Die kommenden Monate werden kalt und dunkel – so viel ist bereits beim Blick auf den Kalender klar. Dass die nächsten Monate auch ein wenig einsam werden könnten, dafür sprechen neuerliche Kontaktbeschränkungen und die Aussicht auf die neue Corona-Variante Omikron. Doch aus Anleger-Sicht dürfte auch im Winter etwas los sein. An den Märkten zieht die Volatilität bereits an. Grund genug, die größten Vola-Profiteure einmal unter die Lupe zu nehmen.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen