BERLIN (dpa-AFX) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sind sich nach Angaben Seehofers im Flüchtlingskompromiss schnell einig gewesen. "Es war nach sehr kurzer Zeit klar, dass wir keinen Dissens haben, nicht einmal den geringsten Dissens", betonte er am Dienstagabend in Berlin.

Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise seit 2015 hatten sich Merkel und der damalige CSU-Chef Seehofer erbitterte Auseinandersetzungen über die Ausrichtung der Migrationspolitik geliefert. Der Streit belastete die Union dermaßen, dass kurzfristig auch eine Auflösung der Fraktion von CDU und CSU im Raume stand.

Die Bundesregierung hatte sich am Dienstag darauf geeinigt, 1553 zusätzliche Migranten von fünf griechischen Inseln aufzunehmen, die in Griechenland bereits als schutzbedürftig anerkannt wurden. Merkel und Seehofer hatten den Kompromiss vorgeschlagen./cir/DP/fba