphene gewinnt im Gegenzug die Möglichkeit, mit dem Beschichtungssektor einen gänzlich neuen Markt für sich zu erschließen. Gleichzeitig wird erreicht, dass PureGRAPH® auch für immer mehr europäische Hersteller ein Begriff wird und seine herausragenden Eigenschaften im Vergleich zu anderen Graphenen nachweisen kann.

 

Newsletter

 

Background
First Graphene Limited (ASX: FGR, FSE: AU000000FRG3) ist weltweit der führende Anbieter von hochleistungsfähigen Graphen-Produkten. Das Unternehmen verfügt über eine Produktionskapazität von 100 Tonnen pro Jahr und eine robuste Produktionsplattform, die auf der Eigenversorgung mit hochreinen Rohstoffen basiert. Derzeit wird die Verwendung von Produkten aus der PureGRAPH®-Familie in Verbundwerkstoffen, Elastomeren, im Brandschutz und in der Energiespeicherung sowie im Bauwesen und im Schiffbau durch erhöhte Vertriebsaktivitäten und durch die gezielte Entwicklung von vorgefertigten Graphenträgern, welche die Kunden leicht in ihre Produktionsabläufe integrieren können, intensiv vorangetrieben.

 

Disclaimer Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.
Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der First Graphene Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der First Graphene Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.